Montag, 13. Januar 2020

kreatives allerlei


heute gibt es nochmal eine kleine zusammenfassung von projekten, die ende dezember bzw anfang januar entstanden sind und die ich bisher nur auf instagram oder noch gar nicht gezeigt habe.


für die "areyoubookenough"-challenge bei instagram habe ich für das dezemberthema "warmth" ein altes buch entkernt und neu gestaltet. wärme bedeutet für mich im winter besonders, nachmittags oder abends unseren ofen vorzubereiten und das gut abgelagerte buchenholz anzuzünden. immer wieder betrachte ich gern die flammen und spüre, wie sich nach und nach die wärme im raum ausbreitet.


alte tuschezeichnungen zeigen die farben des feuers, der kohle und des holzes.



innen verstecken sich vier streichholzschachteln mit kohle, holz und streichhölzern.



auf die innenseiten habe ich in meiner kritzelschrift mit bistertusche das gedicht "das feuer" von james krüss geschrieben: 

"Hörst du, wie die Flammen flüstern,
Knicken, knacken, krachen, knistern,
Wie das Feuer rauscht und saust,
Brodelt, brutzelt, brennt und braust?

Siehst du, wie die Flammen lecken,
Züngeln und die Zunge blecken,
Wie das Feuer tanzt und zuckt,
Trockne Hölzer schlingt und schluckt?

Riechst du, wie die Flammen rauchen,
Brenzlig, brutzlig, brandig schmauchen,
Wie das Feuer, rot und schwarz,
Duftet, schmeckt nach Pech und Harz?

Fühlst du, wie die Flammen schwärmen,
Glut aushauchen, wohlig wärmen,
Wie das Feuer, flackrig-wild,
Dich in warme Wellen hüllt?

Hörst du, wie es leiser knackt?
Siehst du, wie es matter flackt?
Riechst du, wie der Rauch verzieht?
Fühlst du, wie die Wärme flieht?

Kleiner wird der Feuersbraus:
Ein letztes Knistern,
Ein feines Flüstern,
Ein schwaches Züngeln,
Ein dünnes Ringeln -
Aus."




HIER gibt es auch ein kleines video vom buch (bild 7).




für das januar-thema "inbetween" von "areyoubookenough" habe ich schon mal ein paar ideen gesammelt und materialien zusammengesucht. mal sehen, ob sich meine ideen auch handwerklich umsetzen lassen.


für die obige challenge habe ich nur alte materialien benutzt, die ich irgendwann mal gefunden oder auf dem flohmarkt gekauft habe. für das neue jahr habe ich mir vorgenommen, nichts 'neues altes' mehr zu kaufen, sondern nur aus meinem fundus zu schöpfen. das passt doch prima in andreas monatsmotto "mehr oder weniger". für mich heißt das auch im kreativen bereich mit weniger auszukommen und altes aufzubrauchen. das gilt auch noch für andere bereiche - darauf komme ich noch in einem späteren post zurück.



so war auch ein alter druckstock, den ich mal in einem workshop gemacht habe, grundlage von einigen neujahrskarten, die ich noch verschickt habe. gedruckt hatte ich damals auch schon einige blätter in weiß und in farbe.







die verschiedenen drucke habe ich mit gestanzten kreisen aus selbstbemaltem papier verfeinert. ich hoffe, sie sind inzwischen überall angekommen, einige mussten auch eine kleine weltreise absolvieren!



auch einen text aus einem märchenbuch und zwei alte postkarten habe ich noch gestaltet. ich mag die matte farbigkeit der alten bilder zusammen mit den kräftigen acrylfarben der kreise.



von meiner lieblingscollagenkarte konnte ich mich bisher noch nicht trennen! ich kann ja auch mal eine selbst behalten ;))!



ebenfalls in meinem fundus vorhanden ist ein stapel ersttagsbriefe. bisher waren sie mir einfach zu schön, um sie zu bearbeiten. aber was sollen sie nur herumliegen?



ideensammlung



ein besonders schönes exemplar!



einige sind schon bearbeitet, aber in gänze zeige ich sie erst, wenn alle 25 fertig sind!




zum schluss zeige ich euch endlich auch mal meine weihnachtspost, die mich in den letzten wochen erreicht hat. ich danke allen ganz, ganz herzlich, dass sie an mich gedacht haben und hoffe, meine post ist auch bei allen gut angekommen!



ulrikes karte muss ich nochmal extra zeigen, ich finde sie ist einfach unglaublich schön geworden! entschuldigt, wenn ich hier nicht jeden einzelnen mit link erwähne, aber das ist mir jetzt einfach zu viel arbeit.

allen meinen leser*innen noch ein wunderbares, friedliches, gesundes neues jahr!

verlinkt beim monatsthema der zitronenfalterin 

Kommentare:

Christa J. hat gesagt…

Liebe mano,

echt interessant, wie viele verschiedene Projekte du in Angriff genommen hast und was bisher dabei heraus gekommen ist. Mir gefällt es super gut, auch deine Kritzelschriften. :-)
Logo, wenn einem eine Collagenkarte sehr gut gefällt, dann darf man sie doch auch behalten. :-)

Liebe Grüße und auch an dieser Stelle dir hier noch mal ein frohes und glückliches Jahr 2020 mit vielen schönen Momenten, bleib gesund!

Christa

Andrea hat gesagt…

Liebe Mano, ein raffiniertes Büchlein hast du da erschaffen! Sogar mit echten Erinnerungsstücken...Ja, Feuer ist was schönes. Einen Kamin habe ich nicht aber am Samstag Abend saß ich mit meinem Tom in unserem Garten an der Eyb (ich wohne auch an einwm kleinen Bach...) und wir haben unseren Adventskranz verfeuert. Das war ein ganz schönes Feuerchen!!!
Liebe Grüße Andrea

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Was soll ich sagen, du hast mich mit deinem inhaltsreichen vielfarbigen Post doppelt und dreifach abgelenkt ;-) ;-) ;-)... Wunderbar jetzt der große Zusammenhang der auf Insta so nach und nach beguckten Bilder... So schön alles nochmal zu sehen und zu bestaunen. Aber eins interessiert mich jetzt noch brennend: Was ist "Blistertinte", konnte jetzt bei Mr. G**gle erst mal nichts so richtig Greifbares finden... Liebe Grüße von Werktisch zu Werktisch... Ghislana

frau nahtlust hat gesagt…

Wirklich ganz und gar zauberhaft, dein kreatives Allerlei, liebe Mano! Just heute Abend wollte ich mich an einen Blogbeitrag für meine kreativen PRojekte 2020 machen, da ist dein Blogpost gerade feine Inspiration und Freude! Wie schön, dass überall so wunderbare Sachen zu sehen und bewundern sind. Kleine Nahrungshappen für die Seele! Liebe Grüße. Susanne

johanna hat gesagt…

Wie schön susanne das formuliert hat: "kleine nahrungshappen für die seele"... auch mir gefällt es gut, hier den kleinen kostbarkeiten des vergangenen monats (in vergrößerung) nochmal zu begegnen. das wärmebuch, die vielen schönen karten...
ein sehr schönes projekt, das mit den ersttagsbriefen. ganz sicher werden sie durch die bearbeitung gewinnen! (nick bantock kennst du? falls nicht, unbedingt googeln! einer meiner gurus;)) - nur bei der mit dem elefantentor aus berlin wirds schwierig - die ist selber schon so schön!
ich frage mich, woher du die zeit für blog + insta nimmst, mir reicht eins schon völlig aus! den blog habe ich quasi aufgegeben, auch weil mir keine kommentarbenachrichtigungen mehr zugestellt werden. da war bei mir dann die geduld am ende.
ich wünsche dir noch eine schöne woche, lg bis die tage, johanna

Die.Zitronenfalterin hat gesagt…

Was für spannende Sachen du wieder gefertigt hast. Ich glaube, dein Fundus ist wirklich riesig, oder?
Ich bin gespannt, ob Du wirklich weniger neues Altes kaufen wirst, und mehr auf den Fundus zurückgreifst. Ab und an wird die Versuchung gewiss sehr groß werden.
Liebe Grüße
Andrea

Nina aka wippsteerts hat gesagt…

Liebe Mano, Deine "Collage" ist umfangreich und voller kleiner und großer Schätze, rein von der Größe her betrachtet. Dann bin ich gespannt,wie immer, was daraus wird, also aus dem Fundus. Denn was Du alles zeigst ist wunderbar.
Deine Faszination bezüglich Kaminfeuer schauen und daran erwärmen, kann ich so gut nachempfinden! Ich mach uns jetzt auch eines an.
Liebe Grüße
Nina

ULKAU hat gesagt…

Nein, du brauchst wirklich nichts neues Altes zu kaufen, wenn ich an all die Schatzkisten in deinem Arbeitszimmer denke, wo so viel noch schlummert! So finde ich dein Vorhaben sehr lobenswert, vorhandene Dinge zu bearbeiten. Manchmal braucht es erst eine gewisse Zeit, bevor man solche Schätze, wie die Ersttagsbriefe, verwerkelt. Aber sie sind ja nicht verloren, können höchstens noch gewinnen!
Das Feuerbuch ist soooo schön, die alten Streichhölzer darin, allerliebst!
Liebe Grüße Ulrike

Elkes Lebensglück hat gesagt…

Für die Projekte hast du tolle Ideen entwickelt, klasse ausgedacht und gestaltet. Toll die Sätze dazu über das Feuer!
Toll die viele Post und Ulrikes Karte ist spitze!
Ich wünsche dir eine schöne neue Woche!

merlecolibri hat gesagt…

so schön : ein "warmes" buch * und sehe dass bei dir viele bunte farbe kommen für 2020 :)
schöne neue woche !
mo

kaze hat gesagt…

Wie schön die Manosche kreative Fülle wieder zu betrachten. Der Kontrast zwischen den Dingen, alt und neu, handgemacht und industriell bleibt faszinierend und du führst es immer toll aus.
Deine Post habe ich mit Freuden bekommen!!!lieben Dank!
viele Grüße, Karen

bahnwärterin hat gesagt…

na so schläfrig ist deine muse ja gar nicht :-D
eine collage besser als die andere - und ein paar wirklich grossartige bildideen! deinen vorsatz, nix zu kaufen, sondern zu nutzen was im fundus ist, finde ich prima. selbst wenn der einkauf 2.hand erfolgen würde - ganz bewusst gar nix kaufen sensibilisiert einen nochmal dafür, wie merkwürdig wichtig KAUFEN in unseren leben geworden ist.......
ich hab hier mal eine ältere dame kennengelernt, der ihr mann war steinmetz - und der hat einem der elefanten vom zootor mal einen neuen rüssel aus elbsandtein gefertig!
xxxx

evaimgarten hat gesagt…

was ein langer post! wo fang ich wo hör ich auf was guck ich dreimal an? deine collagen sind klasse, das warmth buch mag ich so sehr! und eine punktekarte ist auch hier angekommen, froihüpf! deine spaziergänge lassen mich stadtmaus aufatmen, hachz. danke für ales. abendgrüße, eva, etwas paltt nach dreieinhalb stunden fridayforfuture..... bonweekend, wie astrid immer sagt! :-)

ELFI hat gesagt…

die feuerfarben erwärmen! wunderschön!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails