Donnerstag, 19. März 2020

naturdonnerstag - von flora und fauna


noch vor zwei wochen sind wir des öfteren unterwegs gewesen, u.a. in den gruson-gewächshäusern in magdeburg. sie "sind ein tropisch-botanischer garten, der das botanische erbe des magdeburger industriellen und pflanzensammlers Hermann Gruson (1821-1895) bewahrt und fortführt." (quelle). inzwischen sind auch sie wegen des corona-virus geschlossen.



in den beiden tropenhäusern laufen einige straußwachteln herum, die ich ganz zauberhaft fand. sie scheinen sich dort ganz wohlzufühlen, obwohl ich mich gefragt habe, ob sie bei besucheranstürmen wie z.b. schulklassen noch so entspannt sind. immerhin gibt es viele ecken, wo sie sich auch verstecken können.





im vordergrund der "zweifelhafte spiralingwer" - ja, der heißt wirklich so!  botanisch trägt er den namen Costus dubius.







in den aquarien gibt es hübsche fische und giftige frösche zu bewundern. der gelbe ist der  "schrecklicher pfeilgiftfrosch"(Phyllobates terribilis), der als eins der giftigsten tiere gilt. tiere in gefangenschaft verlieren ihr gift allerdings, ihre nachkommen sind ungiftig.




vor den gewächshäusern gibt es noch einen sehr schönen park, der sich bis zur elbe runterzieht.


blick auf die elbe mit dem magdeburger dom im hintergrund



von der elbe geht es gleich weiter an die weser! 


die weser, die sich aus fulda und werra bildet, hat schon seit januar hochwasser und die schiffahrt ist dort zum erliegen gekommen. hier ein blick auf den kleinen ort rühle bei holzminden.





hochgewandert sind wir dann zum "weinberg" und stießen dort auf ganz viele schlüsselblumen, die den dortige kalkboden sehr mögen. früher waren die hänge des berges das gartenland der einwohner und vielleicht wurde dort tatsächlich mal wein angebaut.





nachtrag zu meinem "baumfrevel-beitrag"

ich hatte ja alle parteien als auch nabu und bund angeschrieben und sie auf die fatale baumfällung aufmerksam gemacht und darum gebeten, sich für eine baumschutzsatzung in unserer gemeinde einzusetzen. antwort habe ich nur von unserem ortsbürgermeister und den grünen bekommen, die sich (hoffentlich!) dafür einsetzen wollen. der nabu schrieb mir, dass sie keine kapazitäten hätten und ich sollte doch gerne bei ihnen mitarbeiten. von allen anderen habe ich überhaupt keine reaktion erhalten, was ich sehr bedauerlich finde. inzwischen sind eh alle mit corona beschäftigt und das thema wird zur zeit nicht als wichtig betrachtet. aber ich bleibe dran und werde mich weiter damit beschäftigen.

erfreulicherweise hat sich in niedersachsen inzwischen eine initiative "volksbegehren artenvielfalt" gebildet. infos dazu gibt es HIER! der zeitpunkt dafür ist jetzt natürlich denkbar ungünstig, denn wer denkt schon an den schutz von insekten, wenn zur zeit die welt massiv von einem virus bedroht wird. wie ich gerade auf instagram gelesen habe, wird deswegen auch der start der unterschriftensammlung verschoben.

aber lassen wir uns nicht unterkriegen, halten wir uns an die sicherheitsmaßnahmen und  helfen, wo wir es jeweils in unserem bereich können. passt auf euch auf und bleibt gesund!!

verlinkt beim naturdonnerstag

Kommentare:

frau nahtlust hat gesagt…

Oja, wunderbare Ausflüge und einiges wird so vermutlich derzeit nicht möglich sein. Doch raus an die frische Luft darf es hoffentlich weiterhin gehen, das ist wichtig, gerade jetzt, wo alles so herrlich beginnt zu blühen und Farbe zu bekommen! Bleib gesund, liebe Mano! LG. Susanne

filzquadrat hat gesagt…

Liebe Mano, herzlichen Dank für Deine schönen Bilder und Deine nicht versiegende Freude daran, uns die Schönheiten in Deiner Umgebung (und manchmal auch ein bisschen weiter weg) zu zeigen. Ich bekomme regelmässig Lust, mir das alles auch einmal selbst anzusehen. Zur Zeit parke ich diese Hinweise in einer Liste, aber das war auch schon in Zeiten vor der Pandemie so, denn zum Reisen komme ich viel zu selten. Ganz liebe Grüsse und Geduld und Gesundheit wünsche ich Dir! Stefanie.

bahnwärterin hat gesagt…

"die welt" wird nicht massiv von einem virus bedroht. nur die menschen. die kriegen schlimme grippe. und massive panik - endlich mal wieder was fühlen.
apropo: was wohl ein frosch fühlt, wenn er als "schrecklich" betitelt wird oder ein ingwer, der mit namen "zweifelhaft" (identitätskrise?) versehen ist???
;-D
die wachtelchen sind ja niedlich!
xxxx

Claudia hat gesagt…

Guten Morgen liebe Mano,
herrliche Bilder hast Du von Deinen letzten Touren mitgberacht, ob es aus den Tropenhäusern ist, oder von den Überflutungen bei der Elbe ...
Die NAtur sit immer sehenswert und vor allem auch schützenswert! Ich finde toll, daß Du Dich da so einsetzt!
Hab einen guten und freundlichen Tag!
♥️ Allerliebste Grüße und bleib gesund,Claudia ♥️

moni hat gesagt…

Herzlichen Dank, liebe mano,
für diesen wunderbaren Ausflug und die vielen herrlichen Bilder, die Du mitgebracht hast. Eine Straußwachtel habe ich noch nie gesehen. Auch die Fotos aus dem Aquarium sind einfach wunderbar.
Liebe Grüße und bleib gesund und munter
herzlichst moni

Die.Zitronenfalterin hat gesagt…

Danke für deine farbstarken Ausflüge!
Insgeheim darf die Natur ja gerade aufatmen, während die Menschen alles herunterfahren...
Liebe Grüße
Andrea

froebelsternchen hat gesagt…

Was für ein herrlicher Ausflug und wunderbarste Impressionen!
Danke für's Teilhaben lassen!
Vielleicht wird es ja noch was mit den Unterschriften später... Einsatz zählt immer!!!

Sei lieb gegrüßt und bleib gesund und kreativ!!!

Liebe Grüße
Susi

Jutta.K. hat gesagt…

Wunderschöne Bilder und einiges war mir neu, z.B. dass dieser gelbe Giftfrosch in der Nachzucht dann sein gefährliches Gift verlier.
Man lernt doch immer wieder hinzu ;-)
Danke dir sehr, dass du wieder ein Teil vom "Natur-Donnerstag "
geworden bist !
♥liche Grüße und bleib gesund
Jutta

Heidi R. hat gesagt…

Im Moment hat das Virus priorität, aber das wird sich auch wieder ändern und dann findet vielleicht auch dein Einsatz für die gefällten Bäume wieder ein aufmerksames Ohr? Ich wünsche es dir! Der Blütenzweig am Schluß ist traumhaft schön und auch die farbenfrohen Fotos aus den Gewächshäusern sind der Hammer!
LG Heidi

Klärchen Marie hat gesagt…

Das sind ganz herrliche Ausflüge , so schöne Farben in Flora und Fauna.
Ich war gern dabei. Mit den Bäumen ,richtig ,bleibe am Ball.
Liebe Grüsse und bleibe gesund, Klärchen

Magdalena hat gesagt…

Recht hast Du, man darf nicht nachlassen. Ich wühle gerade in meinem Garten für noch mehr Insekten- und Bienenfreundlichkeit. An der Weser sind wir recht häufig, ich habe es auf den Bildern sofort erkannt. Mein Mann ist in Holzminden zur Schule gegangen. Deine Bilder vom Botanischen Garten sind wieder eine Einladung. Danke für die spannenden Informationen.
LG
Magdalena

Pia hat gesagt…

Ich bleibe auch daran bei meiner markierten Baumgruppe, bekomme auch keine schlüssigen Antworten, jeder verweist auf andere.
Die Bilder von deinen Ausflügen sind rechte Aufsteller in der schwierigen Situation wo wir uns befinden.
Bleib Gesund das wünscht dir, Pia

Elkes Lebensglück hat gesagt…

Wunderschöne Tierfotos, herrliche Farben von den Fischen sind das!
Nur gut dass du nicht locker lässt auch wenn der Virus da ist aber auch das muss weiter gehen dieses Baumfrevelei! Wie schön die Landschaftsfoto wenn die Sonne scheint was.
Pass auf dich gut!
Lieben Gruss Elke

betty-NZ hat gesagt…

These are some stunning images! I love the colorful bird :)


Feel free to share at My Corner of the World

Nicole/Frau Frieda hat gesagt…

Mir war bei den ersten Bildern als ob ich in eine Fantasiewelt oder auf einen anderen Planeten geraten wäre. Diese bunten Frösche oder auch die Wachtel. Herrlich! Was für eine herrliche Abwechslung. Danke für's Mitnehmen, liebe Mano. Bleib tapfer, stark und virenfrei. Herzlichst, Nicole

ELFI hat gesagt…

ein schöner ausflug..sehr farbenfrohe bilder ... und zuletzt eine schlüsselblume für den frühlingsanfang... hoffentlich werden wir gesund bleiben..das wünsche ich dir auch..

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails