Freitag, 5. April 2019

freitagsallerlei 10/2019




im garten wächst und gedeiht es weiter! ich freu mich besonders, dass der im letzten jahr gepflanzte muskatellersalbei und die  indianernesseln gut gestartet sind!



meine lieblings-hornveilchen in blau-weiß kommen noch in töpfe



unsere blutpflaume blüht und blüht. danke an astrid für ihren sehr informativen beitrag über kirschpflaumenbäume und deren geschwister!



hinten im garten wird es jetzt sehr grün. wir haben ganz links eine alte, zu hohe buchsbaumhecke gerodet, die auch schon durch den pilz angegriffen war. jetzt ist dort platz für blühfreudige stauden oder sommerblumen, die auch bienen und schmetterlinge erfreuen sollen.



auf dem osterfeuerplatz fand ich schöne geringelte weidenzweige. obwohl ostern ja noch so lange hin ist, habe ich schon mal meine lieblingsoster-eier (von tabea geschenkt bekommen) und die lieblings-hummelhasen aufgestellt. mal sehen, wie lange sich der strauß hält. verlinkt bei holunderblütchens freitagsblumen.




bei herrlichstem wetter machten wir letzen samstag wieder einmal eine wanderung längs der teufelsmauer bei weddersleben im harz. an den wegrändern waren unendlich viele sandbienen unterwegs (fotos von ihnen sind leider alle verwackelt...), die sich im kalkigen boden ihre brutnester bauten. jetzt will ich im garten an sonniger stelle unbedingt eine sandige ecke einrichten und hoffe, dann dort auch viel besuch zu bekommen.

anschließend ging es noch zum kloster drübeck bei ilsenburg:


die klosterkirche mit der streuobstwiese 



klosterinnenhof mit alter linde, äbtissinnengärten, streuobstwiese mit schafen und nette details vor dem café



die schutzengel kann man im klosterladen erwerben.



und natürlich gab es zum abschluss noch leckeren dänischen (!) apfelkuchen im garten des klostercafés



obwohl ich wegen meiner augen-op ja nicht bei der frühlingspost des postkunstwerks mitmachen konnte, habe ich wunderschöne kleisterpapier-werke bekommen! herzlichen dank an uta und sigrid für diese tolle überraschung

 
ich freue mich, dass ghislana (und ihr naturdonnerstag) wieder da ist. im februar war ich schon in einem unserer nachbardörfer unterwegs und habe endlich mal den bekannten "tumulus" mit der 800 jahre alten gerichtslinde fotografiert.


der tumulus ist ein grabhügel und  hat eine höhe von sechs metern und einen durchmesser von 34 metern. er wurde bisher nicht archäologisch untersucht. und das soll auch laut einer übereinkunft aller zuständiger denkmalpfleger nicht in angriff genommen werden.



die linde ist eine ca  800 jahre alte  gerichtslinde und wurde schon 1944 als naturdenkmal ausgezeichnet.  
"Unter der Linde auf dem Grabhügel sprach das Vogteigericht Recht. In Rechnungen des Braunschweiger Domstiftes werden schon 1347 die Evesser Gerichtsverhandlungen erwähnt. Aufgehoben wurde das Gericht erst 1808. In Venturinis Buch über das Herzogtum Braunschweig heißt es 1826: "Der Baum, worunter das Vogteigericht gehalten wurde, ist noch zu sehen". Verhandelt wurden Fragen des Nachbar- und Familienrechts, darunter Holzdiebstähle, sowie Streitigkeiten und Handgreiflichkeiten unter den Dorfbewohnern. Auch wurden Verkäufe in althergebrachten Formen als rechtens anerkannt. Der Verkäufer legte symbolisch die Hand an den Hut des Richters, der Käufer fasste ebenfalls den Hut, um Besitz zu ergreifen. Nicht zur Verhandlung erschienene Parteien mussten zehn Groschen Strafe zahlen, dies gehört dem Gericht zu vertrinken. Vermutlich hatte man in damaliger Zeit in Evingsen mehr Möglichkeiten als heutzutage zu vertrinken." quelle: wikipedia




ich werde die linde im jahresverlauf noch öfter besuchen! verlinkt bei ghislanas "naturdonnerstag" - mein freund der baum


einen kleinen tipp habe ich noch für euch: katrin vom blog "dailyperfectmoment" macht zur zeit täglich eine collage, die sie für einen guten zweck verkauft, z.b. um den menschen in mozambique hilfe zu leisten. schon ab 15 € spende (gerne auch mehr!) könnt ihr via ihres instagram-accounts täglich eine originalcollage von ihr erwerben. schaut mal bei ihr vorbei, es lohnt sich. ich habe auch schon zwei ersteigert.



schönes wochenende!

ich bin für ein paar tage unterwegs und mache deshalb eine kleine blogpause. nächsten freitag sehen wir uns hier wieder!

unbezahlte und unbeauftragte werbung für bunte ostereier, wilde gärten, für den harz, für klosterläden und -cafés, für apfelkuchen und brieffreundschaften, für archälogische denkmale und für wunderbare blogger- und instagrammerinnen.


Kommentare:

ninakol. hat gesagt…

Guten Morgen,
wie immer ist es ein sehr schöner und lesenswerter Beitrag am Freitag bei Dir! Was für einen schönen und verwunschenen Garten Du hast. Besonders angetan hat mir aber der Teil über den Grabhügel!
Ein schönes Wochenende und Blogpausse und natürlich liebe Grüsse
Nina

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Oh, in deinem Garten gibt's Veränderungen. Ich bin gespannt, wie sich die Stauden entwickeln, und der Platz für die Sandbienen... Dankeschön auch für die prachtvolle und geschichtenträchtige Linde. Gut, dass unter ihr nicht herumgebuddelt wird. Eine feine Unterwegszeit und liebe Grüße Ghislana 💛

Astridka hat gesagt…

Ich bin viel zu spät dran ( Sch....Zeitumstellung!), deshalb hinterlasse ich nur liebe Wochenendgrüße unter deinem schönen Bilderbogen!
Alles, alles Gute!
Astrid

Simona hat gesagt…

Dein Garten ist Traumhaft! Schöne Ausflug und interesante Geschichte. Vielen dank für so tolle Informationen.
Liebe Grüße,
Simona

froebelsternchen hat gesagt…

Ein herrlicher frühlingsfroher Bilderbogen heute wieder!

Schöne Blogpause liebe Mano!

frau nahtlust hat gesagt…

Da wünsche ich dir zunächst mal eine gute Pause, liebe Mano, und danke wie immer für so feine Freitagseindrücke. Bezaubernd, was da wieder alles zusammengekommen ist! So schön! Meine Extrafrühlingspost hat sich auch nocht nicht auf den Weg gemacht, vielleicht schaffe ich das noch vor Ostern - wäre mein großes Ziel. Doch zurzeit ist irgendwie bei mir auch der Tag jeweils recht kurz. Hab es fein und genieß den Frühling. LG. Susanne

kaze hat gesagt…

Schöne Freitagsbilder, riecht alles so wunderbar nach Frühling!
Bis bald!VG karen

Mascha hat gesagt…

So ein schöner Garten... und grosz genug, auch mal etwas "wildern" zu lassen! Und die herrliche Linde -
Ansonsten macht mich Bloglesen bei Dir häufig traurig, denn da werden genau die Orte gezeigt, die ich selbst nie sah und immer besuchen wollte... oder die ich von früher her kenne und nun nie nie mehr wiedersehen werde :( (ich hoffe, meine Ehrlichkeit kommt jetzt nicht falsch rüber, aber Deinen wunderbaren interessanten Blog zu besuchen ist für mich jedes Mal ein harter Entschlusz und zeitweise bringe ich den nicht über mich - )
Forsythiengelbe Grüsze für eine schöne Zeit
Mascha

Holunderbluetchen hat gesagt…

Ich liebe deinen verwunschenen Garten, liebe Mano !!! Und die Kräuterschale !!! Und deine Fotos...
Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende, helga

bahnwärterin hat gesagt…

na - der jungsteinzeit-fürst wird sich bedankt haben, dass ihm ständig die streithammel auf´m grab rumgetrampelt sind.....
;-D
schön sieht dein garten aus! und bravo fürs roden des buchs zugunsten blühender stauden! hier konnte ich allerliebste wildbienchen an der blühenden vogelmiere - die als bodendecker dienst tut - beobachten.
xxxx

merlecolibri hat gesagt…

was für wunderbare alte Linde * und dein garten ist auch ein naturschatz wo nicht alles zu exakt wächst und natürlicher ausstahlen kann * deine steinmauer hat bestimmt viel wildes leben (lézard...) * habe auch eine neue salbeisorte gepflanzt ganz dunkel und rosa ? blüte bald und einige lavendelpflanze um die alten zu ersetzen (sie halten oft nicht länger als 2 oder 3 jahrzehnte) deine osterstrausspoésie ist so nett * habe hier mir ein tulpenstrauss gekauft und mit viele äste aus dem garten auf dem küchenessplatz gestellt * schöner Sonn*Tag

Judika hat gesagt…

Liebe Mano,
in der Nähe meines ehemaligen Wohnorts in Osthessen gab es auch so eine alte Linde, Linden sind meine Lieblingsbäume, sie haben soviel Symbolkraft.
So schön, wie es bei Euch im Garten blüht.
viele Grüße Margot

ULKAU hat gesagt…

Kleine Blogpause bei dir, da ist es ja nicht schlimm, wenn ich heute erst gucken komme.
Der nun richtig beginnende hellgrüne Frühling ist doch ganz wunderbar, jedes Jahr genieße ich ihn mehr, je älter ich werde. Weiß ich, wie oft ich ihn noch erleben darf...?
Hab eine gute Zeit!
Liebe Grüße Ulrike

Die.Zitronenfalterin hat gesagt…

Wieder so herrliche Farbflashs! Dieser Baum auf dem Grabhügel ist gewiss magisch!
Liebe Grüße
Andrea

bergblumengarten hat gesagt…

Ich hab fast 1:1 den weißen Topf mit den Gänseblümchen auf meinem Fensterbrett stehen.Jetzt blühen bei dir auch meine liebsten Frühjahrsblüher, die Schlüsselblumen...und das Blaukissen im Topf sieht auch super aus.
Bald hast du Freude an den Muskateller-Salbei. Bin gespannt, ob die Holzbiene bei dir vorbei schaut. Im Norden ist sie seltener anzutreffen....
LG Sigrun

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails