Sonntag, 25. März 2018

an der elbe - tangermünde und arneburg


tangermünde liegt an der elbe, ca 70 km nördlich von magdeburg. es ist eine meiner kleinen lieblingsstädte. am mittwoch nutzten wir das endlich mal schöne wetter für einen ausflug dorthin.



tangermünde vom hafen aus gesehen - mit der mächtigen stadtmauer, die bereits um 1300 mit feldsteinen begonnen und später mit backsteinen zu ihrer heutigen größe ausgebaut wurde. 


die große stadtkirche st. stephan - ein imposanter anblick besonders von der elbseite aus gesehen



 
tangermünde war in seiner blütezeit im 15. jahrhundert von 43 wachtürmen umgeben - zum teil von imponierender höhe und umfang. noch  heute ist die altstadt rundum von der stadtmauer umgeben.



das rathaus aus dem 15. jahrhundert in stil der backsteingotik spiegelt mit seiner aufwändigen fassade den damaligen reichtum der hanse-kaufleute wieder.




einer  der wunderschönen eingänge der st. stephans-kirche 







die alte burg aus dem 1. jahrtausend wurde von kaiser karl IV erweitert und nach ihrer zerstörung im 30. jährigen krieg später zum schloss ausgebaut. heute befindet sich dort ein restaurant und hotel mit wunderbarem elbblick.




immer wieder gibt es in tangermünde schönes und skurriles zu entdecken! einen kleinen stadtrundgang könnt ihr HIER machen.


sogar noch älter als tangermünde ist die 15 kilometer nördlich gelegene stadt arneburg. sie gilt als eine der ältesten städte der altmark und wurde erstmals 984 als stadt erwähnt. die heute nicht mehr vorhandene burg wurde bereits ab 925 gebaut.



der fischerbrunnen nahe der romanischen stadtkirche st. georg. leider habe ich nicht herausbekommen, wer der/die künstlerIn war.



fischergasse zum burgberg


auf dem burgberg befindet sich seit 2015 eine aussichtsplattform hoch über der elbe


katze am abgrund


wie wir genoss sie die sonne!




von der aussichtsplattform kann man weit über die elbe blicken. leider waren diesmal keine scharen von zugvögeln in der nähe wie ich sie HIER im letzten jahr fotografiert habe.



schönen sonntag noch!

Kommentare:

ELFI hat gesagt…

die kirche und diese keramik sculpturen vor der kirche sind sehr schön !
ich beneide die katze...hier ist es noch nicht soweit... schönen sonntag!

Astrid Ka hat gesagt…

Tangermünde also! Von dort kam ein Lehrer meiner Tochter, den sie mochte. Deshalb habe ich damals im Atlas nachgeschaut, wo das liegt. Für einen aus dem extremen Westen ist das eine andere Welt, so architektonisch meine ich. Backsteingotik kenne ich ja nur wenig...
Also hast du mal was gegen meine mangelnde Information getan!
Einen schönen Sonntag!
Astrid

froebelsternchen hat gesagt…

Oh schöööön! Danke für's Mitnehmen - herrliche Aufnahmen sind das!
Liebe Grüße
Susi

Holunder hat gesagt…

WAs für ein wunderwunderschönes Städtchen. Danke, dass ich es kennenlernen durfte!
Vermutlich sind die Zugvögel alle noch hier am Bodensee auf Warteposition. Die Zeitung berichtete gestern über die Scharen, die gerade hier rasten.
Liebe Grüße
Andrea

beate grigutsch hat gesagt…

tangermünde fand ich auch sehr hübsch - wenn auch ziemlich windig :-)
die miez ist so süüüüss! xxxxx

Birgitt hat gesagt…

...ein schöner Ausflug, liebe Mano,
in Städte, die ich ohne dich wohl nie gesehen hätte...beeindruckend, die große Kirche hinter der auch schon großen Stadtmauer...und ein bisschen Frühling hast du auch gefunden,

liebe Grüße Birgitt

monique carnat hat gesagt…

unglaublich schön, diese backstein-bauart grandios * unter blauen himmel eine wunderschöne promenade !
feine warme frühlingswoche !

bergblumengarten hat gesagt…

So eine imposante Stadtmauer.....da ist die Stadt schon mal sicher vor jedem Elbhochwasser. An die Kirche mit den ungleichen Türmen kann ich mich noch erinnern, aber es ist schon ewig her, dass wir den Elberadweg gefahren sind. Eine Stadt erkundet man auch besser zu Fuß, sonst ist man zu schnell vorbei...;-)
LG Sigrun

Nicole/Frau Frieda hat gesagt…

Da hat mein Sohnemann also sogar eine eigene Stadt.. lach! Und was für hübsche Backstein-Gebäude darin zu finden sind. Einfach nur schön, liebe Mano! Dir einen lieben Gruß, Nicole

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Was ein feines Städtchen, und Backsteingotik mag ich so gerne... LG Ghislana

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Ein Fotograf nennt als Künstler des Fischerbrunnens Horst Kahl. Aber mehr habe ich zu ihm auch nicht gefunden...

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails