Donnerstag, 4. Juni 2020

wilder park und wilder garten


nachdem wir wieder in unser schönes nachbarland sachsen-anhalt konnten, habe ich einem meiner lieblingsparks einen besuch abgestattet. dort war wie  üblich kein mensch außer mir unterwegs.


blick auf schloss groß bartensleben, das inzwischen neue besitzer hat. alle fenster wurden schon erneuert. was daraus werden wird, ist mir noch unbekannt, aber schön, dass es  zu keinem weiteren verfall kommt!




das grabmal derer von veltheim verwildert immer mehr, bietet aber einen sehr verwunschenen eindruck!




schöne wildnis, wohin man schaut!



der eigentliche grund, warum ich dorthin gefahren bin, war diese kastanie. ich hatte sie im letzten herbst wegen ihrer wunderschönen herbstfärbung entdeckt und wusste nicht genau um welches exempar es sich handelte. die vermutung ging richtung gelbe rosskastanie, aber wie sich jetzt herausstellte, blühte sie rot. ihre blätter unterscheiden sich aber von denen der "normalen" rotblühenden. also weiter rätselraten - vielleicht eine besondere züchtung, denn wie man sieht, wurde sie einmal gepfropft. im herbst sieht sie so aus!



alle meine beiträge über park und schloss in verschiedenen jahreszeiten findet ihr HIER!


ziemlich wild, aber an einigen stellen gezähmt, geht es weiter mit ein paar bildern aus meinem garten, der im mai und juni eigentlich immer am schönsten ist.







schon in meiner kindheit habe ich margeriten geliebt. der garten meiner großeltern war mir dabei immer vorbild, denn dort durfte - neben einem großen gemüse- und blumengarten - vieles wachsen, was sich wild ausgebreitet hatte. ich konnte in apfel- und mirabellenbäumen herrumklettern, den hühnern beim gackern zuhören, erdbeeren naschen und die kaninchen streicheln (dass diese später im topf landeten war mir lange nicht bewusst...) und eben besagte margeriten zu dicken sträußen pflücken. 



verlinkungen

Kommentare:

Jutta.K. hat gesagt…

Ein schön bebilderter Post.
auch ich liebe das Verwunschen sehr.
Und die Margariten sind bei mir auch mit meiner frühesten Kindheit verbunden, ich liebe sie sehr.
Danke für diesen schönen Beitrag zum "Natur-Donnerstag
Jutt

Astridka hat gesagt…

Da rätsle ich jetzt weiter mit, was das für eine Kastanie sein könnte! Spannend! Denn im Herbst sah es ganz nach Pavie aus ( die im Rheinpark ja bezeichnet war, deshalb keine Verwechslungsmöglichkeit ).
Übrigens finde ich meinen Garten iim Mai/Juni auch am schönsten. Und wenn der Regen weiterhin so ausbleibt ( es tröpfelt immer mal ein bisschen mehr oder weniger gerade ), wird es dann auch traurig aussehen....

Genieße deine Margeritenwiese!
Astrid

Sheepy hat gesagt…

Oja, gerade jetzt ist das Grün so schön kräftig und die Blütenpracht kaum zu überbieten. Auf den Feldern fangen dazu noch Mohn, Kornblumen und Kamile an zu blühen... man muss es einfach nur geniessen.
Danke für die schönen Bilder.
Lieben Inselgruß
Kerstin

Arti hat gesagt…

Dass man auch kastanien pfropft ist mir neu, aber man lernt ja immer noch dazu. Jedenfalls hast du tolle Bilder von verwunschenen, romantischen Gartenecken gemacht. Die schaut man sich sehr gerne an.

Liebe Grüße
Arti

Magdalena hat gesagt…

Solche verwunschenen Orte muss man wirklich suchen. Hoffentlich bleibt es dort so schön.
LG
Magdalena

Elkes Lebensglück hat gesagt…

Wunderschön dieser Wildwuchs in diesem Park, herrlich und dein Garten genauso. Es ist so anders wie diese unendliche gepflegten Gärten.
Hab eine schöne Restwoche!
Lieben Gruss Elke

ULKAU hat gesagt…

Zu Margeriten habe ich auch eine schöne Erinnerung: Wenn mein Vater damals beruflich unterwegs war, brachte er meiner Mutter in dieser Zeit immer einen Strauß Margeriten mit! Damals war kaum Verkehr und man konnte sogar noch am Autobahnrand anhalten!
LG Ulrike

Heidi R. hat gesagt…

Einen Park, in dem ich ganz alleine unterwegs wäre, den würde ich auch lieben! Wie ich sehe, Stühle und Tisch warten schon auf dich?
Der Blick allein auf den See ist unbezahlbar! Ja, etwas verwunschenes hat der Park, er liegt im Dornröschenschlaf und sollte nach Möglichkeit nicht daraus erweckt werden, jedenfalls nicht auf radikale Art und Weise? Auf 'Baumkunde.de' kann man in einem Forum Bilder einstellen und sich nach der Baumart erkunden, ich habe das schon öfter ausprobiert und es hat zum gewünschten Erfolg geführt.
Deine Garten ist ein kleines Paradies, aber das weißt du ja bereits.
LG Heidi

nina. aka wippsteerts hat gesagt…

Was für eine grüne Pracht mit vielen bunten Sprengseln! Sowohl Deine Parkbilder als auch Dein Garten begeistern mich wieder sehr.
Hoffe, Ihr bekommt auch endlich etwas Regen als Grundlage für weiteren Wildwuchs ☺ ab.
Liebe Grüße
Nina

Die.Zitronenfalterin hat gesagt…

Stimmt, das sieht wirklich so verwunschen aus, dass man erwartet, gleich durch ein Zeit-Tor in eine andere Welt entschwinden zu können.
Liebe Grüße
Andrea

moni hat gesagt…

Liebe mano,
ich finde es schön, dass es solch romantisch-verwildert-verwunschene Gärten auch heute noch bzw. wieder gibt.
In Deinem Garten knospt es und blüht es ja schon ganz herrlich.
Liebe Grüße
moni

bahnwärterin hat gesagt…

dein garten ist so schön!
so ein schloss zu retten ist eine gigantische aufgabe - bin auch gespannt was draus wird.....
schönes weekend! xxx

kleiner-staudengarten hat gesagt…

Nicht nur in deinem Lieblingspark gibt es verwunschene Plätze und Sitzecken, auch in deinem Garten laden sie zum Verweilen und Genießen ein. Deine gepflegte "Wildnis" gefällt mir sehr.
Hab einen feinen Sonntag - lieben Gruß, Marita

Pia hat gesagt…

Ich mag das sehr, wenn Gräber dem Zerfall und Verwilderung überlassen werden. Tote soll man ruhen lassen. Der Rote Stuhl steht so einladend in eurem Garten. Ich setzte mich mal eine weile drauf und geniesse das drum herum.
L G Pia

merlecolibri hat gesagt…

merci pour ce bain de nature !
mo

swig hat gesagt…

Perfekter und nahtloser Übergang vom Schloss- zum Manogarten ;-)
Liebe Grüße und eine gute Woche!

Willy hat gesagt…

Danke für die schönen Bilder deinem Lieblingspark.
Hartelijke groet!

Rosahenne hat gesagt…

Liebe Mano,
wundervolle Bilder vom Schlosspark und aus deinem Garten. Das Schloss sieht sehr schön aus. Ja, es ist gut, dass es neue Besitzer hat, die sich um die Erhaltung kümmern.
Margariten - ich liebe sie ebenso und denke daran, wie ich als Kind meiner Mama dicke Sträuße gepflückt habe. Da war ich schon beim Pflücken glücklich...
Hab eine schöne Woche!
Liebe Grüße
Ingrid

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Hach wie schön, und ja, der Garten hat im Mai/Juni was ganz besonders vielfältig Farbiges... und Rosendüfte... Und wenn ich mich nachträglich noch dazu beamen könnte, hätte ich dich gern im deinen verwunschenen Park begleitet... Und ich weiß, mich hättest du sicher mitgenommen 😂 . Liebe Grüße Ghislana

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails