Freitag, 6. Mai 2022

gelb und grün

ich weiß schon, warum der mai mein lieblingsmonat ist! dieses frische grün ist nach dem langen winter mit vielen braun- und grautönen einfach wunderschön. wenn dann noch die rapsblüte und die der adonisröschen dazukommt, dann gerät man regelrecht in einen farbenrausch. die milden temperaturen lassen es jetzt zu, lange spaziergänge und wanderungen zu machen, auf einer bank zu picknicken und lange dort zu sitzen und einfach nur die landschaft zu betrachten. 


auf einer wanderung durch den fallstein im vorharzgebiet. im hintergrund im dunst ist der brocken zu sehen.
 

kalkige wege führen uns ins trockenrasengebiet


 

hier stießen wir dann auf die ersten adonisröschen, genauer gesagt, die frühlings-adonisröschen, die sehr selten geworden sind und unter naturschutz stehen. 

"Der Gattungsname Adonis leitet sich von den blutrot-blühenden Arten ab. Nach der griechischen Mythologie verwandelte Aphrodite ihren Liebling Adonis der durch einen vom eifersüchtigen Ares gesandten Eber getötet wurde, in die blutrote Blume. Von daher ist der Name Adonisröschen für das gelbblühende Frühlings-Adonisröschen nur zu verstehen, wenn man weiß, dass es auch rotblühende Arten gibt." quelle: wikipedia

das rotblühende sommer-adonisröschen habe ich leider noch nicht gesehen. auf unserem weg gab es aber auch viel zypressenwolfsmilch (vorsicht: giftig!) und wunderschöne ecken voller sternmieren.

 





unsere wanderung führte uns auch durch einen noch lichten buchen- und eichenwald mit alten baumskulpturen und erdaufbrüchen. in der nähe gibt es noch einen großen alten steinbruch, von dem ich aber ein anderes mal berichten werde.

 

in unserer nachbarschaft gehe ich immer gerne spazieren. jetzt sind die pferde auch wieder auf den weiden und die im letzten jahr gepflanzten obstbäume blühen.



auch die großen alten kastanien im park zeigen ihre blütenstände



 

zum abschluss noch ein wunderschönes foto von einer anderen wanderung am elmrand.
 



ich wünsche euch ein gutes wochenende!

 

verlinktbei riittas friday bliss und beim naturdonnerstag bei elke

11 Kommentare:

Astridka hat gesagt…

Die Ukraine-Farben auf dem letzten Foto ( und/oder Schwedens )! Toll der Blick in die weite Landschaft! Und auch deine sonstigen Aufnahmen bestätigen dein Urteil über diesen Monat. Ich mag ihn auch gerne, obwohl bei uns mit ihm auch viel Freud und Leid verbunden ist. Aber so ist es halt. Ich geh jetzt Blumenkästen bepflanzen....
Alles Liebe!
Astrid

riitta k hat gesagt…

The first photo with green fields and yellow raps is stunning and also the horses pasturing on the meadow. Charming contry idyll 💚 All this spring green is so delightful for the eye. Finland is not yet very green, but many plants are starting to grow in the garden, and it is always a joy to keep an eye on them. My kitties Selma and Silva are enjoying the garden, too. The world with flies and butterflies and ants is a great miracle for them, sometimes even frightening. They are 8 months now. Wishing a sunny weekend Mano.

Quer hat gesagt…

Oh, ist das schön! Da kommt man aus dem Schauen und Staunen kaum mehr heraus.
Ich finde den Frühling im Mai auch besonders magisch, selbst heute, wo alles nass ist, aber die Regentröpfchen dennoch wunderbar silbrig glitzern...

Einen lieben Gruss ins Wochenende hinein,
Brigitte

Nicole/Frau Frieda hat gesagt…

Wie gerne bin ich mitgelaufen (in echt wäre es mir noch viel lieber!), liebe Mano. Ich habe mich an den Birken erfreut, die Sternmiere bewundert, die Pferdchen gekrault und mit Dir laut schweigend auf der Picknickbank gesessen. So schön - das alles!! Ganz lieben Gruß, Nicole (die diese alten Eisenzäune liebt!)

kleiner-staudengarten hat gesagt…

Ein herrlicher Spaziergang, liebe Mano...ja, der Mai bietet die schönsten Naturbilder, denn da gibt es dieses saftige Grün und die frischen Farben. Deine Bilder sind sehr eindrucksvoll und besonders das erste ist wie gemalt.
Super schön.
Hab ein feines Wochenende - lieben Gruß von Marita

Elke (Mainzauber) hat gesagt…

Das sieht alles wundervoll aus, liebe Mano. Danke fürs Mitnehmen auf deinen Spaziergang. Dieser Steinbruch - oder was man davon sieht - würde mich sehr interessieren. Die unterschiedlichen Farben der Schichten finde ich spannend.
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende. Herzliche Grüße
Elke

Susanna hat gesagt…

Hallo Mano,
das sind wunderschöne Bilder von deiner Wanderung! Die Farben sind so herrlich und intensiv. Ich nehme sie jetzt auch ganz besonders wahr und liebe das frische junge Blattgrün der Bäume, vor allem im Buchenwald. Adonisröschen kenne ich nur aus dem botanischen Garten, in der Natur gibt es sie bei uns hier leider nicht. Vielen Dank fürs Zeigen! Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße
Susanna

nina. aka wippsteerts hat gesagt…

Was für Farben! Was für Stämme! Was für eine Pracht!
Nur der Mai hat diese Wucht nach dem Winter, uns damit so umzubauen. (Hier geht es mir fast zu schnell, die Rapsblüte vergeht schön und die Kastanien Bühne bereits)
Danke für den schönen Gang! (Adonisröschen kenne ich nur dem Namen nach)
Auch Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße
Nina

merlecolibri hat gesagt…

viel grün zum sehen und zum atmen der mai ist ja wirklich ein geschenk der natur und sehe dass du noch grosse wandertoure machst * die landschaften sind ja zauberhaft * und das blühen ist auch entzückend für die insekte und vogelwelt
die man so daher von nahe sehen kann. adonis sehe ich kaum in freier natur? habe hier die ersten "bleuets" am feldrand gesehen "trèfles incarnat" (Trifolium incarnatum)
frohes wochenende !
mo

Cigale hat gesagt…

Deine Fotos sind wunderschön Mano und so war auch die Landschaft. Leider geht spazieren nicht mehr so einfach für mich. Ich hoffe dass nur eine neue Hüfte eine Lösing bietet.

Judika hat gesagt…

Liebe Mano,
am Sodenberg, ca 25 km von Bad Kissingen enfernt gibt es ein großes Vorkommen von Adonisröschen, dort blühen sie von Mitte März bis Ende April.
Es ist so schön zu beobachten, wie die Natur förmlich explotiert. Jeden Tag ist es ein wenig grüner.
viele Grüße Margot

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails