Sonntag, 10. Mai 2020

der mai ist gekommen...


ein kleiner rückblick auf die ersten zehn tage im mai


ich schreibe täglich in stichworten tagebuch, versehen mit kleinen zeichnungen und einem "wetterbericht".  der mai zeigte sich bisher eher wie sonst der april. regen und sonne wechselten sich ab, es war nachts sehr kalt, tags stiegen die temperaturen am monatsbeginn nicht viel höher als 15 grad . erst gestern bekamen wir sommerliche temperaturen.



wir haben wieder mehrere wanderungen im elm und im harz gemacht. überall blüht jetzt der bärlauch. dazu vielleicht am nächsten naturdonnerstag mehr.





im garten begann der flieder zu blühen, blieb nur kurz und war dann schnell wieder verblüht. viele akeleien in schönen farbtönen sind im mai überall zu finden.



die ersten mohnblüten haben sich geöffnet...



...und eine distel hab ich vorm rasenmäher gerettet




die terrasse wurde ein bisschen hübsch gemacht - gruß an die bahnwärterin, ein bisschen deko gibt es hier auch ;)!!



und mangold, kapuzinerkresse und anderes ausgesät. die ersten kleinen blättchen sind schon zu sehen.



eigentlich wäre ich die letzten tage in hamburg gewesen, hätte mir eine ballettvorführung angeschaut, wäre vielleicht wieder in travemünde am strand langgelaufen und hätte sicher auch einen meiner lieblingsläden im karoviertel besucht. sabine ortland vom M39 in der marktstraße macht wunderbare mode - "von der collage zum materialmix". von ihr habe ich schon mehrere schals und  stulpen. sie verwendet reststoffe und macht daraus jacken, kleider, loops u.a. mehr. diesmal habe ich mir obigen loop bestellt - mit ankern und sehr maritim angehaucht - voll verliebt! (unbezahlte, unbeauftragte werbung!)



und weil sabine so viel geduld mit mir bei der auswahl hatte, habe ich ihr - sie liebt sachen aus den 50er jahren - eine kleine schachtel mit einem alten matrosen-anstecker gemacht - eine kleine hamburgensie sozusagen!





bei instagram gibt es ja jede woche den #fischamfreitag. ich hab immer großes vergnügen, mir etwas dazu auszudenken. diesmal waren es gestanzte fischbriefmarken.



einen collage mit wal brachte die postbotin zu einer meerliebhaberin! dafür hab ich auch schnipsel von christine buntpapierfabrik und weitere aus dem workshop in dresden verwendet.



eine collage zum "tag des tapirs" (was es alles gibt!) flog natürlich nach paris



da ich momentan viel zeit im arbeitszimmer verbringe, entstanden noch mehr "wilde collagen in wilden zeiten." eine davon ging zu den kunstmuseen krefeld, die eine collageaktion  unter dem motto "stay home - mail art" ins leben gerufen hatten.



viel schöne post ist auch hier eingetroffen. herzlichen dank an svea, eva im garten, ulrike und susanne! 



nina von wippsteerts schickte eine ganz liebevolles päckchen mit lieblings-eulen-stempeln und dem wunderbaren duft von lorbeer. dankeschön!!


und von karen kam eine schachtel voller ephemera, die ihr vater aufgehoben hat. ist die "salonbombe"  nicht herrlich? ich glaube, ich muss doch mal wieder eine schachtel machen!!



taijas kunstaktion aus der "quadratäne" hat mich auch voll gepackt. gleich drei neue quadrate mit kirschblüten hab ich in die welt geschickt. vielleicht werden es noch mehr!



bisher sind mein mann und ich (beide besonders gefährdet) gut durch die c-zeit gekommen. wir haben ja das glück, dass wir in niedersachsen keine ausgangsbeschränkung haben und so viel in der natur unterwegs sein können.

ich kaufe ein- bis zweimal in der woche gleich frühmorgens in einem kleinen supermarkt im nachbarort ein - ohne jeglichen andrang und mit viel abstand und desinfektionstüchern am eingang. in der stadt war ich schon seit fast acht wochen nicht mehr und habe es bisher überhaupt nicht vermisst. seit den öffnungen aller geschäfte soll es wieder sehr voll dort sein und am montag dürfen auch restaurants und cafés wieder öffnen. mir geht das viel zu schnell und ich hoffe nur, dass die infektionszahlen nicht wieder hochschnellen.

wir sind trotz allem zuversichtlich und hoffen, dass der sommer das virus ausbremst und dass die forschung bald ein medikament bzw. sogar einen impfschutz entwickelt.


als einen skandal empfinde ich die infektionen der bulgarischen und rumänischen arbeiter*innen in spargel- und schlachthöfen. leider wird das alles nur in bezug auf die ansteckung mit covid 19 gesehen und nicht als das, was es eigentlich ist: moderne sklaverei! die betreiber solcher einrichtungen müssten eigentlich sofort ihre läden durchgängig schließen und ihnen müsste der prozess für dieser unmenschlichen arbeits- und lebensbedingungen gemacht werden.


diesen rindviechern geht es besser als vielen dieser menschen, die in unserem land ausgebeutet werden!

verlinkungen
samstagsplausch bei karminrot
frühlingsglück beim fachwerkhaus im grünen

Kommentare:

buntpapierfabrik.blogger.de hat gesagt…

Das sind ja wieder grandiose Collagen! Ich kann mich gar nicht satt sehen und habe großen Spaß daran, ausgefallene Schnipsel und bekannte Papiere zu entdecken.
Dein Garten ist wunderschön (wir haben nur einen Balkon, aber der blüht auch üppig und ist unser zusätzliches Sommerzimmer).
Dort wo ihr lebt, sind die Bedingungen ja gut um gesund zu bleiben.
In der Großstadt ist das anders, aber ich arbeite trotzdem wieder einmal wöchentlich ehrenamtlich im Oxfam-Shop. Wir haben strenge Auflagen und halten uns alle daran, sodass ich relativ entspannt bin.
Liebe Grüße und bleib weiterhin gesund und munter
Christine

Augusta M hat gesagt…

Wie schön, dass du gesund bist und uns deine tollen Collagen zeigst...die begeistern mich immer wieder...
und ja, ich finde es gut, das c den Finger in so manche Wunde sprich Ungerechtigkeit oder Unmöglichkeit ( ich hätte beinahe etwas anderes geschrieben...) unserer Zeit legt und hoffe auf ànderungen zum Positiven!

Bleib gesund,liebe Mano
wünscht Augusta

Die.Zitronenfalterin hat gesagt…

WAs für eine Labsal, mal mit deinen herrlichen Fischen in kreative Bereiche abzutauchen.
Du hast ganz recht, die Lebens- und Arbeitsbedingungen für diese ausländischen Arbeitskräfte ist wirklich eine Schande. Aber diese Betreiber wissen sich immer wieder herauszuwinden. Sind ja systemrelevante Betriebe. Die Tiere werden ja schon in fürchterlichen Mastbetrieben gehalten, dann auf diese Weise verarbeitet und kommen dann in die Läden der Discounter, wo eh immer alles billig und billiger sein muss.
Wir Konsumenten können und sollten ja durch Nicht-Kauf Einfluss nehmen.
Bei gesund!
Liebe Grüße
Andrea

nina. aka wippsteerts hat gesagt…

Ja, im größeren Fettfleck Deutschlands ist nicht alles "ok", aber man schaut wohl endlich auch wieder auf die Lebensbedingungen der Sklaven ähnlich gehaltenen Arbeiter.
Deine Werke sind wieder so schön, schade, dass Du nicht jetzt in Hamburg sein kannst, sondern nur eine entsprechende Schachtel gestalten könntest. Dein Garten ist ein Traum.
Hab einen schönen Abend und einen guten Start in die Woche.
Liebe Grüße
Nina
Ps
Schön, dass Dir "der Gewinn" gefällt

ULKAU hat gesagt…

Wie immer ist es ein Augenschmaus, durch deinen Garten und deine wunderbaren kreativen Arbeiten zu streifen!
Danke für die schöne, aufmunternde Zusammenstellung.
Mairegengrüße - Ulrike

Wolfgang Nießen hat gesagt…

Liebe Mano,
bei uns ist der Bärlauch schon fast verblüht, aber dafür blühen jetzt andere Pflanzen, auch der Flieder.
Die Schachtel ist wieder klasse, Du machst immer sehr schöne Schachteln, zumindest die, die ich bisher gesehen habe. Aber auch Deine Collagen sind wundervoll.
Ich wünsche Dir einen schönen Start in die neue Woche.

Viele liebe Grüße
Wolfgang

bahnwärterin hat gesagt…

aaaber gaaanz dezent ;-D
alle wollen billigen spargel und billiges fleisch, die höfe gehören aktiengesellschaften, denen es nur um die rendite geht.... nennt man konsumgesellschaft und turbokapitalismus. solange nicht die leute "mit den füssen abstimmen" und diesen ganzen billokram nicht mehr kaufen, wird sich nichts ändern - nicht in der lebensmittelindustrie hier und auch nicht in ostasien.
dein schal ist hübsch - ahoi! xxxx

kleiner-staudengarten hat gesagt…

Ein schöner Mairückblick mit duftendem Bärlauchwald und blumigen Eindrücken aus deinem gemütlichen Garten. Ganz begeistert bin ich von deinen Kunstwerken ... ob Collage, Briefmarke oder kleine Schachtel - einfach zauberhaft.
Musste heute im GC noch ein Geschenk besorgen, es war so voll, dass ich froh war möglichst schnell wieder heraus zu sein. Ich gehe auch lieber zu Zeiten einkaufen, wenn möglichst wenige schon auf den Beinen sind.
Lieben Gruß und einen schönen Tag, Marita

Astridka hat gesagt…

Überraschenderweise eine Art Wochenrückblick bei dir, ich war gestern richtig platt ( und sehr müde, deshalb kein Kommentar ). Und heute habe ich mit meiner Entscheidung, täglich einen der Punkte zu bearbeiten, die mir so auf der Seele lasten, weitergemacht, nachdem es gestern gut geklappt hat, da dauert es mit der Blogrunde auch bis zu meiner Mittagspause.
Irgendwann gehe ich auch wieder an den Kreativtisch. Mit dir natürlich nicht vergleichbar! Inzwischen deprimiert mich das alles... Aber ich bin halt hier der "Alleinunterhalter".
Aber über solche Posts kann ich mich richtig freuen.
Bleib gesund!
Astrid

Rosahenne hat gesagt…

Liebe Mano,
es ist wieder traumhaft bei dir zu lesen. Deine Fotos von Blüten und Garten, sowie deine Kunstwerke sind wundervoll! Mein Favorit ist die Collage mit dem Wal - sooo schön!! Und das Steinmandala gefällt mir auch sehr gut.
Ein gelungener und schöner Rückblick! Mögen dir die weiteren Maitage genauso "wonnig" werden!
Liebe Grüße
Ingrid

Elkes Lebensglück hat gesagt…

Liebe Mano
das war wieder Kunst alles das an zuschauen was du gemacht hast und auch aus deinem wunderbaren Garten all die Blumen und der Flieder. Du hast eine wundervolle kreative Ader, die ich jedes Mal bewundere!
Ich wünsche dir einen schönen Mai!
Lieben Gruss Elke

Andrea Karminrot hat gesagt…

Da hast du wohl recht, das ist moderne Sklaverei... Kein Wunder, dass die sich alle anstecken.
Post von Wippsteer habe ich auch bekommen. Schön, ne!
Wie das schon bei euch blüht! Ich hoffe die Kälte macht den Pflanzen nichts aus.
Liebe Grüße
Andrea

Rumpelkammer hat gesagt…

wunderschöne Bilder aus der Natur
und eurem Garten
ja es blüht herrlich
auch deine Kunstwerke sind sehr schön
auch liebe Post hast du bekommen

das mit den Schlachthöfen finde ich auch sehr schlimm
ich dachte da hätte sich schon etwas geändert denn es war vor Jahren schon Thema
aber anscheinend immer noch nicht :(

liebe Grüße
Rosi

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails