Donnerstag, 19. Juli 2018

zwischenspiel: norwegen 1


dieses jahr konnten wir uns endlich einen langgehegten traum erfüllen: eine autotour zu landschaftlichen höhepunkten süd- und mittelnorwegens. unsere reise begann mit einer fahrt nach hirtshals in nordjütland, wo wir unsere erste übernachtung hatten.




abends machten wir noch einen spaziergang am hafen, verbrachten noch ein bisschen zeit am strand unterhalb meines lieblingsleuchtturms und konnten die fähren kommen und wieder abfahren sehen.



am nächsten tag ging es dann selbst mittags auf die fähre richtung norwegen und vier stunden fahrt bei herrlichstem wetter übers meer lagen vor uns.



in larvik erreichten wir norwegischen boden und machten uns auf die fahrt nach oslo, entlang eines wunderbaren sees und vielen hübschen kleinen orten.

oslo verwirrte uns durch extrem viele baustellen, mangelnde parkplätze, ziemliche hektik und hohe mautgebühren. bei 32 grad (!) machte das nicht so sehr viel spaß.


nachdem wir dann endlich unser hotel und ein parkhaus (eine nacht umgerechnet 35 € parkgebühren!!) gefunden hatten, konnten wir uns bei einem spaziergang am hafen noch ein wenig entspannen und nebenbei noch fröhliches "public viewing" der wm mitbekommen. 



abends um 22 uhr am hafen - wunderschönes licht und immer noch 30 grad! im hintergrund die festung akershus.



am nächsten morgen fuhren wir zum berühmten holmenkollen, wo sich oberhalb oslos die 2011 fertiggestellte sprungschanze holmenkollbakken des dänischen architektenbüros jds befindet, deren architektur mit vielen preisen ausgezeichnet wurde. der anblick ist wirklich atemberaubend und man fragt sich als laie, wie so ein in den himmel ragender riesenbau möglich ist.



in den sportstätten des holmenkollens gab es gerade jede menge aktivitäten. viele kinder und auch erwachsene übten (bei wieder 32 grad!) in einem sommercamp rollskifahren und biathlon.



blick vom holmenkollen (ca 360 m höhe) auf oslos fjordlandschaft. die meisten fotos sind leider wegen des grellen gegenlichts nichts geworden.


die nächste etappe unserer reise lag dann schon weiter nördlich. vorbei am wintersportort lillehammer und an vielen seen, bergen und tälern fuhren wir eine wunderschöne landschaft nach dombas.



dombas ist ein kleiner ort, der vielfach als ausgangspunkt für besuche und wanderungen des dovrefjell-nationalparks genutzt wird. abends konnten wir nur noch einen kleinen spaziergang machen. zu einem wunschort kamen wir dann nicht mehr, denn die strecke dorthin war mit einer mautstelle belegt, wo man nur weiter richtung berge kam, wenn 14 € bezahlte. für die rückfahrt selbstverständlich nochmal den gleichen betrag, was sich aber für eine stunde nicht mehr für uns lohnte. so freuten wir uns dann über die reizenden schafe, die völlig kostenfrei die straße benutzen durften!


am nächsten tag ging es weiter richtung küste,nach kristiansund, das unser nächstes ziel sein sollte. 


wir fuhren einen teil der strecke entlang des wunderbaren dovrefjell-sunndalsfjella-nationalpark. leider sahen wir weder rentiere noch moschusochsen, aber die herrlichen ausblicke entschädigten uns dafür.



ich mag die karge fjell vegetation sehr gerne. bei genauem hinschauen entdeckt man viele schöne detail, z.b. unten links den gletscher-hahnenfuß .





mehr aus norwegen demnächst!

ich mache weiterhin eine blogpause. wie meine instagram-follower ja schon wissen hatte ich einen kleinen unfall an tag 5 unserer reise. ich bin sehr unglücklich gestürzt und habe mir eine üble prellung am fuß zugezogen, nach der ich so gut wie nicht mehr laufen konnte, nur noch unter schmerzen ein wenig humpeln. erfreulicherweise war es kein bruch und kein sehnenriss, aber ich werde noch einige zeit damit zu tun haben. der fuß schwillt leider nach längerem sitzen und erst recht nach laufen immer noch sehr an und verursacht schmerzen. laut arzt muss ich geduld haben, denn prellungen brauchen manchmal für die heilung länger dauern als brüche. 

ab und zu schaue ich aber bei euch vorbei, auch wenn ich nicht immer einen kommentar hinterlasse. lasst es euch gutgehen und passt auf euch auf!

verlinkt bei ghislanas natur-donnerstag

Freitag, 22. Juni 2018

freitagsallerlei 22/2018 / 12tel blick im juni



heute kein blumenstrauß, aber das beet vor unserer terrasse ist im moment  so schön, dass es keinen drinnen braucht! die lilie hatte ich übrigens bei einem discounter vorm vertrocknen gerettet...


die indianernesseln blühen gerade so schön und in tollen farben



und die hortensie annabell hat wieder viele blüten bekommen.


mit freunden machten wir einen ausflug ins vorharzgebiet und waren nach langem mal wieder auf der westerburg, einer alten wasserburg, die heute restaurant und hotel ist.




der taubenturm ist sehr gut erhalten und wunderschön anzusehen. heute kann man kaum glauben, dass hier im 16. jh frauen aus der umgebung als hexen verbrannt wurden.



auf der terrasse des restaurants kann man wunderbar im grünen sitzen, was wir allerdings diesmal nicht gemacht haben, denn wir sind noch weiter nach quedlinburg gefahren.



ein schöner weg führt dort steil hinauf zum münzenberg, der sich auf dem berg gegenüber des schlosses befindet.




heute befinden sich dort ca 65 meist liebevoll restaurierte kleine fachwerkhäuser. dort kann man auch ferienwohnungen  mieten.



der blick von dort oben aufs quedlinburger schloss und die gesamte stadt zum harz hin ist wirklich grandios!

großartig auf dem münzenberg ist auch - und man sollte es unbedingt besuchen, wenn man in der stadt weilt - das ehemalige benediktinerinnenkloster mit der marienkirche. nach der zerstörung in den bauernkriegen siedelten sich auch dort einfache leute an und bauten auf dem gelände des klosters ca 17 kleine häuser. heute sind die reste der klosterkirche, die sich dort regelrecht zwischen den häusern versteckt, wunderbar restauriert und als museum zu besichtigen. spannende infos zur entstehung des museums finden sich auch hier.



unter anderem wurden dort mehrere sogenannte kopfnischengräber entdeckt, die man durch eine glasplatte betrachten kann.



im obigen bild ist das ehemalige portal der kirche angedeutet, das sich heute  an der ebenfalls sehr sehenswerten romanischen wipertikirche befindet.



schön war es wieder in quedlinburg, zumal wir zum abschluss noch die eismanufaktur in der wordstraße besuchten und uns leckeres sanddorn- oder stachelbeereis schmecken ließen.

 



gestern konnte ich ganz glücklich ein päckchen aus london öffnen! christiane hatte mir wieder einmal wunderbare kleinigkeiten vom ufer der themse geschickt.



von andrea von "fearlesscreativity" steckte letzte woche auch ein kleinod im briefkasten. so eine tolle karte (ich sag nur: walzendruck!) und so ein liebevoll gemachtes booklet mit ganz schönem innenleben!



birgitt förderte mein meerweh mit ihrer bunten karte von der ostsee



...und von einer kunstschachtel-liebhaberin bekam ich diese feine collage! herzlichen dank an alle, die mir so schöne glücksbringer schickten!


12tel blick im juni






aufgenommen mitte des monats. trotz der trockenheit ist die hortensie annabell gut gewachsen und die kirschenernte besser als je zuvor.  nur der gemähten wiese sieht man den mangelnden regen an. die flechten auf dem gartentisch gieße ich übrigens ab und zu, damit sie nicht verdorren! erfreulicherweise hat es gestern endlich mal ein bisschen geregnet.

verlinken werde ich meine bilder später bei evas "verfuchst und zugenäht", die den 12tel blick freundlicherweise von tabea übernommen hat.



ich wünsche euch ein wunderbares wochenende und verabschiede mich in eine längere 
 b l o g p a u s e.
mitte juli geht es dann hier weiter. habt auch eine gute zeit - zu hause, am meer oder in den bergen. vielleicht sehen wir uns ja auf instagram!


Mittwoch, 20. Juni 2018

mustermittwoch: stempelfliesen



dank ulrikes empfehlung hab ich mir endlich mal ein paar gute stempelkissen zugelegt. ich mag die pastelligen kreidefarben sehr gerne und hab sie gleich für den mustermittwoch mit dem juni-thema "fliesen" ausprobiert.






erste proben im sketchbook - ein bisschen  sanfter morgentau ist als untergrund auch noch dabei!





kacheln auf alten buchseiten, wild bedruckt




zum schluss nochmal alle farben bunt durcheinander


verlinkt bei frau müllerins mustermittwoch im juni


LinkWithin

Related Posts with Thumbnails