Sonntag, 31. Juli 2022

mein kreativer juli

 

der juli hatte ziemlich viele sehr heiße tage und in meinem arbeitszimmer unterm dach waren an manchen tagen  weit über 30 grad. aber immerhin sind einige werke für den mittwochsmix von frau müllerin und frau nahtlust entstanden. das thema "fernweh und monochrom" war so recht nach meinem geschmack.


 


ich habe mich entschieden für das thema mal wieder ein journal zu machen. hier sind die ersten seiten, die mich in mein sehnsuchtsland norwegen führten.  2018 konnte ich endlich eine reise dorthin machen, die zwar mit hindernissen verbunden war, aber trotzdem meine traumreise war. unter dem label norwegen findet ihr HIER berichte davon.

angelehnt sind meine seiten an die sommerpost 2018 des postkunstwerks. wenn ihr den entstehungsprozess obiger collage sehen wollt, er ist auch unter dem obigen label norwegen zu finden.  erstaunt war ich, als ich den post dazu nochmal revue passieren ließ, über die vielen kommentare dazu und wieviele damals noch gebloggt haben! schade, dass ein großteil inzwischen damit aufgehört hat.

 

passend dazu habe ich noch für den "fisch am freitag" bei instagram noch streichholzschacheln mit fernweh-fischen kreiert. diese hier kommen aus surinam und den niederlanden.


weiter geht es mit meinem fernweh-journal


 dafür habe ich noch ein paar neue gelliprints gemacht

 


 

meine journalseiten beziehen sich noch einmal auf norwegen, diesmal stellen sie die recht neutralen farben des fjells dar, den hochebenen in der mitte und dem norden des landes. wir waren dort in einem nationalpark wandern und ich war begeistert von dieser kargen landschaft mit vielen flechten, moosen, kleinwüchsigen pflanzen und wenigen blüten.

 

ein kleines eingefügtes heftchen zeigt die abbildung dieser landschaft mit rentieren. die haben wir allerdings leider nicht gesehen.

 

 

auch hierzu gibt es wieder zwei streichholzschachteln für den "fisch am freitag" in den farben des fjells. sie kommen diesmal aus neuseeland und costa rica.

 



meine liebe zum dreidimensionalen zeigt sich auch in diesen schächtelchen, die ich aus verschiedenen papieren gefaltet habe. viele kleine erinnerungen an schöne urlaube in dänemark, norwegen, finnland und der bretagne finden sich hier in matten naturfarben zusammen und erzeugen bei mir großes fern- bzw. meerweh.



für ein neues projekt habe ich  einige seiten mit feder und tusche in meiner kritzelschrift  gefüllt und einige prototypen für kleine hefte erstellt. mehr dazu  demnächst. einen extra-post werde ich auch noch über meine sonnendrucke und ecoprint schreiben, die ich an einem heißen tag unter dem sonnenschirm gemacht habe.

danke, dass ihr so lange durchgehalten habt! 

 

meinen beitrag verlinke ich noch bei birgitts monatsrückblicken.

16 Kommentare:

Astridka hat gesagt…

Wieso durchhalten? Eine Labsal für zerrissene Seelen! Danke!
GLG
Astrid

nina. aka Wippsteerts hat gesagt…

Ich schließe mich Astrid an. Warum sollte ich durchhalten müssen? Gerne mehr! Ich lese so gern bei Dir und schaue, was für schöne Ideen Du wieder kreativ und begeistert umgesetzt hast. Später will ich "Norwegen durch Deine Augen" noch einen Besuch abstatten, verständlich dass es Dein Sehnsuchtsort ist (zu gern wűrde ich auch mal hin mit der Fam.)
Sonnendruck habe ich gestern auch endlich und zum ersten Mal gemacht. Wobei... Meine Papier versuche habe ich da die Woche schon getestet, die haben nicht gekappt. Mit Stoff sieht es etwas besser aus. Der immer mal wieder heimliche Wind hat nur etwas dazwischen gefunkt.
Eigentlich wollte ich heute weiter machen, aber es fet die kråftige Sonne, statt dessen ist es warmwindig.
Einen schönen Sonntag und liebe Grüße
Nina

Die.Zitronenfalterin hat gesagt…

So erfrischend der erste Teil und voller Erinnerungen an das schwedische Fjäll. Herrlich!
Liebe Grüße
Andrea

Birgitt hat gesagt…

...ich bewundere, liebe Mano,
was du alles kreativ geschafft hast...trotz der Temperaturen im Dachstübchen...an die Collagensommerpost erinnere ich mich auch noch gut, so schöne Traumreisen...

wünsche dir einen guten Start in den August,
liebe GRüße Birgitt

Rosahenne hat gesagt…

Liebe Mano,
was für ein Post, liebe Mano!!! Sooo wundervoll!!! Ich komme wieder mit "Ooooh" und "Aaaah" aus dem Staunen nicht mehr heraus! Bild für Bild ein Augenschmaus und ein Seelenschmeichler.
Ich habe auch 2018 nachgelesen und bin davon ebenso begeistert. Ganz besonders gefällt mir auch da die Stempelkunst. Es muss gigantisch sein, Norwegen zu erleben... Tolle Bilder!
Liebe Grüße und eine gute neue Woche!
Ingrid

Quer hat gesagt…

Wunderschön, all diese sommerlichen Blau- und Naturfarben, die Sehnsuchtsfische und die Wunderschächtelchen. Man kommt fast nicht nach mit Gucken und Staunen.
Schönen Dank fürs Präsentieren und herzlichen Gruss zum Wochenbeginn,
Brigitte

kaze hat gesagt…

Es macht wieder große Freude zu schauen und hier noch 10 mal mehr.Deine Meer- und Fundstückliebe ist nicht zu übersehen.Das Wort Fernwehfisch gefällt mir sehr. Auf dein neues Projekt mit deiner Kritzelschrift bin ich schon gespannt.
viele Grüße, Karen

Cigale hat gesagt…

Das ist wunderschön alle deine Juli Arbeiten zusammen zu sehen. Es war heiss, doch das blaue hat dir gewiss erkältert und viel spass gemacht. Es war einen wunderschöne Monat wenn ich mich das so ansehe. Es hat mir auch viel spass gemacht und ich habe eben neue Ideeen bekommen. Also Danke Mano und jetzt schwimme ich noch ein kleines Moment nach Norwegen 2018. Schöne Abend und ich hoffe auch August wird wieder wunderschön sein.

Kristina Schaper hat gesagt…

Wieder so eine tolle kreative „Monatsausbeute“, liebe Mano! Nach Norwegen wären wir auch damals mit dem Wohnmobil fast gefahren. Leider hatte es sich vor den Ferien ohne uns in Richtung Osteuropa (vermuten wir) aufgemacht. Aber irgendwann holen wir das nach! Herzliche Grüße Kristina

Müllerin Art hat gesagt…

Wie wunderschön, deine Juli-Werke! Ich schaue erst heute nach der Rückkehr aus der Bretagne und freue mich ganz besonders an deinen Fernweh-Fischen, noch besonderer, weil ich sie zwischendrin nicht auf Insta gesehen habe. Irgendwie passt alles wunderschön zusammen bei dir und schlägt einen tollen Bogen über vergangene und aktuelle kreative Aktionen.
... ach und erst die Schachteln... so schön!
Liebe Grüße von einer, die das Bloggen durchgehalten hat.. morgen gibt es wieder was bei mir!
Michaela

kleiner-staudengarten hat gesagt…

So schöne kreative Kunststücke hast du geschaffen, liebe Mano...die Schächtelchen mit den Erinnerungsfundstücken finde ich besonders apart.
Lieben Gruß und einen feinen Abend wünscht dir Marita

Theresia Heimbach hat gesagt…

Liebe Mano, das war wieder einmal ein Vergnügen für alle Sinne! In deine Schächtelchen bin ich ja sowas von verliebt - kann dir das nicht oft genug schreiben. Deine Bilder wecken auch bei mir das Fernweh.......
Ja, ich finde es auch absolut schade, dass die Blogs weniger geworden sind......aber wer weiß, vielleicht geht es ja wieder in die andere Richtung.
Danke, dass du dabeigeblieben bist und all die schönen Dinge mit uns teilst, uns inspirierst und motivierst:-)
Viele liebe Grüße, Theres

Holunderbluetchen hat gesagt…

Sehr kreativ warst du mal wieder liebe Manu !!! Zauberhafte kleine Kostbarkeiten sind entstanden :-) Herzliche Grüße und einen schönen Tag, helga

Anonym hat gesagt…

Liebe Mano, fleißig warst du wieder!!! Besonders gut gefallen mir die Streichholzschachteln...
Leider kann ich nur anonym kommentieren. Irgendwie kommt immer: ungültige URL... Egal... Liebe Grüße von Andrea (aus Geislingen...)

merlecolibri hat gesagt…

wie schön alle deine neue werke auf einem post zu besichtigen ; deine schächtelchen mit erinnerungen ist das wunderbare dass du mit wenig naturelemente so vieles erzaehlen kann ! deine collagen sind auch so * farben und deine fantasie bringen uns in weiten horizonten...
lieber gruss
mo

merlecolibri hat gesagt…

letztes kommentar von mir
mo

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails