Montag, 14. Januar 2019

kunstschachteln 1 und 2/2019 / papierliebe am montag


auch 2019 wird meine schachtelei weitergehen. noch immer habe ich lust dazu und noch immer ideen im kopf - und genügend materialien sind auch noch vorhanden! nur der rhythmus wird sich etwas ändern, denn ich werde nicht mehr jede woche eine neue hier zeigen, sondern eher unregelmäßig - aber der montag wird bleiben.  
geschuldet ist dies meinem vorsatz fürs neue jahr, mehr zeit im atelier und in der natur zu verbringen als am pc. kürzlich las ich eine japanische weisheit: "wenn du es eilig hast, gehe langsam. wenn du es noch eiliger hast, mache einen umweg." der satz hängt jetzt in meiner nähe und ich werde versuchen, mich in langsamkeit und gemächlichkeit zu üben.



kunstschachtel nr 1/2019, waldbrandgefahr 
8 x 5 cm



kunstschachtel 2/2019, verbrühungsgefahr
9 x 5,5 cm



hier nochmal beide zusammen. das streichholz dient dem größenvergleich.




papierliebe am montag
thema im januar: gefiedertes



viele bunte papiere (gellidrucke und malereien von mir), wunderschöne stabile farbkarteikarten und einige vogelbücher lagen für collagen auf meinem arbeitstisch. 
 


haben diese alten karteikarten nicht wunderschöne, matte farben? daraus werde ich noch viele collagen machen können!



hintergrund für meine gefiederten collagen war der glückfall, dass wir kürzlich drei bartmeisen (siehe mein freitagsallerlei!) im schilfgebiet eines sees ganz in der nähe beobachten konnten.



entstanden sind vier collagen mit ausschnitten aus alten büchern, federdrucken eines meiner alten stempel, buntpapieren und  vogelbildern.



bartmeise (männlich)



bartmeise (weiblich)



schwarzstorch



wasseramsel 

verlinkt heute bei frau nahtlusts "papierliebe am montag" und morgen beim "creadienstag" und bei andrea zitronenfalterins monatsmotto "den rhythmus finden"



 

Freitag, 11. Januar 2019

freitagsallerlei 1/2019


gestern hab ich ja via eines dorfspaziergangs schon ein wenig über die zeit während meiner blogpause berichtet.




grau und regnerisch war es fast die ganze zeit über und der blick aus dem fenster war nicht sonderlich erfreulich. 


aber so blieb auch viel zeit, endlich mal projekte wie bilder zu rahmen und aufzuräumen in die tat umzusetzen. die bilder rechts sind von stefanie seltner, oben links von sidse friis, unten links von tabea heinicker.



beim aufräumen hab ich viel in alten skizzenbüchern geblättert und ideen für neue projekte gesammelt. ich bin ja ein lose-zettel-mensch und klebe - wenn ich es nicht vergesse - meine zettelei dann später in ein buch. leider meist ohne datum. das werde ich in zukunft ändern!



diesen wunderbaren alten waldgeist haben wir auf einem spaziergang nach königslutter entdeckt. es ist eine alte linde. HIER habe ich schon mal ausführlich  von dem schönen weg an dem kleinen flüsschen lutter berichtet und mehr bilder der alten linden gezeigt.



die lutter hat den trockenen sommer noch nicht wieder aufgeholt. viel zu wenig wasser war in teichen und den feuchtgebieten.



unser ziel, der kaiserdom von königslutter, war noch wunderbar weihnachtlich geschmückt und besonders schön war es, dass gerade der organist an der orgel ein paar stücke einübte.




der kreuzgang ist für mich immer wieder ein höhepunkt. ich bewundere die steinmetzarbeiten und fühle mich dort immer geborgen.



die löwen am eingangsportal sollen ja ziemlich schrecklich sein...



 aber mich hat noch nie einer gebissen ;)!





viel friedlicher hingegen ist eh dieser wunderschöne schlafende löwe, den ich in kassel beim treffen mit freunden in der aue entdeckte. ich hoffe, in diesem jahr, das noch so frisch und neu ist, meinen rhythmus zu finden und in ruhe und gelassenheit meine projekte durchzuführen. ich möchte mich nicht verzetteln, aber auch mal pläne über den haufen werfen, wenn es mir zu viel wird. das foto dieses herrlich entspannten löwen hänge ich mir als inspiration dafür an die wand!


die nächsten, recht unscheinbaren, unscharfen fotos zeigen etwas ganz besonderes.



es sind drei bartmeisen, die wir auf einem spaziergang am schilf entdeckten. sie gelten zwar nicht als gefährdet, sind aber sehr seltene gäste in unserer region. sie hangelten sich die ganze zeit von schilfrohr zu schilfrohr und störten sich kaum an unserer anwesenheit.  welche freude, diese hübschen vögel bei ihren turnübungen zu betrachten! leider hatte ich an diesem tag meine kamera zu hause gelassen und konnte nur ein paar fotos mit dem smartphone machen.




ich danke nochmal allen ganz herzlich, die mir völlig unerwarteter weise so viel und so tolle adventspost geschickt haben, obwohl ich ja gar nicht teilgenommen habe!  ich hoffe, meine "revanchekarten" sind bei euch allen gut angekommen!



auch viel wunderbare weihnachtspost kam von befreundeten blogger- und instagrammerinnen! habt vielen, vielen dank!



eine monatscollage für den dezember habe ich nicht gemacht, dafür habe ich aber mal meine ganz persönlichen lieblingsschachteln aus dem jahr 2018 aufgelistet. einige davon haben inzwischen neue besitzerInnen gefunden!



ich freue mich übrigens sehr, dass im januar noch einige sehr liebenswerte bloggerinnen meine ausstellung besuchen werden. sie ist übrigens bis einschließlich 8. februar verlängert worden. infos siehe rechts oben in der sidebar. falls noch jemand lust hat zu kommen: meldet euch bei mir, ich mache sehr gerne auch für euch eine persönliche führung!



und dann wünsche ich mir, dass sich der himmel hier endlich einmal wieder lichtet und und sich in diesem wunderbaren blau zeigt!

schönes wochenende!

verlinkt bei ghislanas natur-donnerstag, bei andrea zitronenfalterins monatsmotto "den rhythmus finden" und morgen beim samstagsplausch bei andrea karminrot.


werbung für schöne bilder anderer künstlerinnen, für spaziergänge auch bei regen, für besuche alter bauwerke, für meine kunstschachteln, fürs anlegen von skizzenbüchern,  für löwen und waldgeister, für mailart, für mehr schilf- und naturschutzgebiete, für mehr sonnenschein und für blogs, die ich gerne lese.

Donnerstag, 10. Januar 2019

dorfspaziergang - naturdonnerstag


ich melde mich heute mit einem kleinen dorfspaziergang aus meiner blogpause zurück. ich hatte eine schöne, sehr erholsame zeit mit der familie und freunden. der fotoapparat blieb meist zu hause und bis auf ein wenig aufräumerei habe ich nicht viel gemacht. die verbrauchte energie ist wieder aufgetankt und ich starte wirklich freudig in ein neues jahr. 


mein energiepfeil zeigt eher nach oben ;)!




seit dem 6. dezember hat sich hier der himmel fast durchgehend in recht fadem grau gezeigt. nur zwei-, dreimal ließ sich für wenige stunden die sonne blicken und auch wilde wolken waren kaum einmal zu betrachten. ich sehne mich wirklich danach, wieder einmal blauen himmel zu sehen!



in all dem grau mache ich aber schon gern mal einen spaziergang in einem unserer netten nachbardörfer, um ein paar besondere motive mit der kamera einzufangen. so mag ich den obigen natursteinboden aus elmkalksteinen sehr gerne. früher waren hier fast alle höfe so kunstvoll gepflastert. 






mit etwas glück entdeckt man auch heute noch solche netten ecken! an anderen stellen war ich wieder entsetzt, was einige menschen mit gewachsenen gärten oder alten zäunen angerichtet haben. aus ärger darüber habe ich davon keine fotos gemacht. aber ihr kennt sicher auch diese gräßlichen, fast zwei meter hohen plastikzäune, die seit einiger zeit in mode gekommen sind. ich könnte jedesmal schreien, wenn ich solche dinger sehe!



da bin ich dann froh, wenn ich eine solche caspar-david-friedrich-eiche entdecke, die hoffentlich noch lange hier stehen wird!








auch wenn der blick hier ins trübe geht, bin ich doch persönlich frohen mutes was das neue jahr angeht. auch wenn es politisch nicht gerade danach aussieht und es auch zur zeit aus dem in- und ausland nicht viel erfreuliches zu berichten gibt, so hoffe ich immer noch, dass sich der sogenannte gesunde menschenverstand nicht gänzlich aufgelöst hat und 2019 wieder mehr in den mittelpunkt gerückt wird. euch allen ein gutes neues jahr!

verlinkt bei ghislanas "natur-donnerstag"

unbezahlte, nicht beauftragte werbung für: holzzäune, bunte, wilde gärten, alte bäume, natursteinpflaster und schöne andere blogs.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails