Donnerstag, 15. Oktober 2020

dorfspaziergang / der garten im oktober

ich habe mal wieder einen dorfspaziergang in einem ort in unserer nähe gemacht. mir gefällt, dass man beim zu-fuß-gehen immer interessantes entdeckt. manchmal sind es nur kleinigkeiten, manchmal auch besondere bäume wie bei dieser kleinen fotosafari. 

 







vor diesem haus steht eine sehr große, alte magnolie und ein recht großer gingko (rechts). vielleicht schaffe ich es, hier noch einmal zur zeit der magnolienblüte herzukommen!




rund um die kirche des ortes findet man einige sehr alte bäume, u.a. diese buche, die schon leichte herbstfärbungen zeigt.

 

 die linde in der dorfmitte hat sicher auch schon viel erlebt!

 


in den nächsten tagen wird sich der gingko in feinstes gelb kleiden!

mehr dorfspaziergänge findet ihr HIER!


auch im garten ist jetzt der herbst angekommen. allzuviele blüten gibt es nicht mehr und ich muss bald den roten gartenstuhl in den schuppen räumen, damit er gut durch den winter kommt.



wie schön, dass an vielen stellen noch die fetthenne ihre blüten in den himmel reckt! die einfachen herbstastern blühen bisher kaum, aber ich freue mich, sie noch im november anschauen zu können.




unsere große doppelbirke verliert ihr laub und der alte gartentisch hat dank des regens wieder wunderschöne flechten bekommen. viel silberling (oder auch silberblatt, lunaria) hat sich im garten ausgebreitet und zeigt jetzt, woher er seinen namen trägt.

 

verlinkungen:

naturdonnerstag bei jutta bzw. diesmal bei elke

friday bliss bei riitta

mein freund der baum bei astrid

herbstglück bei loretta und wolfgang

Mittwoch, 14. Oktober 2020

treibholzliebe und ein paar fische im pilzwald

das thema für den mittwochsmix, erfunden von frau nahtlust und vom müllerin art studio lautet im oktober: holz und falte - ein sperriges thema, das mir aber zunehmend spaß macht.

da mir komplizierte faltungen nicht sehr liegen, habe ich ein  drei-seiten-leporello gestaltet. 


 
grundlage dafür war dieses stück treibholz, das schon sehr lange in meiner holzkiste schlummert. wenn ich mich richtig erinnere, stammt es noch aus der bretagne.

das leporello habe ich passend dafür zugeschnitten - es passt prima in den zwischenraum und kann aufrecht stehen.

 


verwendet habe ich gesammelte papiere (darunter ein selbstgestaltetes seidenpapier von ghislana), gesso, farbe und mullbinden. ein paar kleine stickereien ergänzen das leporello. zum schluss habe ich den text des gedichtes "gemeinsam" von rose ausländer eingefügt. 

 



wie ihr seht, kann man das treibholzstück prima zum aufstellen benutzen!

gemeinsam

Vergesset nicht
Freunde
wir reisen gemeinsam

besteigen Berge
pflücken Himbeeren
lassen uns tragen
von den vier Winden

Vergesset nicht
es ist unsre
gemeinsame Welt
die ungeteilte
ach die geteilte

die uns aufblühen läßt
die uns vernichtet
diese zerrissene
ungeteilte Erde
auf der wir
gemeinsam reisen

     rose ausländer (1901-1988)

ich habe nicht herausbekommen, in welchem jahr die dichterin es geschrieben hat, aber aktueller könnte es gar nicht sein!!

verlinkt beim mittwochsmix im oktober 

 

 ***********************

 fisch im pilzwald

bei instagram gestalte ich regelmäßig freitags  collagen mit fischen. im letzten jahr habe ich mir den hashtag "fischimpilzwald" ausgedacht, weil ich spaß daran hatte, kleine geschichten mit fischen zu erfinden. hier ein paar beispiele aus der letzten zeit.



schnipselideen, die noch weiter verwertet werden



 
ein kleines heft voller fische im pilzwald
 
bei instagram findet ihr alle meine fischlein HIER und HIER!
  

Donnerstag, 8. Oktober 2020

kürbisliebe

kürbisse gehören ja erst seit einigen jahren zu den herbstfreuden. früher kannt man nur den großen gelben zentner, der meist nur zu eingelegtem kürbis im glas verwendet wurde und wenig geschmack hatte. den mochte ich gar nicht und hab mich sehr gefreut, als es endlich hokkaidos und andere leckere sorten gab, die man zu köstlichen gerichten verarbeiten kann. ich selbst esse am liebsten kürbissuppe mit ingwer und kokosmilch, kürbisbrot (rezept) oder kürbisspalten aus dem backofen.

 


 
 

ein bis zweimal fahre ich herbst liebend gern zu einem kürbishof in unserer nähe, kaufe ein und freue mich an den vielfältigen angeboten und den schönen dekorationen, die man hier entdeckt.


 


 

neben den bekannten sorten findet man hier auch recht skurrile arten wie die lustig geformten schlangenkürbisse oder solche, die an blumenkohl erinnern








unbezahlte, unbeauftragte, aber gern gemachte werbung!


am liebsten hätte ich wieder alle mitgenommen, aber ich hab mich erstmal für einen hokkaido und weiße und graue kürbisse entschieden. auch hab ich mich inspirieren lassen und meinen alten kartoffelkorb mit diesen schönheiten gefüllt. die werden natürlich noch aufgegessen, aber vorher dürfen sie mich noch eine weile erfreuen!


verlinkungen:

oktoberlieblinge bei andrea

naturdonnerstag bei jutta

friday bliss bei riitta

herbstglück bei loretta und wolfgang

Mittwoch, 7. Oktober 2020

mittwochsmix - gefaltetes an holz

das neue thema für den mittwochsmix "holz&falte" von michaela und susanne hat mich erstmal  vor probleme gestellt.

 

holz - und besonders treibholz - hab ich ja gut gesammelt und unser holzschuppen ist auch voll mit feuerholz. nur lässt sich das alles ja so schlecht falten ;))! und beim falten mit papier tu ich mich immer recht schwer. so fange ich heute mal mit einer ganz einfachen faltung und ein bisschen birkenrinde und treibholz an:




eine etwas größere streichholzschachtel (7,5 x 3,5 cm) habe ich mit birkenrinde bezogen und im inneren ein gefältetes gedicht von rose ausländer  versteckt. passt auch noch zum letzten monatsthema "hülle&zeit"!

Ich
bin
eine Koralle
im Meer der
Erinnerungen
und warte
auf den Wind

Prinzessin
fisch

mich auf
leg mich
um deinen Hals 

Das wär
mein Glück

    Rose Ausländer

 

verlinkt beim mittwochsmix im oktober


LinkWithin

Related Posts with Thumbnails