Freitag, 17. Juni 2022

sommerpause

 

ich geh in eine sommerliche pause - irgendwann im juli sehen wir uns hier wieder! bis dann, habt eine gute zeit!

Mittwoch, 15. Juni 2022

altes leinen und spitze - mittwochsmix im juni

 

michaela und susanne haben sich für den juni das schöne thema "poesie und löchrig" ausgedacht. mir kam dabei sofort mein altes leinen in den sinn, das an vielen stellen löcher aufweist und oft geflickt ist. dazu passen natürlich alte spitzenreste aus meinem fundus.

 

entstehen wird  ein stoffbuch mit versen meiner lieblingsdichterin rose ausländer.

 



einige seiten sind bereits fertig gestaltet, die später dann zu einem buch verbunden werden.




zwischendurch habe ich noch aus stoffresten zwei anhänger gestaltet, die man auch als halsschmuck tragen kann. sie sind ca. 6 x 8 cm groß. den begriff "blaublümelein" finde ich so hübsch!

 


neu ist auch eine seite in ca. din a5, die ebenfalls altes leinen, spitzen und alte abbildungen von zimmerpflanzen enthält. das im hintergrund angedeutete, wunderschöne gedicht ist "der weiher" von annette droste-hülsoff. HIER könnt ihr den ganzen text lesen. vielleicht wird daraus der umschlag für das stoffbuch oder für ein weiteres journal.


verlinkt beim mittwochsmix im juni

die texte von rose ausländer habe ich dem buch "rose ausländer, gedichte", fischer taschenbibliothek 2015, entnommen.

Sonntag, 12. Juni 2022

12 von 12 im juni

 

heute gibt es wieder 12 bilder von meinem tag

 

 

schon früh einen kleinen gartenrundgang gemacht und die ersten sonnenstrahlen eingefangen


danach ein paar bloggerinnen besucht. den beitrag von astrid über dorothea erxleben kann ich sehr empfehlen!


 

zum frühstück gab es u.a. ein  kleines croissant vom franzosenbäcker mit marmeladenschaum, der gestern beim kochen der erdbeermarmelade übriggeblieben war.


danach wurde der sonnenschirm aufgespannt - rosenduft inclusive


 
dort fanden sich auch interessante insekten ein. unter anderem ein widderbock, der sich als wespe tarnt.
 

ein bisschen arbeit gab es auch noch. das gästezimmer wurde für die tochter vorbereitet.

 

 

während herr mano zum bahnhof fuhr, machte ich ein päuschen unterm rosenbusch mit lieblings-sommergetränk und der suche nach einem bestimmten schmetterling.

 

 


zwischendurch brauchte der tochterhund ein paar streicheleinheiten - er war ganz aufgeregt, weil ich ihm gesagt hatte, dass sein frauchen heute wiederkommt!


 

 
ein schöner spaziergang  unter alten eichen
 

 
danach gab es natürlich kaffee und kuchen!



anschließend machte ich noch einen spaziergang zur kirche in unserem dorf, wo eine kleine ausstellung den "assefaden" zum thema hatte. 



das abendessen wird dann gleich draußen eingenommen!


meine fotos bringe ich jetzt caro von "draußen nur kännchen" vorbei, die freundlicherweise alle 12-von-12-beiträge einsammelt!


Freitag, 10. Juni 2022

vor 95 millionen jahren...

 

...war hier noch ein riesiger ozean. der meerespiegel war damals in mitteleuropa ca 400 m höher als heute.

 

 

der große steinbruch am kleinen fallstein im vorharzgebiet zeugt noch heute davon.

 

"Der Steinbruch bei Hoppenstedt ist einer der besten Aufschlüsse von Gesteinsschichten aus der Zeit der Oberkreide (vor etwa 85 Mio. Jahren) in Sachsen-Anhalt. Das Profil zeigt eine deutliche Gliederung in verschiedene Kalk- und Mergelschichten. Die artenreiche Fauna dieser Zeit umfasste Seeigel, Schnecken und verschiedene Ammonitenformen. Besonders in den ältesten der aufgeschlossenen Schichten kann man heute hervorragende Funde von entrollten Kopffüßern, fossilen Schnecken und Muscheln bergen." quelle

sammeln kann man dort aber nicht mehr. nur am tag des geotops im september besteht gelegentlich die möglichkeit dazu.

 

 

im detail: die westliche seite des riesigen ehemaligen steinbruchs mit rötlichem kalkgestein


 

der mittlere teil mit tollen wellenschichtungen



der östliche bereich

 


nachdem wir den steinbruch ausgiebig angeschaut hatten und wirklich sehr beeindruckt vom ausmaß und von den unterschiedlichen schichtungen waren, sind wir noch durch das wunderschöne trockenrasengebiet des kleinen fallsteins weitergewandert.


 

fast immer dabei im blick: der brocken im hintergrund

 


ein wunderschöner weg zwischen alten kirschbäumen, wilden rosen und wiesensalbei


 

 

dem kleinen tochterhund hat es auch gefallen!

 

und im garten...

 


 
 

...blühen jetzt die rosen. besonders üppig wieder einmal die "ghislaine de féligonde"!



ein paar durften mit in die vase! im hintergrund ein bild von mir und ein "gedankengarten" mit wunderschönen batikdrucken von ghislana.

schönes wochenende!

 

verlinkt beim naturdonnerstag bei elke und beim friday bliss bei riitta

Freitag, 3. Juni 2022

mailiebe

ich erwähnte sicher schon mal, dass der mai mein absoluter lieblingsmonat ist und ich es bedaure, dass er nicht von januar bis august dauert ;).  nun ist er vorbei und der juni ist schon drei tage alt und auch nicht zu verachten. ich hab euch heute noch ein paar fotos aus dem mai mitgebracht, die zeigen, wie wunderbar doch dieser monat ist. 


die margeritenwiese im vorgarten blüht jetzt am schönsten!
 

das finden die insekten sicher auch. hier ein pinselkäfer, den ich vorher noch nie im garten gesehen hatte. er tarnt sich als hummel, so sieht er für fressfeinde gefährlicher aus!


in der zweiten maihälfte fangen die rosen an zu blühen (hier die "ghislaine de feligonde"), ebenso lupinen und zierlauch. meine pfingstrosen schaffen es hoffentlich am pfingst-wochenende aufzugehen! akeleien, berg-flockenblumen und storchenschnabel sind leider schon am verblühen.



nächstes jahr muss ich mehr allium anpflanzen, diese kugeln sind einfach zu schön!

 

diese schöne ecke ist nur ein paar minuten fußweg von unserem haus entfernt. die pferde besuche ich immer gerne!



 

ebenso den ziegenhof im nachbardorf. der ziegenkäse ist einfach köstlich!


wenn wir meinen schwager in kassel besucht haben, fahren wir gerne durch den harz zurück nach hause und machen meist noch einen kleinen entspannungsspaziergang. hier, bei st. andreasberg, entdeckte ich eine schöne blumenwiese mit roten lichtnelken, bärwurz (kannte ich bisher nicht, aber flora incognita weiß so was ja erfreulicherweise!), schlangen-wiesenknöterich und wald-storchenschnabel.


 
eine wanderung rund um den tankumsee (in der nähe von wolfsburg), der beim ausbau des elbe-seitenkanals entstand, ist auch immer schön!


dort entdeckt man auch grafitti-'künstler', die die natur mit in ihre farbwahl einbeziehen ;)!
 

geschenkte pfingstrose mit versteinertem seeigel und einer collage von mareile

 
schönes wochenende! 
 
 
verlinkt beim friday bliss von riitaa und elke's naturdonnerstag



Samstag, 28. Mai 2022

glücksrunden*

in der letzten zeit haben wir einige schöne ausflüge  gemacht.  davon zeige ich euch heute ein paar bilder.

 

im vorharzgebiet bei othfresen



blühende wiesen und schafherden mit hundeüberwachung - wilde wolken und sonnenschein


wiesensalbei mit nickendem leimkraut - saat-esparette - große sommerwurz - ehrenpreis


wandern im ith 




weite blumenwiesen mit herrlichen blicken bei stürmischem, aber später sonnigem wetter

anschließend noch an die nahe weser gefahren...

 
kaffeepause in der wunderschönen schloss-wirtschaft hehlen (gern gemachte, aber unbezahlte werbung!)
 


 
rosenträume an mauern und in gärten
 

schloss hehlen (in privatbesitz)
 
 


schönes wochenende!
 

verlinkt beim naturdonnerstag bei elke und bei riittas friday bliss

*danke, liebe brigitte für die schöne wortschöpfung!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails