Freitag, 2. November 2018

freitagsallerlei 33/2018



gestern im garten an einer stillen stelle wiederentdeckt und für schön befunden!




der garten im abendlicht - ich bin so froh über unsere birke, die wir vor 24 jahren, noch bevor wir das haus bauten, auf unser grundstück gepflanzt haben. sie war im wald von nicht achtsamen waldarbeitern ausgerissen und nicht mehr beachtet worden. inzwischen ist sie viel höher als unser haus und erfreut uns jedes jahr mit zartgrünen frühlingsblättern, einem schattigen sommerplatz und mit viel, viel herbstgold.



ein neues mandala mit einer rostigen maschinenscheibe und mönkugeln - nächstes jahr kann ich wieder neue sammeln :))!


in der städtischen galerie im wolfsburger schloss sah ich eine sehr schöne, anregende ausstellung: "perspectivas latinas"




arturo herrera gestaltete einen raum mit großformatigen wandgemälden und einer auswahl an collagen und buchobjekten. im letzten bild schaut man schon den den nächsten raum, der von celina gonzalez sueyro bespielt wurde:


die künstlerin gestaltete eine sehr beeindruckende rauminstallation mit hilfe der cyanotypie, der belichtung durch sonne,  die vielen von euch ja noch von der sommerpost 2017 des post-kunst-werks bekannt ist. ein ganzer raum voll davon - ich war wirklich überwältigt!








wenn ihr lust habt, mehr zu erfahren: auf der seite des städtischen museums gibt es ein video, das u.a. auch zeigt, wie celina gonzalez sueyro ihre wunderbaren muster und bilder auf die wände gebracht hat (ca mitte des videos).


anschließend machte ich noch einen spaziergang durch den schlosspark, der  auch sehenswert ist, der er enthält neben wunderbaren alten bäumen auch einige skulpturen.


der eingang zum wolfsburger schloss, das "als burg vor mehr als sieben jahrhunderten von von den Rittern aus dem Geschlecht derer von Bartensleben errichtet (wurde), um 1600 erfolgte der Um- und Ausbau zu einem prächtigen Schloss der norddeutschen Renaissance."  heute beherbergt es den kunstverein, die städtische galerie, einige werkstätten, das stadtmuseum und das institut heidersberg. quelle
der name der stadt wolfsburg entstand durch diese burg, denn das wappen derer von bartensleben war der wolf. nach beendigung des 2. weltkrieges wurde die "stadt des kdf-wagens", wie sie bei den nazis hieß, am 25. mai 1945 offiziell in wolfsburg umbenannt. wer mehr über die geschichte der vw-stadt wissen möchte, kann sich HIER informieren.











ich mag die mischung aus natur, kultur und alten gebäuden sehr. schön finde ich auch, dass parkbänke mal nicht im traditionellen grün gestrichen sind. gelb und rosa sehen mal wieder toll zusammen aus!

wie ihr seht, hat wolfsburg also nicht nur die autostadt und das kunstmuseum zu bieten, sondern noch einiges mehr!



schönste herbstpost bekam ich von eva und von johanna - ich danke herzlich!



einen ganz besonderen schatz schickt mir ellen: altes einwickelpapier für nürnberger lebkuchen. passt prima in die weihnachtszeit und wird - obwohl es mir schwerfallen wird es zu zerschnippeln - sicher demnächst einmal in einer collage auftauchen! ellen macht nicht nur wundervolle collagen, sondern nimmt auch an dem project "1000 cranes" teil. 



mein oktober-collagenprojekt (angeregt von ihr!) habe ich fertiggestellt. alle 31 collagen findet ihr auf instagram unter dem hashtag #manosoktobercollagen


nachdem ich zwischendurch immer ein wenig garstig war - z.b. habe ich einigen "lifestyle"-leuten auf der fähre nach sylt eine ratte oder einem affen eine eintrittskarte für den magistrat geschickt ;) - habe ich mich zum abschluss für ein sehr harmonisches werk entschieden.  
nach abschluss meiner ausstellung (infos gibt es am montag!) sind die collagen käuflich zu erwerben. wer also interesse an einer (format din a5) hat: ich reserviere sie euch gern. der preis beläuft sich auf 40 € incl. porto. 



mein kreativer oktober - drei neue kunstschachteln, 31 collagen (siehe oben), bunte herbstfreuden für den mustermittwoch und einige schreibübungen für frau nahtlusts papierliebe am montag. verlinkt bei birgitts monatscollagen.

 schönes wochenende!


einige meiner herbst- und wintercollagen aus dem jahr 2017

dieser post enthält unbezahlte werbung, die ich gerne für kunstausstellungen, nette städte und andere blogs mache. ebenso werbung für meine eigenen arbeiten. angesichts zahlreicher abmahnungen für diverse blogs (bisher allerdings fast nur sog. influencer - das kann sich aber sehr schnell ändern!) sehe ich mich gezwungen, immer diesen unsinn zu vermerken. 


Kommentare:

frau nahtlust hat gesagt…

Liebe Mano, was für ein herrlicher Herbstreichtum! Die Ausstellung sieht wirklich klasse aus, das muss ein unglaubliches Erlebnis gewesen sein! Toll! Danke für so viele feine Handschriften und schöne Collagen, die ich bewundern durfte! Schönes Wochenende und LG. Susanne

lisa kötter hat gesagt…

Farbenrausch und Herbstschönheit!
Das sonnengemalte Zimmer ist so portugiesisch! Wunderschön!
Und die rosa Bänke sind ja klasse!
Und Deine Mandalasammlung vom letzten Jahr geht richtig ans Herz.
Deine letzte Kunstschachtel ( kommt ein Vogel...) - ist die zu erwerben?
Sei herzlich gegrüßt von
Lisa

Die.Zitronenfalterin hat gesagt…

Diese Ausstellung ist wirklich fantastisch! Danke auch für dein herrliches herbstliches Kaleidoskop!! Wieder eine feine Freitagsfreude.
Liebe Grüße
Andrea

froebelsternchen hat gesagt…

Ein Herbsttraum ist Dein posting heute! Wundervoll der Garten und die Mandalas! Diese Ausstellung scheint faszinierend und der Schloßpark mutet ebenfalls an ein friedvoll schöner Kraftort zu sein. Und traumhafte Post neben Deinen tollen Collagen! Einen äußerst kreativen Monat hast Du hinter Dir - ich wünsche Dir einen ebensolch erfüllenden November liebe Mano!

ULKAU hat gesagt…

Danke für den link zur tollen Wolfsburger Ausstellung, natürlich wollte ich wissen, wie die Künstlerin Celina diese riesigen Wände mit Cyanotypie gestaltet hat und bin fasziniert von den großen Schablonen. Sehr spannend und inspirierend zu verfolgen!
Wieder ein überquellendes Freitagsallerlei - der Wahnsinn!
Liebe Grüße Ulrike

Nicole/Frau Frieda hat gesagt…

Mir gefällt die Mischung aus Natur, Kultur und alten Gebäuden auch immer sehr, liebe Mano. Es scheint ein herrlicher Ausflug gewesen zu sein. Auch Deine Collagen sind wunderbar. Ganz besonders gefällt mir Collage Nr. 1 - Du weißt, wie sehr mir Werke aus/mit/von der Natur gefallen. Ganz liebe Grüße, Nicole (die Deine farbenfrohen Mandalas liebt!)

beate grigutsch hat gesagt…

hach - der rotkehl! :-D
wunderbare ausstellung im wolfsburger schloss! und fleissig collagiert - ich mags ja wenn du garstig bist....
aber rosa parkbänke??? im ernst?
xxxx

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Wie warst du doch wieder auf spannenden Pfaden unterwegs. Natur - Architektur - Kunst - das alles im Trio zu erleben, ist wirklich toll, das mache ich auch zu gern. Und so eine kreative Woche wieder und überhaupt der ganze Oktober. Dass ihr eure Birke damals selbst gepflanzt habt, war mir gar nicht bewusst. Sie ist eine Schönheit. Möge sie euch noch lange die Treue halten. Lieben Gruß Ghislana

sabine ingerl hat gesagt…

Gerade gestern, als wir ein Birkenwäldchen passierten, dachte ich, dass dieser Baum gerade jetzt eine Fröhlichkeit und Leichtigkeit ausstrahlt, wie kein anderer. So einen am Haus zu haben, ist eine Freude. Wie gut Ihr vorgesorgt habt!
Dein Allerlei ist wie immer eine Augenweide.
Liebe Grüße
Sabine

Astridka hat gesagt…

Klasse Ausstellung, tolles Museum, hinreißender Park mit tollem Herbstbaumbestand. Deine Collagen habe ch ja nun täglich bewundert, so dass ich gespannt auf den Einsatz der neuen Materialien warte.
Gute Nacht!
P.S.Zur Kestnergesellschaft gab es auch gute Beziehungen durch den Schwager, der Anfang der Sechziger dort auch kuratiert hat.

Heidi R. hat gesagt…

Ja, was sind das denn für gemussterte Eier aus Stein, ist denn schon Ostern?
Ansonsten, sehr schöne Eindrücke in Kunst und Schlosspark, konntest du hier vermitteln!.
Schönes Wochenende!
LG. Heidi

WolleNatur Farben hat gesagt…

Wow was für eine Bilderfülle, alles so spannend! Die Collage am Schluss ist auch ein Meisterwerk!Danke füt den tip, Wolfsburg ist ja garnicht so weit weg. Wünsche dir ein gutes Wochenende, herzliche Ruppiner Land Grüße Anke

swig hat gesagt…

Da gibt es mal wieder solo vieles, liebe Mano!
Wunderschön die rote Weinwand, auch gespiegelt. Und die Ausstellung und natürlich das Rotkehlchen vor der rosa Bank. Ach und komm doch endlich mal 298 Fotos machen, gerne auch mehr ;-)
Liebe Samstagsgrüße!

siebenVORsieben hat gesagt…

Der Garten im Abendlicht - was für eine magische Stimmung.
Und auch sonst ist alles mal wieder sehr schön und sehr abwechslungsreich.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Jutta

ELFI hat gesagt…

dieses rouge-gorge hätte ich fast übersehen...aber die austellung nicht..so was wäre eine schöne déco bei mir, nur wände müsste ich dafür haben :)))) lg

johanna hat gesagt…

ein wunderbares herbstpotpourri bietest du uns hier. die ausstellungen hätte ich auch gern besucht, der herbst bringt seine schönsten farben auf deinen fotos zur geltung und die collagen sind auch wieder wunderbar!
schönen sonntag noch & liebe grüße, johanna

tm hat gesagt…

Eine bunte Farbenpracht! Das Video über die Künstlerin der Cyanotypie will ich mir unbedingt ansehen....Liebe Grüße, Taija

Birgitt hat gesagt…

...letztes Jahr habe ich eine Birke gepflanzt, liebe Mano,
ich hoffe, die wird auch mal so schön groß wie eure...das gefällt mir sehr...wie fleißig kreativ du doch in diesem Oktober wieder warst...ganz wundervoll,

liebe Grüße Birgitt

Claudia hat gesagt…

Liebe MAno,
herrliche Bilder zeigst Du, von Deinem Herbstgarten, das Stinemandala ist so wunderschön!, von der Ausstellung, was für herrlich gestaltete Räume, und von Deinen Arbeiten! Die Collagen würden doch wunderschöne Briefmarken ergeben, hab ich mir eben so gedacht :O)
Einen guten Start in eine freundliche Woche wünsche ich Dir!
♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

monique carnat hat gesagt…

liebe Mano ! herbst*farben*kunst *liebe deine bilder vom ende des monats mit deine kreationen * schöne geschichte von deiner birke * vor unser haus steht eine mini blaue tanne gerettet vom müll eines warenhauses und mit 30 jahre jetzt fast ... 1 m hoch * unsere grosse birke bleibt auch stolz stehen um den vögel eine pause auf den ästen anzubieten.
liebe grüsse

kaze hat gesagt…

Wow mit dieser Fülle kann man ja einen Monat anreichern. Tolle Bilder wie immer, liebe Mano! Die Ausstellung hätte ich mir gern angeshen, so spannend in der Größe.Und eine wunderbare Collagenserie hast du hingelegt.
Herbstgrüße von Karen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails