Donnerstag, 11. Februar 2021

ganz viel schnee!

 

seit der nacht zum letzten sonntag hat es hier 2 1/2 tage ununterbrochen geschneit. dazu kam ein starker sturm mit heftigen böen. das haus zu verlassen war reichlich ungemütlich.

 

so betrachteten wir das ganze lieber von drinnen und erst am montag wurden erste wege in den schnee geschaufelt. unsere straße war - wie so viele andere auch - unpassierbar und auch geräumte fußwege waren nicht zu finden.

 


 
am dienstagmorgen sah es dann so aus. mehr als 40 cm schnee waren gefallen. an einigen stellen hatte es schneeverwehungen gegeben und herr mano musste weiter wege durch den garten und bis zur straße freimachen. wegen schon länger andauernder schulterschmerzen fiel ich dafür aus.

 

 


 

der platz meines jahresprojekts "trockenbeet" ist nicht wiederzuerkennen!


die vögel werden zur zeit dreimal täglich versorgt. viele amseln, noch mehr spatzen, buchfinken, meisen, kleiber und rotkehlchen warten immer schon darauf. auch ein eichelhäher ließ sich ab und zu blicken.

 

die karde hat kleine feine baiserhäubchen aufgesetzt

 

schneeberge türmen sich neben den wegen auf und immer mal wieder fing es an zu schneien

 

 

 
unsere straße, die auch gerne von den kindern zum schlittenfahren benutzt wird. im oberen teil geht sie recht steil bergan was man auf dem foto kaum sieht. dienstagnachmittag war dann auch ein radlader dort langgefahren und hatte den schnee beiseite geräumt.
 






goldene momente beim nachmittagsspaziergang durchs dorf

auch bei temperaturen von minus neun grad kann man es eine weile draußen aushalten! nachts hingegen wurde es bisher zweimal minus dreizehn grad, da blieben wir doch lieber am warmen ofen. so viel schnee und solche temperaturen hatten wir hier seit vielen jahren nicht mehr. ich hab in meinem fotoarchiv gestöbert und ähnliche bilder nur von januar 2010 gefunden. ärgerlich finde ich, dass im dorf an vielen stellen die fußwege nicht geräumt wurden. für alte und gehbehinderte menschen und eltern mit kinderwagen sind sie auch immer noch unpassierbar. 
 
verlinkungen
 

Kommentare:

Anke hat gesagt…

Der viele Schnee ist ja schon herrlich, hat natürlich auch seine Tücken. Bei uns hat es dieses Jahr oft geschneit, zur Zeit haben wir nur etwas Schnee, darüber bin ich aber froh, so sind die Pflanzen etwas vor der eisigen Kälte geschützt.

Bei uns werden viele Gehwege übrigens vom Winterdienst geräumt (privat wohlgemerkt !), die streuen dann Unmengen an Salz und das auch noch völlig unnötig.

Aufwärmende Grüße
von Anke

nina. aka Wippsteerts hat gesagt…

Oh, ich gestehe, ich würde zu gerne jetzt bei Dir den Schnee räumen. Hier liegt nichts und es ist sehr kalt, Dauerfrost. Ich mag Schneeschüppen. (als es früher als Kind und Teen daheim notwendig war natürlich nicht, da musste meine Mutter schon ernergischer werden)
Hast Du auf der Fensterbank neben dem chinesischen Geldbaum eine kleine Ziege stehen? Sehr schön, auch der Ausblick vom Warmen in s Schneetreiben.
Dann weiterhin eine gute Zeit in Kälte und Schnee und ganz liebe Grüße
Nina

Quer hat gesagt…

Welch schöne, weisse Winterwelt - wenn man vom mühseligen Schippen und Schaufeln mal absieht.
Lieben Gruss,
Brigitte

Christa J. hat gesagt…

Liebe mano,

ihr habt wirklich viel Schnee abbekommen, wow! Wunderschön präsentiert sich dein Garten als richtiges Winter Wonderland. Alle Pflanzen haben dicke Schneemützen bekommen.

Ich finde, es ist schon ärgerlich, dass zahlreiche Wege im Ort nicht geräumt werden.
Da bleibt wohl Anwohnern nichts anderes übrig, als gemeinsam zu Schaufel und Besen zu greifen, obwohl es eigentlich anders laufen sollte.

Liebe Grüße
Christa

swig hat gesagt…

Herrlich! Hier nur Minimalschnee, reicht aber, das tägliche Leben der Pariser zu verkomplizieren ;-). Aber selbst hier ist gleich alles sooo viel heller. Liebe Grüße aus dem Hauptstadtwinter

Augusta M hat gesagt…

Wunderschöne Bilder zeigst du uns da...Idylle pur...auch wir sind übernacht davon überrascht worden...und hatten ähnliche Probleme...so haben kurzerhand einige Männer der Nachbarschaft die stihstraße vom Schnee freigeräumt...damit wir wieder erreichbar sind. Der Schnee türmt sich an einigen Stellen in der Stadt und das bringt auch Probleme mitsich. Wir sind solche Verhältnisse ja nicht gewohnt. Als unser Sohn noch in St. gallen wohnte, berichtete er, dass der Schnee dort aus der Stadt herausgebracht wurde, damit er nicht an den Straßenrändern neue probleme erzeugte...tja, die haben eben Erfahrung dort...

Liebe Grüße
und noch viel Spaß mit dem Schnee...wer weiß wann wir wieder mal welchen haben...
Augusta

Arti hat gesagt…

Es ist ja sehr oft so im Leben, erst gibt es sehr lange keinen Schnee und dann gleich in viel zu großen Mengen alles auf einmal. Aber du hast tolle Bilder von euren Schneehauben im Garten gemacht. Das hat auf jeden Fall Erinnerungswert.

Liebe Grüße
Arti

Die.Zitronenfalterin hat gesagt…

Jetzt kannst du endlich auch mal in Schneebildern schwelgen! Bei uns im Süden gab es gestern noch einmal eine kleinere Ladung Schnee aufs Eis. Da ist manchmal das Wegräumen des Schnees somit das Freilegen einer Eisfläche und auch nicht sonderlich hilfreich.
Liebe Grüße
Andrea

edelART hat gesagt…

Wie schön, diese Winteridylle. Das ist doch auch ein großer Spaß. Schnee räumen ist ärgerlich, wenn man dafür früh aufstehen soll, aber solange die Essensvorräte reichen und die Heizung funktioniert, kann man schöne Spaziergänge mit der Kamera machen und zu Hause hat man Zeit zum Basteln ;-)

Wenn das Wasser in der Regentonne nicht eingefroren wäre, sähe es hier im Garten aus wie immer. Okay, nicht ganz wie in den letzten 3 Monaten: die Sonne scheint immerhin. Auch schön. Eine Schneewanderung wäre aber noch schöner.

Liebe Grüße
ela

Kirsi schreibt hat gesagt…

Ja liebe Mano,
so ähnlich sieht es auch bei uns aus. Aber jetzt zeigt sich die Sonne und da wandelt es sich zu einem Winterwunder.
Auch hier hat es mit den Räumdiensten gedauert, aber jetzt ist doch ziemlich alles freigelegt worden.
Meine Vögel füttere ich im Moment aus Schalen. Das Streufutter welches ich bei Dir sehe streust Du das einfach so auf den Boden? Oder sind es die Vögel die es in ihrer Freude verteilen?
Liebe Grüße
Kirsi

Tom hat gesagt…

...your garden is beautiful as it sleeps!

Pia hat gesagt…

Schön um von drinnen an der Wärme dem treiben draussen zuzuschauen. Aber nicht alle können bei den prekären Verhältnissen zu Hause bleiben. Die Fotos die du auf dem Spaziergang durch das Dorf gemacht hast, haben wohl Seltenheitswert. Unser grosser Schnee im Januar war durch den Regen schnell weg.
L G Pia

Liz hat gesagt…

Ich habe mir ja auch so sehr mal Schnee gewünscht, aber diese Mengen auch bei uns im Norden OWLs hat dann Alles getoppt.
Aber ganz wunderschön sind Deine Schneebilder geworden und das finde ich dann ja auch schön! Ich hoffe morgen auch noch auf Sonne - damit ich noch raus kann um ein paar Fotos zu machen - denn so langsam sind auch bei uns die Straßen wieder geräumt.

Liebe Grüße zu Dir
Liz

Rosa Henne hat gesagt…

Wahnsinn, so viel Schnee! Aber es sieht alles sehr schön aus! Wundervolle Winterbilder!!! Schon das erste Foto mit dem Blick aus dem Fenster hat eine ganz zauberhafte Stimmung und gefällt mir sehr.
Du hast auch Schulterschmerzen... Ich hab sie auch schon länger. Schulterschmerzen sind hartnäckig und man ist schon ziemlich eingeschränkt. Ich wünsche dir gute Besserung, liebe Mano und schon mal ein feines Wochenende!
Ganz liebe Grüße
Ingrid !

Astridka hat gesagt…

Da habt ihr ja richtig was abbekommen, hätte doch auch für uns noch was über bleiben können!😂
Sieht auf jeden Fall beeindruckend aus und die golden überhauchten Blicke verzaubern.
Ja, 2010 war so ein Winter, als mein Herzenskind geboren wurde. Und zwei Jahre später bin ich bei minus 17 Grad nur mit der Straßenbahn zu meiner Schule am Stadtrand gefahren und durch den Schnee zum Schulgebäude gestapft. Das lag in einem weiten Gelände und leuchtete magisch. Ich erinnere mich gerne an solche Winter, aber auch die Beschwernisse dadurch
Ich hoffe, die Kälte macht die Schulterbeschwerden nicht ärger. Alles Gute!
GLG
Astrid

Willy hat gesagt…

Goedemorgen Mano, de foto's van de sneeuw zijn prachtig! Wunderschön solch eine schneelandschaft. Lieve groet en geniet van de sneeuw!

Klärchen Marie hat gesagt…

Wow, das ist sehr viel Schnee, bei uns gab es das auch nach 10 jahren. darum freue ich mich über Schnee. Der Bach mit dem goldenen Schimmer der Sonne, ist besonders schön. Bei uns wird von den Anwohnern der Strasse zumindest ein Laufweg geräumt, es ist eine Nebenstrasse ,da fährt kein Räumfahrzeug.
Wünsche Dir ein schönes Wochenende, Klärchen

Heidi R. hat gesagt…

Herrliche Bilder und sooooo viel Schnee!
Ja, die Vögel haben es jetzt schwer, da muss man viel und speziell auf dem Boden das Futter anbieten. Ich mache das auch so, habe aber auch Angst die Mäuse damit anzulocken, aber so lange der Boden gefroren ist, werde ich das beibehalten.
Auch dein Himmelsfoto ist traumhaft schön.
LG Heidi

Rumpelkammer hat gesagt…

deine Bilder sind einfach zauberhaft
bei uns gab es nur sehr wenig Schnee
und dann sind die Leute noch zu faul kurz drüber zu kehren
lieber werfen sie pfundweise Salz :(

auch wenn das Schaufeln sicher lästig ist
aber die Bilder entschädigen dann dafür
und trocken kalt läßts sich immer besser aushalten als nass kalt

liebe Grüße
Rosi

kleiner-staudengarten hat gesagt…

Guten Morgen liebe Mano,
die weiße Winterlandschaft ist einfach idyllisch und für alle, die nicht mit dem Auto los müssen, wundervoll anzusehen. Hier sind die hohen Schneeberge aus der Stadt größtenteils "versetzt" worden, doch die Gehwege sind teilweise immer noch schlittenglatt und mit Vorsicht zu begehen.
Hach, deine goldenen Eindrücke sind bezaubernd schön, so wie sich das Winterlicht präsentiert.
Ich wünsche dir ein gemütliches, sonniges Wochenende und alles Gute für die Schulter - lieben Gruß, Marita

riitta k hat gesagt…

In spite of all this snow you made great photos! Your garden looks exactly like mine. Lately we have not got a great amount of new snow, of which I am grateful. But it has been freezing cold which does not inspire me at all. A snowy winter is an exhausting & tough season. Thank you for linking, stay warm and have joyful Valentine’s Day tomorrow dear mano!

Andrea hat gesagt…

Unglaublich, wieviel Schnee ihr habt! Wir haben inzwischen auch wieder welchen und es ist eisig kalt. Vorhin haben wir eine kleine Wanderung gemacht und der glitzernde Pulverschnee ist herrlich. Aber mit dem eisigen Wind meint man fast, man sei am Nordpol!
Liebe Grüße Andrea

Maike hat gesagt…

Ist das wunderschön! Hat ja immer alles seine Schattenseiten undsoweiter, aber beim Anblick dieser Schneemassen in so malerischer Umgebung kann ich nicht anders, da klappt mir vor Begeisterung das Herz auf.
Liebe Grüße!
Maike

merlecolibri hat gesagt…

zauberhaft diese schnee*bilder ! dieser weisser mantel hast du prima festgehalten denn mit der kälte geht man manchmal nicht gerne draussen. hier war gestern dazu noch glatteis aber will gleich heute morgen auch die winterluft geniessen.
ein feiner sonntag wünsche ich dir !
mo

Kallehd hat gesagt…

Liebe Mano, wow habt ihr viel Schnee; ich kann mich noch an ganz andere Fotos von deinem Gartentisch erinnern, und bin nun recht erstaunt, welche Schneeberge sich da auftürmen...liebe grüße Kalle

Mond hat gesagt…

Wunderschöne Bilder, liebe Mano. Auch hier in NY ist es weiß und winterlich. Aber ich sehne mich nach dem Frühling...
Viele liebe Grüße!

Karin Be hat gesagt…

Uih, so viel Schnee und alles auf einmal!
Wunderhübsch, nicht nur die umhüllten Kardenköpfe!
In meiner Wohnanalage ist es nun spürbar, dass wir seit diesem Jahr keine Hausmeister mehr haben, sondern einen Hausmeister- und Räumdienst. Die haben zur Not ein paar Mal am Tag für schnee- und eisfreie Wege gesorgt. Das schaffen die Dienste nicht und so hatten wir schon einige Stürze hier, gestern eine Freundin, die mir nur ein paar Krapfen bringen wollte.
Ich genieße deshalb die herrlichen Bilder, wie deine, lieber von drinnen.
Viele Grüße,
Karin

Sheepy hat gesagt…

Nun muss ich bei dir ein bisschen nachlesen und schauen. Bei solchen Traumwetter hockt frau ja nicht vor dem PC. Bei dir sieht es aber so traumhaft winterlich und friedlich aus. Was Schnee alles bewirken kann.
Große Freude aber auch Frust, je nachdem.

Danke für die schönen Bilder und
liebe Inselgrüße
Kerstin

Elkes Lebensglück hat gesagt…

Ein wunderschöne Schneelandschaft in deinen Garten, o ja die letzten Tagen waren herrlich mit viel Schnee auch bei mri an der Küste! Die Kälte war ganz schön klirrend bei dir und auch bei mir.
Jetzt schmilzt alles schon wieder!
Lieben Gruss Elke

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Ah, Schnee... Und Trockenbeetprojekt, spannend 😍

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails