Freitag, 20. Mai 2022

gartenfreuden im mai

 

nachdem die ersten frühlingsblumen in vielen gelbtönen verblüht sind, hat bei mir im garten die farbe blau einzug gehalten.

an der alten gartenbank haben sich nach den osterglocken und den wilden primeln jetzt die akeleien farblich passend verbreitet.


 
die berg-flockenblumen erstrahlen überall in schönstem blau!
 
 
 
viele akeleien sind dieses jahr auch in tiefstes blau getaucht. alles pflanzen haben sich ohne mein zutun von ganz allein im garten verbreitet und an den meisten stellen dürfen sie das auch. ich achte nur darauf, dass sich nicht zu viele versamen.
 

 
der flieder begann spät zu blühen, hat uns aber bis jetzt einen herrlichen duft an der terrasse geschenkt!
 

der rote stuhl steht jetzt wieder im wilden staudenbeet und wartet auf die blüte der dunkelroten pfingstrose!

 

 
auf der wiese im vorgarten sind die schlüsselblumen und tulpen jetzt verblüht und gänseblümchen, margeriten (leider dieses jahr nur wenige!), schafgarbe und einiges andere haben sich breitgemacht. leider auch zu viel gras. ich muss den boden wohl doch mit sand  etwas abmagern. ansonsten gibt es viele wildpflanzen wie schöllkraut, weiße lichtnelken und auch die maiglöckchen sind an einer schattigen stelle direkt am haus sehr üppig gewachsen.



 
hummeln und bienen freuen sich an der blüte der vielen storchenschnäbel, die an und unter der hecke wachsen und mir keine arbeit, aber freude machen. noch sind sie nicht voll aufgeblüht.
 

 
am kirschbaum wachsen weitere pfingstrosen. sie erinnern mich immer an meine liebe nachbarin anna, die leider schon vor vielen jahren verstorben ist. es war schön einen schwatz mit ihr am gartenzaun zu halten und ich vermisse sie oft. die pfingstrosen waren ein geschenk von ihr.
 


 
himmlischer flieder!
 

 
margeriten dürfen sich gerne ausbreiten!

 

 
ein paar blümchen dürfen auch gerne mit nach drinnen. das bild links ist von einer sommerpostaktion. gemacht hat es carmen.  rechts der igel im farn ist von nina.
 
 
 
hier hat es endlich gestern abend und nachts einmal geregnet und der garten sieht viel frischer aus. von meinetwegen gerne wieder !!

schönes wochenende!

 

verlinkt bei elke vom naturdonnerstag und bei riitta von floral passions



17 Kommentare:

Lieselotte hat gesagt…

Was für eine üppige Farbenpracht! Da möchte man sich auf die blaue Bank setzen um zu genießen.
Herzliche Grüße
Lieselotte

Jutta Kupke hat gesagt…

Was für ein wunderschöner Garten, welch Idylle !
Darum beneide ich dich, ich hoffe, du weißt wie schön du es hast . . .na ich glaube schon.
Vielen dank für die schönen Einblicke !
♥liche Grüße

Quer hat gesagt…

Oh ist das schön bei dir: diese Vielfalt, diese Pracht!
Da bleiebe ich gerne noch ein Weilchen zum Schauen und Staunen.
Lieben Gruss ins Wochenende,
Brigitte

nina. aka wippsteerts hat gesagt…

Ach, Dein wilder Garten (das ist ein Kompliment!) ist einfach immer wieder schön. Die Pfingstrosen hier stehen schon in voller Blüte, meine weißen mit dem roten Punkt sind auch "Erinnerungsblumen" von meiner Mama, die diese von ihrer Lieblingstante hat. Und einen schönen Schwatz über den Gartenzaun würde ich auch sehr vermissen - umso schöner, dass Du noch die Pfingstblumen von Ihr hast.
Klar, Rasen und Gräser breiten sich immer stärker aus, als die Blumen darin. Sonst müssten ja auch Almen nicht gepflegt werden (durch Abweidung und richtiges Mähen) Meine Kuckuckslichtnelke hat sich leider auch nicht durchsetzen können, aber ich fürchte, ich habe auch den falschen Boden (Wir sind hier im sehr alten Flussbett, da gibt es viele gute und lehmige Ecken, manchmal aber auch kiesartige)
Hier hat es auch endlich etwas geregnet/gewittert und soll es auch noch mal heute. Eine kleine Erleichterung, wir haben uns mit den 30°C im Schatten schon im Hochsommer gewähnt
Hab ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüsse
Nina

Arti hat gesagt…

Einen wild romantischen Garten hast du und die blaue Phase der Blüten genieße ich immer sehr, bevor es im Hochsommer dann wieder gelber wird.
Genieße die Zeit auf deinen wunderbar passenden Sitzgelegenheiten!

Liebe Grüße
Arti

Birgitt hat gesagt…

... ein bisschen Regen hätte ich auch gerne, liebe Mano,
die Fässer sind schon fast leer... herrlich wie es bei dir blüht, vieles davon wächst hier in meinem Garten auch... auch viele Margeriten, was mich besonders freut, habe ich doch lange gebraucht, um sie hier anzusiedeln...

wünsche dir einen guten Tag,
liebe Grüße Birgitt

Micränsche hat gesagt…

Dein Garten ist sooo schön!
Liebe Grüße, Juliane

kleiner-staudengarten hat gesagt…

Etwas eigenwillig und wild und so romantisch erscheint dein Garten, liebe Mano und ganz so mag ich es auch gern. Eigentlich gefällt mir jeder Garten, in dem die Pflanzen geliebt werden und natürlich gegärtnert wird. Bank und Stuhl finde ich so klasse in deinen Beeten und auch Erinnerungsstauden liebe ich besonders.
Lieben Gruß und hab ein feines Wochenende, Marita

Elke (Mainzauber) hat gesagt…

Sehr schön sieht es bei dir aus. Mein Garten wird auch immer "wilder" und ich genieße das. Nur die vielen Blattläuse nerven im Augenblick. Es gibt zwar auch ziemlich viele Marienkäferlarven, nur nicht dort, wo sie gebraucht werden 😠. Was ich mir auch vorgenommen habe, das ist, dass ich ein paar einfache Gartenstühle anschaffen und im Garten verteile. Vielleicht finde ich beim nächsten Sperrmüll etwas, dass ich aufhübschen kann.
Liebe Grüße – Elke

Astridka hat gesagt…

Schön, wieder mal bei dir im Garten zu verweilen! Ich muss hier auch mal vielem Einhalt gebieten. Es wächst mir alles über den Kopf.
Bon week-end!
Astrid

Die.Zitronenfalterin hat gesagt…

Da schenkt dir dein Garten eine herrliche Blütenpracht. Es scheint ein prächtiges Akeleienjahr zu sein. Auch an unseren geheimen Stellen in der Natur gibt es sie in großer Vielfalt.
Liebe Grüße
Andrea

riitta k hat gesagt…

I love the wild look of your garden liebe Mano and the old garden furniture are simply charming. I have many same plants in my garden and am waiting for them to bloom. Here it is still somewhat cool and it takes time. Thank you for presenting your charming garden. Have a great weekend.

Cigale hat gesagt…

Wie eine schöne Gartenspaziergang Mano. Ich habe genossen. Du auch schönes Wochenende.

Rosahenne hat gesagt…

Liebe Mano,
es war wieder wunderschön, mit solch tollen Fotos und Collagen in deinem Garten zu spazieren. Die Farbe Blau mag ich auch sehr gerne in meinem Garten! Akeleien habe ich dieses Jahr ebenso viele und ich freue mich sehr darüber. Die Blüten sind einfach zauberhaft! Auch die Bergflockenblumen "wuchern" wieder. Im letzten Jahr habe ich sie ein wenig reduziert. Deine blaue Gartenbank ist soo schön! Gartenkunst: Roter Stuhl an wildem Staudenbeet mit dunkelroten Pfingstrosen :-)!!
Hab einen wundervollen Sonntag!
Mit ganz lieben Grüße
Ingrid

merlecolibri hat gesagt…

prima in deinem garten spazieren zu können * mit den vielen blüten genau wie ein künstler-garten :) du hast so viele feine sorten blumen die sich wohlfühlen * sehe selbst auch mit erstaunen wie die farben wechseln und hier nach dem gelb und blau kommt schon das rosa und rot (rosen, süsse kirschen)
auf deine stühle zu sitzen : herrlicher platz zum malen, der natur zuhören und besonders zu plaudern !
schöner sonntag

Augusta M hat gesagt…

Der Mai ist wahrhaft ein gärtnerischer Wonnemonat und du zeigst uns deinen wunderbar verwunschenen Garten so schön, dass man gerne dort verweilen möchte...ich kann beinahe den Flieder riechen...
Wie gut, dass es auch hin und wieder ordentlich regnet, damit die bunte Vielfalt lange frisch bleibt.
Unser Garten ist nicht so verwunschen, weil mein Liebster ihn pflegleichter umgestaltet, damit er uns jetzt und im Alter nicht soviel Arbeit macht. Aber Flieder haben wir auch und im Perückenstrauch summt es derzeit ununterbrochen...

Liebe Grüsse und einen schönen Sonntagabend
wünscht Augusta

kaze hat gesagt…

Wild und so schön.von den Blauen Akeleien nehem ich dir gern Samen ab, ich habe nur vie violetten Varianten, aber manchmal verändert wohl auch der Boden die Blütenfarbe.Ich lerne noch viel.
Blumengrüße, Karen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails