Donnerstag, 14. Mai 2020

von duftwäldern, orchideen und einigen tieren


bei unseren wandertouren in der letzten zeit kamen wir mehrfach durch herrlich blühende bärlauchwälder.





der duft ist wirklich unbeschreiblich - man fühlt sich, als würde man sich inmitten einer knoblauchknolle befinden ;)!




im vorharzgebiet trafen wir an einigen stellen auf das gefleckte knabenkraut, auch flecken-fingerwurz genannt (ich bevorzuge den ersten namen !). ich finde die tüpfelchen auf den blättern total schön - ein kunstwerk der natur!



das ist der blaurote steinsame - ihm war ich vorher noch nicht begegnet. dank kundigen instagrammerinnen konnte ich ihn identifizieren. er kam auf dem kalkigen, lichten waldboden auch öfter vor. die fotos sind nicht so besonders, aber smartphone und grelle sonne ließen nichts besseres zu.





trotz ihres dicken fells genossen die schafe die sonne im birkenwäldchen an der oker offensichtlich sehr.


der blick zum harz ist immer wieder beeindruckend, auch wenn die berge natürlich nicht so hoch sind wie auf andreas wunderschönen bodenseebildern mit alpenhintergrund!






auf einer radtour ins naturschutzgebiet riddagshausen trafen wir auf angler rotvieh und schottische hochlandrinder. sie beweiden dort einen teil des gebietes. ihnen geht es dort so richtig gut!



auf meinem alten roten gartenstuhl ruhe ich mich gern während der gartenarbeit aus. heute muss das wohl warten - es ist regen angekündigt. hoffentlich reichlich, denn der boden ist immer noch viel zu trocken!


verlinkungen:
natur-donnerstag bei jutta
friday bliss bei riitta (am freitag)
frühlingsglück bei loretta und wolfgang (am samstag)

Kommentare:

Claudia hat gesagt…

Guten Morgen liebe Mano,
herrliche Bilder hast Du mitgebracht, den Knoblauchduft riech ich bis hierher, herrlich!
Wunderschön ist auch das gefleckte Knabenkraut, was für eine hübsche Pflanze!
Beruhigend und mir ein Lächeln ins Gesicht zaubernd sind die Sccahfe und die zotteligen hübschen Rinder! Sie so frei auf den Wiesen zu sehen, vermittelt einfach Glücksgefühle!
Herzlichen Dank für diese schönen Bilder am Morgen!
Hab einen schönen Tag!
♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

Arti hat gesagt…

bei solchen Beiträge vermisst man die Übertragung für die Nase :))) aber für die Augen war ganz viel dabei, ein richtig schöner Spaziergang.
Am Wochenende soll das Wetter etwas besser werden, vielleicht kannst du deinen Stuhl dann wieder nutzen.

Liebe Grüße
Arti

Schwabenfrau hat gesagt…

Guten Morgen liebe Manu,
schön ist dein Rundgang,

den Blauroten Steinsame habe ich auf meinem Blog schon dieses Jahr vorgestellt, weil er im Leudelbachtal ganze Hänge bewächst, das ist selten und etwas ganz besonderes.
Auch Knabenkräuter sind vielfach vorhanden.
Ich will ja keine Werbung für dieses wunderbare Tal machen, aber esist schon ein Kleinod und wir freuen uns alle, dass dieses auch sehr gepflegt und beachtet wird.
Am Wochenende ab Freitag wird das Wetter besser und dann gehts wieder raus.

Ich wünsche dir einen wundervoll Tag und sende dir liebe Grüße Eva

https://schwabenfrau.blogspot.com/search?q=Steinsame

bahnwärterin hat gesagt…

im berliner plänterwald bin ich mal solch ausgewachsenen bärlauchwiesen begegnet.... dort an der spree ist es ziemlich sumpfig. hier sind die wälder zu trocken für BL wg. dem durchlässigen sandstein.
schöne tierfotos hast du gemacht - man möchte gleich mal die pelze knuddeln :-D
xxxx

WolleNaturFarben hat gesagt…

Liebe Mano, ich rieche förmlich deine Bärlauchfelder, was für herrliche Bilder. Hier gibt es auch Felder aber es ist kein echte Bärlauch, sondern der sogenannte Berliner Bärlauch. Knabenkraut gefunden,boah, den habe ich in der Natur hier noch nie gesehen, weiß garnicht ob es den bei uns gibt. Herrliche imposante Urviecher vor der Kamera, Schafbilder einfach klasse, eine richtige Naturreise auf die du uns da mitgenommen hast, danke. Danke für deinen Kommentar. Herzliche Grüße aus dem Ruppiner Land Anke

Elkes Lebensglück hat gesagt…

Liebe Mano,
das sind ja wunderschöne Aufnahmen von deinem Ausflug, das Knabenkraut habe ich noch nie gesehen ich wollte schon sagen die ist krank.
Die Schafsherde ach wie süss ich liebe es einfach und auch diese besondere Kühe sind. Der Blick zum Harz *wow * ist das grossartig das Foto mit diesen Wolken.
Ich habe mich wieder sehr gefreut drüber das zu sehen deine Gegend!
Schöne Restwoche wünsche ich dir!
Lieben Gruss Elke

Jutta.K. hat gesagt…

So einen großen Bärlauchplatz im Wald habe ich noch nie gesehne, geschweige denn gerochen !
Ich kann mir gut vorstellen, dass man da Hunger bekommt, gell ?!
Überhaupt zeigst du wieder wunderschöne Naturbilder, ich danke dir sehr dafür.
♥lichst Jutta

Anonym hat gesagt…

Hallo Mano
Du hast uns da ja wieder auf einen wunderschönen Spaziergang mitgenommen.
Dankeschön. Diese blühenden Bärlauchfelder liebe ich. Passend dazu heute
selbstgemachtes Bärlauchpesto bei uns zum Mittagessen.
Das gefleckte Knabenkraut würde ich auch gerne einmal wieder sehen.
Bleib gesund.
Liebe Grüße
Brigitte

moni hat gesagt…

Liebe Mano,
da hast Du uns ja wieder einmal auf einen wunderbaren Gang (zu Fuß-mit Radel) mitgenommen und viel Schönes und bemerkenswertes geschnuppert und gesehen. Danke Dir ♥
Liebe Grüße
moni

Heidi R. hat gesagt…

Der blühende Bärlauch im Wald ist eine Augenweide!
Ich musste staunen über die vielen 'Löcher' in den Blättern des Knabenkrautes, die sich dann als 'Flecken' herausstellten.
Wieviele seltsam-schöne Pflanzen es doch auf dieser Erde gibt? Viele werden vernichtet, bevor sie überhaupt entdeckt wurden, zum Bsp. im Regenwald. Ja, schade, die Blüte des 'Blauroten Steinsamens' hätte ich gerne aus der Nähe betrachtet. Der Blick zum Harz zeigt einen bewegten Himmel, dieser würde gut in die 'Galeria Himmelblick' passen?
Schafen und Rindern geht es gut, solche Bilder sehe ich gerne!
LG Heidi

Klärchen Marie hat gesagt…

Der Spaziergang durch die Natur in Wald und Flur tat gut. Sehr schön grün ist alles und der Duft für die Nase fehlt gerade. Kühe und Schafe findet man auch bei uns, ist doch schön, in der Natur zu wohnen. herzliche Grüsse, Klärchen

Andrea hat gesagt…

Ach, du machst immer so schöne Wanderungen! Meine nächste muss bis zum Wochenende warten...
Liebe Grüße Andrea

Pia hat gesagt…

Durch einen Bärlauchwald zu wandern ist für das Auge und die Nase ein genuss. Der Ausblick über das Harz würde sich sicher lohnen einmal mit eigenen Augen zu sehen.
L G Pia

riitta k hat gesagt…

Was für ein wundervoller Bärenlauchwald - ich glaube, es gibt keinen in Finnland. Schöne Orchidee, die du gefunden hast, und die wunderbaren Kühe auch. Hab ein schönes Wochenende Mano!

Suza hat gesagt…

Liebe Mano, das sind so wunderschöne Bilder, Sehnsucht in Coronazeiten nach 6 Wochen in der Stadt.
Liebe Grüße und bleib gesund
Susa

Die.Zitronenfalterin hat gesagt…

Was für eine Idylle! Das gefleckte Knabenkraut habe ich in der Natur noch nie gesehen.
Wir hatten bis heute immer bedecktes und feuchtes Wetter. Das tat auch mal gut.
Liebe Grüße
Andrea

nina. aka wippsteerts hat gesagt…

Ach, den Bärlauch mit vollen Händen im Buchenwald bei den Schwiegereltern zu pflücken, dass fehlt mir dieses Jahr. Der im Garten ist schon lange verblüht, der konservierte im Glas fast verbraucht.
Danke für s Mitnehmen. Die Blumen sind so schön! ( Die Vierbeiner auch, strahlen so viel Ruhe aus.)
Schönes Wochenende und liebe Grüße
Nina

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails