Montag, 31. August 2020

augusttage


über andreas monatsmotto "my summer story" habe ich ziemlich lange nachgedacht. was hat meinen august ausgemacht? wenn ich mir ein einziges bild für das motto aussuchen würde, dann wäre es ein thermometer mit temperaturen um die 35 grad. wir hatten hier zwischen harz und heide zwischen dem 13. juli und dem 23. august nur einen einzigen regentag mit  recht wenig getröpfel, dafür aber fünf wochen sonne satt. besonders in den ersten beiden wochen im august hat mich dieses wetter einfach wie gelähmt und ich habe die meisten tage hinter geschlossenen vorhängen drinnen verbracht - mit viel wasser, leckeren salaten (mehrfach diesen hier! danke astrid!!) und viel eis!


notizbuch, 8.und 9.august


statt einer geplanten ith-wanderung mit verwandten trafen wir uns dann auch lieber im klimatisierten sprengel-museum in hannover, wo es u.a. auch die ausstellung "albert oehlen, carroll dunham bäume / trees" zu sehen gab.



 carroll dunham, skizzenbücher (die haben mir besonders gefallen)



 albert oehlen, bäume


wenn es mal nicht ganz so heiß war, konnten wir kleinere radtouren und schattige elmspaziergänge machen. eine besondere augustfreude war der tochterbesuch mit ganz reizendem anhang.


in dieses kleine wesen haben wir uns natürlich gleich verliebt und freuen uns auf eine woche septemberurlaub mit ihr!




viele früchte des sommers konnten wir im august genießen. im elm waren wir  zweimal brombeeren sammeln und ihr duft und ihr geschmack wurden für den winter konserviert.



eigene zwetschgen hatten wir dieses jahr leider keine, aber auch die vom markt schmecken sehr gut. die marmelade, die ich noch mit einer reifen mango verfeinert habe, ist köstlich geworden.



auch die apfelernte fällt gut aus. nach dem sturm ließen sich viele falläpfel aufsammeln, die noch zu kompott und apfelkuchen verarbeitet werden.


der garten hat erstaunlicherweise die heiße zeit einigermaßen gut überstanden - wesentlich besser als die letzten beiden jahre. vielleicht, weil es die ersten beiden juliwochen doch einiges an regen gab.


meine lieblingsfarbkombination 

die japananemonen blühen wieder in massen und sind von bienen und hummeln heiß umschwärmt. wie auch von anderen berichtet wurde, gab es hingegen in diesem sommer leider nur sehr wenige schmetterlinge.


inzwischen gibt es auch schon ein paar herbstliche farben und der fast schon vertrocknete phlox hat sich noch einmal zur blüte entschlossen.



besonders freut mich, dass dank aussaat noch mehr wildpflanzen wie flockenblumen, wilde möhre, wegwarte  u.a. dieses jahr an verschiedenen ecken im garten blühen.





ein höhepunkt im august ist auch immer die heideblüte. HIER habe ich ja schon ausführlich darüber berichtet. 


im kreativbereich stand der blaue sommer - ausgerufen von michaela und susanne - im mittelpunkt. dazu gab es hier im blog ja schon verschiedene posts.


erstaunt war ich, dass trotz hitze so viel blaues bei mir entstanden ist, auch wenn ich noch viel mehr sonnendrucke machen wollte.




auch wunderbare blaue post ist hier eingetroffen. obwohl ich nicht bei der sommerpost mitgemacht habe, schickten mir christine, mareile, alexandra und uta ihre selbstgestalteten briefmarken mit zusätzlichen, wunderschönen beigaben. herzlichen dank an auch alle! zu gegebener zeit (es wird kühler!!)  gibt es auch von mir wieder post!

jetzt freue ich mich auf den september. er ist neben dem mai mein zweitliebster monat mit meist angenehmen temperaturen, die viele aktivitäten in der natur zulassen. 


verlinkungen:
summer story bei andrea
monatscollage bei birgitt 
naturdonnerstag bei jutta

unbezahlte, unbeauftragte, aber gern gemachte werbung für interessante ausstellungen und befreundete blogs.

Kommentare:

Astridka hat gesagt…

Ach, was für ein toller, aufbauender Post! So viele schöne Aspekte für einen Monat, der einem es nicht leicht gemacht hat. Meine Beobachtung ist auch, dass der Garten besser als letztes Jahr klar gekommen ist, mit Ausnahme der Bäume, und die ich mir doch große Sorgen mache und die mich dann auch ein paar Mal ordentlich zum Wässern veranlasst haben. Deiner sieht jedenfalls schön bunt aus. Auch deine Aussichten auf den September gefallen mir, das ist auch ein Monat nach meinem Geschmack.
Die Bilder von der Bäumeausstellung haben mich sehr schmunzeln lassen und eigentlich inspiriert, aber ich komme halt zu zu wenig kreativen Sachen.
Wozu du dich zuletzt geäußert hast: Da merke ich, dass ich einen tiefen Groll in mir sitzen habe, allerdings ausgelöst auch durch etliche Kommentatorinnen vor knapp einem Vierteljahr, als ich über die Krise des Herrn K. gepostet habe. Inzwischen ist mir die Bloggerwelt doch auch zu rechts vergiftet und manchmal verleidet.
Aber du hast ja ein paar schöne Aussichten demnächst, an denen du dich hochziehen kannst. Sehr süß!
Herzlich
Astrid

Anni hat gesagt…

Ohhh, was für ein erlebnisreicher und bunter Rückblick auf den August. Puhhh, 37 Grad würde ich mich für heute sehr wünschen. Nasskalt ist es geworden, also ehrlich, so braucht sich der August doch nicht verabschieden. ;-)
Ich wünsche dir einen guten Start in den September und alles Gute
Anni

ULKAU hat gesagt…

Ha, ich mach es wie du im Tageskalender, male immer Sonne, Wolken oder Regen mit Temperatur daneben, so konnte ich eben sehen, dass wir zwischendurch im sonst heißen August, doch 3x mit Regen gesegnet wurden! Und im Gegensatz zu den meisten Menschen, komme ich Frierkatze recht gut mit den hohen Temperaturen klar - jetzt habe ich schon wieder Pulswärmer an!
So eine interessante Ausstellung im Sprengelmuseum, gefällt mir auch alles sehr, was du zeigst!
Glückwunsch zur ergiebigen Ernte, besonders die Brombeeren würden mir auch gefallen, obwohl sich bei mir eine Einkochen gar nicht lohnen würde.
Genieße deinen Garten,Wanderungen und Hundebetreuung im September!
Liebe Grüße - Ulrike

kleiner-staudengarten hat gesagt…

Liebe Mano,
gerne bin ich mit dir durch deinen schön gefüllten und interessanten August gewandert... vielseitige Unternehmungen, Begegnungen, feine Kreativität und auch deine Gartenbilder erfreuen immer wieder.
Corona ist auch bei mir nicht mehr als Erstes im Focus, doch Vorsicht ist nach wie vor geboten. Auf den September freue ich mich auch...auf die moderaten Temperaturen, das weiche Licht und die üppigen Farben und Früchte der Natur.
Nun wünsche ich dir einen guten Start in den September - lieben Gruß, Marita

Unknown hat gesagt…

Wie schon, endlich wieder bei zu lesen und zu genießen. Auch wenn nur über Handy. Witzig die Baumausstellung und immer schön deine kreativen Experimente zu sehen. Gartenbilder prächtig. Hier aus gegeben Anlaß zu wenig schaffen können. Freue mich auf deine September Bilder. VG Karen

Willy hat gesagt…

Hej Mano, schön deinen Rückblick auf August. Du hast in diesem Monat ziemlich viel getan, vor allem eine Menge kreativer Dinge. Ein Besuch in einem Museum wie diesem ist auch inspirierend. Schönen Ferienbesuch bekommst du in September. Unsere Tochter bekommt am Ende diesen Monat auch einen Hund. Sie freut sich sehr darauf. Ik wens jou een mooie september. Lieve groet van Willy

johanna hat gesagt…

ich hatte bisher immer den mai als lieblingsmonat bezeichnet, aber ich glaube ich schließe mich dir an: ich habe jetzt auch den september als zweiten kandidaten! bis auf das letzte wocheende hatten wir quasi null regen, und bei den hohen temperaturen ziehe ich mich auch ins verdunkelte haus zurück... man konnte ja auch abends erst ab 8 uhr raus, ohne dass einem eine hitzewand entgegenschlug... das brauche ich nicht!
aber schön, dass du doch einiges unternehmen konntest, inkl ausstellung... und fleißig eingekocht hast du - ich dieses jahr gar nicht, dafür war ich hinter den brennnesseln her;)
was für eine farbenpracht noch in deinem garten herrscht ♥♥♥ ...
auf ein paar warme (nicht so heiße) spätsommertage hoffe ich doch noch, wollte auch noch ein bisschen sunprinten (obwohl genügend geprinteter stoffe hier liegen, die auch noch nicht verarbeitet sind;))
dann wünsche ich dir einen schönen september, liebe grüße - johanna

Elkes Lebensglück hat gesagt…

Ja, der August war ein heisses Thema bei dir!
Die Ausstellung im Sprengelmuseum finde ich auch toll und deine Kunst genauso ach diese Blautöne liebe ich genauso. Im Garten so viele schöne Blumen und Obst geerntet. Süss der Hund mit der Tochter zu Besuch.
Ich wünsche dir einen schönen und abenteurlichen September!
Lieben Gruss Elke

nina. aka Wippsteerts hat gesagt…

Oh, alles was ich sagen möchte zu Deinem wunderbaren Beitrag über Deinen absolut wunderbaren August, wurde schon geschrieben. Ich mag es, wie Du über diesen herausragenden August schreibst, ihn kreativ blau abkühlt und im Glas konserviert.
Wunderbar, ich wiederhole mich.
Liebe Grüße
Nina

Pia hat gesagt…

Was hast du alles schönes vom August zu zeigen. Der besuch im Museum ist ja sehr Eindrücklich und deine Bilder zeigen einen schönen Ausschnitt. Auch unser Zwetschgenbaum hat dieses Jahr keine Früchte, obwohl es heisst es gebe eine reiche Ernte. Brombeeren gibt es in unserer Gegend auch viele da werde ich auch noch welche pflücken von den Böschungen die eigentlich niemandem gehören. Deine kreativen Werke bewundere ich ja immer wieder. Wie dir mag ich auch die beiden beiden Monate wo ich finde, dass die grössten Veränderungen passieren am liebsten.
L G Pia

Birgitt hat gesagt…

...ich freue mich sehr, liebe Mano,
dass du bei den Monatscollagen mal wieder dabei bist...ein wundervoller bunter Post...da hast du den August im dunklen Zimmer ja toll kreativ genutzt, so viele wundervolle Dinge sind da entstanden...und unterwegs warst du auch noch...jetzt ist die Sommerhitze wohl vorbei und ich hoffe doch tatsächlich schon wieder auf mehr Sonne und Wärme, denn hier hat es ziemlich abgekühlt...Schmetterlinge habe ich dieses Jahr nur sehr wenige gesehen, das macht mich ganz traurig...dafür haben sich anscheinend Eidechsen im wilden Gartenteil angesiedelt, was mich sehr freut...

wünsche dir einen guten Start in den September,
liebe Grüße Birgitt

Andrea hat gesagt…

Da hast du ja einen schönen Monat hinter dir! Und dein Garten natürlich... herrlich!!! Sonnenhut und Herbstanemone blühen bei uns auch im Garten. Aber sonst nicht so viel anderes. Da muss ich wohl mal zu dir in die Lehre gehen...
Liebe Grüße von Andrea

Kirsi schreibt hat gesagt…

Liebe Mano,
einen sehr farbenfrohen August hast Du uns präsentierst, obwohl auch Dir die Hitze zugesetzt hat. Ich konnte mich wirklich kaum aufraffen neben der täglichen Arbeit noch anderes groß zu unternehmen.
Ganz spontan wollten wir letztes Wochenende in die Heide, aber dann hörten wir von der Vollsperrung der A7 und nein da hatten wir dann keine Lust.
Schön das ich die Ausstellung aus dem Sprengelmuseum bei Dir anschauen kann, gehört hatte ich davon, aber irgendwie habe ich keine Lust finden können. Dabei wohne ich nicht mal so weit von Hannover weg, aber irgendwie ... naja die Tage werden kühler und meine Energie kehrt zurück!
Ich nehme viele schöne Eindrücke von Dir mit und sende Dir liebe Grüße
Kirsi

Gartendeko-Blog hat gesagt…

Oh da kommen Herbstfreuden auf. Ein so schöner und inspirierender Beitrag, dankeschön dafür.

Mit herbstlichen Grüßen
Monika

Tom hat gesagt…

...it was a treat to stroll through your beautiful images! The fruits and bits of nature's glory are glorious to see along with your nature inspired art. This post is a feast for my eyes. Thanks for visiting my blog, take care and stay safe.

Jutta.K. hat gesagt…

Erstmal bin ich ganz hingerissen von dieser kleinen Hundemaus !
Dann begeistern mich deine tollen Bilder und die schönen Kunstwerke.
Alles in Allem ein schöner Post, danke fürs verlinken zum "DND"
Liebe Grüße

Rosahenne hat gesagt…

Liebe Mano,
ach, so ein wundervoller Monat, dein August. Begeistert bin ich von deiner Kreativität in Blau. Blau ist meine Lieblingsfarbe und ich könnte darin eintauchen in deinen Kunstwerken. Aber auch sonst hast du so viele schöne Impressionen. Ein Besuch bei dir ist richtig wohltuend.
Liebe Grüße
Ingrid

Die.Zitronenfalterin hat gesagt…

Deine zauberhaften (und auch recht heißen) Augustimpressionen leiten mich gleich rüber in den Herbst. Die letzten Farben und Mitbringsel sind ja schon recht herbstlich. Ich hab heute gaaaaanz viele Herbstzeitlose gesehen, man kann es nicht leugnen.
Das kleine Hundewesen ist ja niedlich. Ob es auch so ein selbstbewusster Zeitgenosse ist, wie der Zwergenhund meiner Tochter?
Liebe Grüße
Andrea

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails