Mittwoch, 25. Mai 2022

mein kreativer mai - mittwochsmix und allerlei

 

als ich überlegte, diesen rückblick zu machen, dachte ich ja, dass ich außer dem mittwochsmix nicht viel mehr gemacht habe. aber meine fotogalerie zeigte anderes. deshalb heute wieder eine kleine bilderflut. ich wünsche euch viel spaß dabei!


das thema vom mittwochsmix, der challenge von frau müllerin und frau nahtlust lautete im mai "scherenschnitt und schwung". ich habe voller schwung die nadelschere benutzt und viele japanische kirschblüten geschnippelt. 

 


 

auch im apfelbaum machten sich die blüten bestens!


 
das mittwochsmix-journal bekam auch zwei seiten mit blüten
 

einige postkarten mit gelliprints von mir und mareile und mit den blüten kamen hinzu

 


 

weiterhin machte ich aus collagen blattformen, die ich zur probe auf buchseiten legte.

 



daraus entstand dann ein beidseitig beklebtes leporello.


ich hab gerade schon mal bei frau müllerin geschaut... das neue mimix-thema für den juni lautet "poesie und löchrig" - wie spannend!!

 

und sonst so...


drei collagen für den "fisch am freitag" bei instagram


neue kunstschachtel " frauen-romane" 

14 x 11 cm

 

 vier wilde reste-collagen


 zwei bunte reste-collagen


 

und weil ihr so lange durchgehalten habt, hier noch ein blick auf meinen arbeitstisch nach einer collageaktion...

 

verlinkt beim mittwochsmix im mai 

und bei birgitts monatscollagen 

 

Freitag, 20. Mai 2022

gartenfreuden im mai

 

nachdem die ersten frühlingsblumen in vielen gelbtönen verblüht sind, hat bei mir im garten die farbe blau einzug gehalten.

an der alten gartenbank haben sich nach den osterglocken und den wilden primeln jetzt die akeleien farblich passend verbreitet.


 
die berg-flockenblumen erstrahlen überall in schönstem blau!
 
 
 
viele akeleien sind dieses jahr auch in tiefstes blau getaucht. alles pflanzen haben sich ohne mein zutun von ganz allein im garten verbreitet und an den meisten stellen dürfen sie das auch. ich achte nur darauf, dass sich nicht zu viele versamen.
 

 
der flieder begann spät zu blühen, hat uns aber bis jetzt einen herrlichen duft an der terrasse geschenkt!
 

der rote stuhl steht jetzt wieder im wilden staudenbeet und wartet auf die blüte der dunkelroten pfingstrose!

 

 
auf der wiese im vorgarten sind die schlüsselblumen und tulpen jetzt verblüht und gänseblümchen, margeriten (leider dieses jahr nur wenige!), schafgarbe und einiges andere haben sich breitgemacht. leider auch zu viel gras. ich muss den boden wohl doch mit sand  etwas abmagern. ansonsten gibt es viele wildpflanzen wie schöllkraut, weiße lichtnelken und auch die maiglöckchen sind an einer schattigen stelle direkt am haus sehr üppig gewachsen.



 
hummeln und bienen freuen sich an der blüte der vielen storchenschnäbel, die an und unter der hecke wachsen und mir keine arbeit, aber freude machen. noch sind sie nicht voll aufgeblüht.
 

 
am kirschbaum wachsen weitere pfingstrosen. sie erinnern mich immer an meine liebe nachbarin anna, die leider schon vor vielen jahren verstorben ist. es war schön einen schwatz mit ihr am gartenzaun zu halten und ich vermisse sie oft. die pfingstrosen waren ein geschenk von ihr.
 


 
himmlischer flieder!
 

 
margeriten dürfen sich gerne ausbreiten!

 

 
ein paar blümchen dürfen auch gerne mit nach drinnen. das bild links ist von einer sommerpostaktion. gemacht hat es carmen.  rechts der igel im farn ist von nina.
 
 
 
hier hat es endlich gestern abend und nachts einmal geregnet und der garten sieht viel frischer aus. von meinetwegen gerne wieder !!

schönes wochenende!

 

verlinkt bei elke vom naturdonnerstag und bei riitta von floral passions



Samstag, 14. Mai 2022

impressionen aus lüneburg

diese woche trafen wir uns mit freunden in der wunderschönen stadt lüneburg. ich habe heute ein paar impressionen für euch mitgebracht - ohne große erklärungen, denn wir haben kein sightseeing gemacht, sondern sind bummelnd durch die schöne stadt gelaufen, haben hier und da geschaut, uns an den backsteinbauten erfreut und viel miteinander geredet. 


blick auf den alten kran im wasserviertel von lüneburg. im hintergrund sind die lüner- und die abtsmühle zu sehen.


 

blick auf den kran von der anderen seite aus


 

am lüneburger rathaus gab es gerade dreharbeiten zu "rote rosen", einer ard-nachmittagssoap. wie eine passantin erzählte, hat die stadt durch die serie einen tourismusboom erlebt. leider konnte ich die barockfassade des rathauses wegen aufbauten davor nicht fotografieren. links ein torbogen davon. HIER könnt ihr sie ausführlich betrachten.

 


die rückseite finde ich aber eh viel schöner, denn hier sieht man die wunderbare backsteinfassade, die 1230 begonnen wurde. "Die meisten Gebäude (des Rathauses) gehören in die Epoche der norddeutschen Backsteingotik. Nachdem jedoch die gotische Fassade zum Marktplatz durch ein Unwetter 1703 beschädigt wurde, entschied man sich, bis 1720 eine barocke Fassade davor zu stellen." quelle



der rathausgarten mit den fast 100jährigen magnolien. leider war die blütezeit vorbei!


 

die nikolaikirche (1407 - 1440)
 
 

 

hier haben wohl mehrere generationen handel betrieben

 

 überall begegnet man wunderschönen backsteinhäusern

 




die st.-michaelis-kirche (ab 1376 erbaut)



in diesem sinne wünsche ich euch ein schönes wochenende!

 

verlinkt bei riittas friday bliss und elkes naturdonnerstag


Donnerstag, 12. Mai 2022

12 von 12 im mai

 


morgens um sechs den ersten gartenrundgang gemacht und mich über den nächtlichen regen gefreut 

 

 

gleich einen zweig flieder für den esstisch geschnitten


entdeckt, dass mehrere kleine schnecken meinen wiesensalbei angeknabbert haben und ihm einen schutz gegeben. außen herum meersand und muschelschalen gestreut. das hält sie hoffentlich vom futtern ab!


 
bei der frühstückszubereitung gemerkt, dass die gurke farblich sehr schön zur hessischen keramik aus willingshausen passt 
 

nach dem frühstück mit der tochter in die stadt gefahren und den neuen französischen bäcker aufgesucht und leckereien mitgenommen.


bei den "dänischen schwestern" hübsche neue topflappen und einen block mit kraftpapier eingekauft


zu hause die französischen leckereien verspeist


 
ich liebe es, die wäsche draußen aufzuhängen 
 

spaziergang mit tochter und kleinem lieblingshund


 
später ein paar fische für den "fisch am freitag" ausgesucht 
 

endlich den goldlack eingepflanzt


bei der abendessensvorbereitung eine lustige möhre entdeckt


meine 12 bilder vom 12. mai verlinke ich bei caro von "draußen nur kännchen"


 

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails