Mittwoch, 19. August 2020

blaue spuren und eine neue kunstschachtel




für den mittwochsmix gibt es heute ein zine, ein kleines buch, das aus einer einzigen seite gefaltet wird. ich habe allerlei papiere aus alten büchern und diverse restschnipsel von anderen aktionen wild und ungeplant auf ein DIN A3 blatt geklebt. leider konnte ich das fertige blatt nicht mehr in gänze fotografieren, weil ich es nachts fertig gestellt habe, aber im obigen bild seht ihr einen ausschnitt daraus. es enthält diesmal nur spuren in blau, denn ganz viel dieser schönen farbe habe ich ja schon in meinem monatsheft für den mittwochsmix verwendet. das ist übrigens fertig und ich zeige es zum abschluss des sommerthemas am nächsten mittwoch.



hier ist es schon fertig gefaltet und die beiden cover, die extra gestaltet werden, sind darüber zu sehen. die idee kommt von lydia rink, die auf instagram zeigt, wie man so ein blatt füllt und es dann mit nur drei schnitten falten  kann (siehe: HIER und HIER).

 im folgenden ein paar doppelseiten aus dem fertigen zine:




wenn auch nicht gleich erkennbar, so enthält das buch durchaus auch sehnsuchtselemente.  so sind die schnipsel aus alten "kosmos"-heften für mich immer verbunden mit dem herzensbedürfnis in der natur zu sein. in diesen heften hab ich schon als kind gerne geblättert.



hier verstecken sich viele kleine leuchttürme - na klar, meine immerwährende sehnsucht nach dem meer!
 



die vielen unterschiedlichen schriften im zine zeigen meine  freude am gestalten mit schrift. auch hier spielen kindheitserinnerungen eine rolle, denn ich habe leidenschaftlich gerne handschriften geübt und ich benutze diese elemente allzugern in meinen collagen.



mein buch, dass zusammengefaltet din a7-format hat (halbe postkartengröße), habe ich nicht wie lydia mit einem faden verbunden, sondern mit einem rücken aus leinen versehen, damit es wie ein "richtiges" buch wirkt.



voila, hier ist es fertig! ein kleines video dazu  auf  instagram

verlinkt beim sommerlichen mittwochsmix von michaela und susanne.



ein paar neue blaue briefmarken entstanden noch ganz nebenbei. außerdem habe ich noch eine neue kunstschachtel gestaltet:




kunstschachtel "Pudels Wohl", august 2020
ca 13x15 cm
materialien: zigarillodose, treibholz, knöchelchen, draht, themsescherbe, gelliprint, buchschnipsel, kritzelschrift

nachdem ich schachtel am montag auf instagram gezeigt habe, entwickelte sich dort eine interessante kleine diskussion zum thema pudel!


Kommentare:

frau nahtlust hat gesagt…

Wunderschön ist das Zine geworden, Mano! Ich finde den Effekt auch sehr erstaunlich, wenn man einen großen Bogen wild beklebt und dann faltet oder zerschneidet, dass es im Kleinen dann trotz allem mehr Ruhe gibt - und Punkte, an denen sich das Auge gut festhalten kann. Superschön! Blau und SEhnsucht kann ich gut darin erkennen und gerade bei Leuchttürmen geht es mir wie dir. Auf das grande finale nächste Woche freue ich mich sehr! LG. susanne

Claudia hat gesagt…

Guten Morgen liebe Mno,
herrliche Werke zeigst Du wieder! Die blauen Spuren mit den alten Schriften gefallen mir so gut!
Auch die Briefmarken sind wudnerschön geworden und die Kunstschachtel ist auch wieder ein tolles Kunstwerk!
Ich wünsche Dir einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

tm hat gesagt…

Guten Morgen, liebe Mano :-)
Heute freu ich mich sehr auf die "Nachlese" bei Dir. Hier sind noch Ferien und endlich, endlich komme ich in Ruhe zum Lesen und "stöbern"....ich finde die blauen Briefmarken wunderbar! Sie sind bestimmt für die Sommerpost, die ich gestern bei Susanne schon kennenlernen durfte.Mir gefällt auch, wie Du das Büchlein gebunden hast. Ich freue mich auf die weiteren,rückwärtsgelesenen vielen Posts....Liebe Grüße, Taija

Sheepy hat gesagt…

Immer wieder entstehen bei dir so interessante Kunstwerke, jeder Besuch bei dir ein Augenschmaus.
Lieben Inselgruß
Kerstin

kleiner-staudengarten hat gesagt…

So filigrane kleine Kunstschätze, liebe Mano....schön auch mit den verwendeten Schriftschnipseln, die zum Entdecken und Betrachten einladen. Die Pudelschachtel ist ja süß.
Lieben Gruß von Marita

Die.Zitronenfalterin hat gesagt…

Was für ein wunderfeines Sehnsuchtsbüchlein! Die Pudelschachtel ließ mich so grinsen... Mein Lockenhund wird ja immer mal wieder für einen Großpudel gehalten (was mir lieber ist, als dass er mit einem Doodle-Mix verwechselt wird.) Gut, dass diese bescheuerte alte Pudelschur viel seltener gesehen wird als die moderne...
(Die englische Scherbe würde eigentlich perfekt zum meinem wolligen englischen Hund passen ;-)))
Liebe Grüße
Andrea

nina. aka Wippsteerts hat gesagt…

Oh, so schön. Du hast immer schon gerne geschrieben?
Ich war die einzige, die in der Klasse wieder mit Bleistift schreiben sollte... Malen könnte ich, schreiben eher nicht so schön scheinbar.
Ich mag es, wie Du in der Schachtel Holz und Knochen verbindest. Dieses Knöchelchen hat so eine besondere Schönheit.
Liebe Grüße und weiter so schöne Meereserinneringen
Nina

Trillian As hat gesagt…

Auch in dieser Woche zeigst du tolle Kunstwerke. Freiwillig schreiben? Da haben sich die Lehrer bei mir die Zähne ausgebissen. Ich bewundere Menschen, die richtig schön schreiben können. Die Kombination der Textschnippsel gefällt mir sehr gut.

ULKAU hat gesagt…

Die schöne Scherbe in der Pudelschachtel fällt mir hier erst richtig auf... ist bestimmt wieder eine Themsescherbe, oder!?
Übrigens hat Mari Bohley diese Buchfaltung schon ewig auf ihrer Website...ich liebe diese schnelle kreative Buchherstellung auch total!
Liebe Große - Ulrike

evaimgarten hat gesagt…

Ich stimme Susanne zu, es ist erstaunlich, welche Verwandlung ein großer Bogen macht, wenn er zum Zine gefaltet wird. Die einzelnen Elemente bekommen andere Plätze, Aufmerksamkeiten. Spannend, immer wieder. Deine Briefmarken sind toll! Viele Grüße, Eva

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails