Mittwoch, 21. Oktober 2020

treibholzfrottage und tintlingstusche

das oktoberthema des mittwochs-mix von michaela und susanne "holz und falte" beschäftigt mich weiter.


ein kleines stück treibholz mit einem riss auf der rückseite, der sich anbietet, ein stück papier hineinzustecken.

 

das holz wird sicher nicht von einer palme stammen, aber die abbildung im "schmeil" gefiel mir so gut dazu.

 


die oberfläche eines größeres stück treibholzes habe ich mit wachsmalstiften auf ein stück papier übertragen.


nicht sehr gelungen, aber zerrissen, anders zusammengesetzt und gefaltet wird es trotzdem ein mini-buch.



die frottagetechnik muss ich noch üben, aber dank des gestrigen "anderen mittwochs" - einem online-treffen, organisiert von michaela und susanne, habe ich von heike sehr gute tipps bekommen. und nicht nur von ihr! es war ein spannender abend voller inspiration und dem kennenlernen anderer kreativistas. vielleicht habt ihr ja auch mal lust mitzumachen. HIER geht es zur anmeldung für die nächsten treffen.

verlinkt beim mittwochsmix im oktober



tintlingstinte


vielleicht erinnert ihr euch noch an letztes jahr. da habe ich das erste mal tintlingstinte hergestellt und damit geschrieben und eine schachtel damit gestaltet - HIER ist mein beitrag darüber zu finden.

 


ich dachte, ich trau meinen augen nicht, als ich mitten in einem ort diese wiese entdeckte. ist sie nicht unglaublich?  zum aufessen waren die meisten schopftintlinge schon zu weit entwickelt, aber drei stück durften mit nach hause.

 

in gläser gepackt hatten sich die pilze schon nach vier tagen weitgehendst aufgelöst und zu tinte entwickelt. bald werde ich sie absieben, sie mit zerstampften nelken (gegen den geruch!) vermischen und wieder damit schreiben. vielleicht kommt ja etwas für den nächsten mittwochs-mix dabei heraus. die reste werde ich in mini-gläser einfrieren, damit ich immer frische tinte zur verfügung habe. 

 

Kommentare:

filzquadrat hat gesagt…

liebe mano, ich hätte da noch ein paar fragen zur tintlingstinte: wie gut hat sich die tinte auf dem papier gehalten? ist sie eingermassen lichtecht? die herstellung tönt ja einfacher als walnusstinte und mir gefällt der farbton auch sehr gut! liebe grüsse, stefanie.

Claudia hat gesagt…

Guten Morgen liebe Mano,
Dein Treibholzbüchlein ist so schön, Du hast immer so wudnerbare Ideen!
Das Tintlingsfoto gefällt mir auch sehr gut, die daraus gewonnene Tinte hat eine schöne Farbe!
Ich wünsche Dir einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
♥️ Allerliebste Grüße , Claudia ♥️

Astridka hat gesagt…

Da merk ich doch, was für ein langweiliges Leben ich führe 😳....
So viele Tintlinge auf einem Haufen hab ich noch nie gesehen.
Die Frottagen klappen mit weicheren Kreiden, wie die von Jaxon, besser. Besonders schön finde ich sie aber mit Bleistiften....
Frohes Experimentieren weiterhin!
Astrid

Sheepy hat gesagt…

Gerade gestern habe ich auch so eine Stelle mit ganz vielen Schopftintlingen gesehen, quasi wie gesät. Manche kamen gerade, manche waren schon am vergehen. Toller Anblick so wie auf deinem Foto.
Dein Büchlein ist ja auch wieder toll geworden.
Lieben Inselgruß
Kerstin

Tom hat gesagt…

...wonderful packages of nature!

ULKAU hat gesagt…

Diese Tintling-Wiese ist ja wohl der Hit! Warum gibt es hier sowas nicht, da würde ich mich ja riesig freuen, zumal ich sie früher auch immer gerne in die Pfanne gehauen habe! Hast du schon mal versucht, die Tinte mit Alkohol zu mischen, zwecks Haltbarkeitsmachung? Aber die Idee mit dem Einfrieren ist natürlich gut!
Viel Spaß noch damit - Liebe Grüße - Ulrike

kleiner-staudengarten hat gesagt…

Liebe Mano,
an Schopf-Tintlingen gibt es dieses Jahr auf Wiesen und Rasen auch eine Menge Exemplare, wie die Tinte entsteht wusste ich allerdings noch nicht. Und auch eine Frottage war mir bislang unbekannt. Wieder total schön was du aus den kleinsten Schätzen zauberst.
Ich wünsche dir einen gemütlichen Tag - lieben Gruß, Marita

frau nahtlust hat gesagt…

Das ist ja sehr genial, liebe Mano. Ich habe mich sehr auf die Frottage und die kleinen Holzgeheimnisse im Treibholz gefreut - und dass dir unser kreativer anderer Mittwoch so gut gefallen hat. Mir auch! Das war wirklich super inspirierend! Ein absolutes Highlight meiner Woche bislang!
Die Tinte sieht auch vielversprechend aus! Richtig klasse, um damit zu schreiben!
LG. Susanne

nina. aka Wippsteerts hat gesagt…

Ist das eine große und schöne Menge an Pilzen. Ich hab irgendwie sofort an ihren Geruch gedacht, aber der wurde gleich von der Nelke verdrängt.
Jax*on Kreide kann ich auch nur empfehlen
Schöne Idee mit dem Büchlein samt altem Holz
Liebste Grüße
Nina

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails