Freitag, 15. September 2017

freitagsallerlei 31/2017




die hagebutten vom letzten freitag haben gesellschaft bekommen. und ich neue, alte bücher von pearl s. buck! vielleicht erinnert ihr euch an meine lesezeichen aus alten rororo-bändchen. tatjana hat lieberweise gleich zwei andere geschickt und noch eins über die "natur als drucker" dazu. vielen, vielen dank!






ein sonntagsspaziergang im destedter schlosspark - am "tag des offenen denkmals" gab es eine führung und ich hab viel neues erfahren. für astrid hab ich auch eine fiederblattbuche mitgebracht (collage oben links), über die sie ausführlich in ihrem blog berichtet hat. rechts oben und links unten seht ihr die blätter der schwarznuss, die sich unter ihrem hauptbaum in massen ausgesät hat und jetzt einen kleinen wald bildet. unten rechts eine sumpfzypresse. viel mehr fotos habe ich nicht gemacht, ich hab lieber zugehört.




der sturm der letzten tage ließ mich statt blättern und blüten ein mandala aus herzsteinen und einem versteinerten seeigel legen. als untergrund diente mir eine alte zinkplatte, wie man sie früher für hausverkleidungen benutzt hat.



vom garten gibt es nicht viel neues, außer dass sturmtief "sebastian" ziemlich viele stauden umgeworfen hat. den schönen admiral hat es nicht gestört! seine raupen ernähren sich übrigens allein von der großen brennnessel! also lasst  einige in euren gärten stehen oder pflanzt sie auf den balkon ;-)!


statt eigener gartenbilder nehme ich euch mit auf einen kleinen spaziergang durch unser dorf. mit "sebastian" mochte ich nicht im elm rumlaufen ;-)!





eins der wenigen schönen häuser mit einem garten, der schmetterlinge und insekten anlockt. und mich auch! allerdings musste ich voller entsetzen feststellen, dass bei zwei häusern, die kürzlich verkauft wurden, die ehemals wunderschön eingewachsenen gärten voller bäume, büsche, stauden, rosen und einer wildwiese (im frühjahr voller schneeglöckchen!) in kahle rasenwüsten verwandelt worden sind. ich hätte nur noch schreien mögen!! ghislana berichtete gestern in ihrem "naturdonnerstag" ähnliches.




wie schön doch ein haus mit einem dach voller königskerzen und eine bepflanzung mit herbstblumen aussehen kann!!




blick zur asse und zum harz



auf einer kleinen streuobstwiese hab ich ein paar falläpfel eingesammelt. davon gibt es heute frisches apfelmus.




sonnenaufgang am letzten montag kurz vor sechs uhr - himmlisch!!


schönes wochenende !


verlinkt bei holunderblütchens "flowerday"


Kommentare:

frau nahtlust hat gesagt…

Oh, liebe Mano, dein Rundgang heute ist zauberhaft. Schade, dass die Gärten weichen. Da ich auch keinen grünen Daumen habe, wäre ich auch recht ratlos gegenüber der schönen Pracht. Auch aus diesem Grund kommt mir unsere Wohnung gelegen. Da hält sich das Grün in Grenzen - und der Gemeinschaftsgarten wird von unseren Nachbarn gerne gepflegt, die sich sonst ein Kleingartenstück gepachtet hätten. So haben wieder alle was davon. Schönes wochenende!
Lg. Susanne

monique carnat hat gesagt…

deinen strauss ist schön bunt, habe selber nur einige herbes aromatiques aus dem garten geholt den die wenigen blumen lasse ich gerne für die insekte * hier fast jeden tag besuch von schmetterling admiral obwohl keine brennnessel sind (eher in der nahe campagne) sie sind oft auf einem pfirsich baum denn sie ernähren sich gerne mit den reifen früchten * habe viele häuser*gärten in der "Alsace Bossue" gesehen, muss noch die fotos sortieren...dein mandala mit steinherzen sehr schön *
liebe grüsse

Tabea Heinicker hat gesagt…

schönes örtchen! ich kann deinen frust verstehen. bezüglich trostloser gärten.

bei mir gibts auch mus. eine imer äpfel wartet auf mich ;o)

tabea grüßt

beate grigutsch hat gesagt…

ich trauere mit dir um die verwüsteten gärten!
aber deine bilder trösten - so schöne blicke und anblicke. und die weite aussicht erst!!
jetzt ist der sturm hier angekommen, ohne regen - die sonne scheint und es rauscht im wald und die fensterläden klappern.......
xxxxx

Suza hat gesagt…

Wie schön die Bilder von deinem Dorf. Das gefällt mir gut. Dein dein Steinmandala ist herzallerliebst.
LG Susa... noch aus dem Urlaub

froebelsternchen Susi hat gesagt…

Ein toller Rundgang und herrliche Fotos!
Hab ein schönes Wochenende!

Sheepy hat gesagt…

Da sieht man doch wieder wie schön der Herbst immer ist. Sehr schöne Fotos.
Lieben Inselgruß
Kerstin

Katala hat gesagt…

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll - in Deinem Freitagsallerlei ist wieder einmal so viel enthalten, dass ich jetzt hier mehrere Seiten schreiben könnte. Mache ich aber nicht.
Nur eines: Ich habe mir die wunderschönen Lesezeichen angeschaut und wenn Du davon noch ganz viele machen möchtest und dafür auch alte Krimis nehmen würdest, dann habe ich ganz viele für Dich. Magst Du die haben?
Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
Katala

Pia hat gesagt…

Deine Blumen in der Vase könnten aus meinem Garten sein.
Ja es ist nicht immer einfach sich für einen Naturnahen Garten durchzusetzen.
Aber es lohnt sich.
L G Pia

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Natur als Drucker... Macht mich jetzt aber neugierig.... Brennnesseln auf dem Balkon - da mischst du die Balkongärtner aber auf, Spitze! Trostlose Gärten... Ich finde ja, als Häuslebauer trägt man doch Verantwortung für die Natur, der man den Raum entzieht. Und wenn man keinen Garten als solchen pflegen mag, wäre eine Eigentumswohnung sicher eine bessere Wahl... Lieben Gruß, in einer Woche sehen wir uns, juchu! Ghislana

Heide Schiffer hat gesagt…

Ein toller Rundgang durch deine Heimat- und die unterschiedlichen Fotomotive gefallen mir sehr gut. Leider war ich noch nie im Elm. Ist jetzt einen Kurztrip wert !!
Gruß zu dir
heiDE

swig hat gesagt…

Mein Liebling eindeutig heute die Blumen vor der roten Wand. Herrlich!
Liebe Grüße für ein frohes Wochenende!

Holunder hat gesagt…

Ich kann das feine Apfelmus schon schmecken... Ja, Rasenwüsten sind wieder modern. Die neuen vollverglasten Yuppiedoppelhäuser in der Nachbarschaft sind von einer Rasenfläche umgeben, die mit Inbrunst gemäht wird. Das war's dann aber auch. Sonst muss man doch noch gemeinsam einen Gärtner engagieren... Sorry, ich bin da sehr zynisch. Aber ich erinnere mich noch an eine Exkursion im Geographiestudium, als der Professor (Siedlungsgeographie) uns in so ein Viertel geführt hat und vor unserer Busladung Studenten über solche Gärten abgelästert hat. Es hat durch die ganze Siedlung geschallt. (ist schon über 30 Jahre her, aber bei mir hat es gewirkt, wenn ich so unsere Gartenwildnis anschaue... ;-)
Liebe Grüße
Andrea

ULKAU hat gesagt…

So feine Bilder bringst du wieder mit... die gelben Sonnen vor dem rote Holz sehen einfach toll aus. Aber das Mandala heute gefällt mir besonders gut - so schöne Herzsteine, oh und sogar ein uralter Seeigel. Diese Metallschindeln gibt es hier auch noch an einigen Häusern in meinem Stadtteil, ich mag sie sehr und gucke schon immer, ob ich einmal eine finde...
Puh, heute fühl ich mich richtig krank - hoffentlich ist es morgen wieder besser. Liebe Grüße Ulrike

Birgitt hat gesagt…

...ein schöner bunter Strauß wieder, liebe Mano,
auf deinem tisch und dein Post überhaupt...die Mauer mit den Storchenschnäbeln -hach, so was hätte ich gerne im Garten...was manche Leute mit ihren "Gärten" machen, ist wirklich zum Schreien...letztens sah ich im Ort einen Mann, der auf Knien auf den weißen Kieseln in seinem Vorgarten rutschte und mit der Pinzette alles grün raus rupfte...da fällt mir nichts mehr ein,

liebe Grüße Birgitt

Astrid Ka hat gesagt…

Schon heute Früh deinem Freitagsallerlei manchen Genuss abgewonnen, aber zum Kommentieren war dann keine Zeit mehr...
Ich weiß gar nicht, was mir am besten gefallen hat: der Baum, die Landschaft, Mandala wie Blumenstrauß.
Interessant die Dorfidyllen. Dass die Gartenkultur im Niedergang begriffen ist, stelle ich in Neubaugebieten immer wieder fest. Aber dazu braucht man einfach auch Muße, die die heutigen Lebensbedingungen den menschen einfach klauen...
Hab's fein!
Astrid

Nicole/Frau Frieda hat gesagt…

Guten Morgen, meine Liebe! So, nun haben wir den Salat. Jetzt will ich Dich unbedingt besuchen und mir Dir eine Runde durch Euer bezauberndes Dorf laufen, Mano! Wie hübsch es ist.. hachz! Mir geht es im Moment wie Dir, Mano. Im Moment ziehen viele junge Familien in unsere Gegend und das erste was sie machen, sind die wunderschönen alten Gärten weg.. seufz!!! Gegenüber findet man nur noch Schotter und das Nachbarhaus wird jetzt auch verkauft.. grrr!! Dein Sträußchen ist bezaubernd, Mano. Gelb und Rot - ein September-Strauß! Ganz liebe Grüße und ein charmantes Wochenende, Nicole (die gestern einen vollen Tag hatte: morgens Kinderarzt und Job und nachmittags ein Gespräch mit einer "24h-Stunde-Pflege-Agentur" für meine Mutti)

Suffershill House hat gesagt…

Mehlsacktischdecke! Nach leckeren Plätzchen aussehende Steine! Und Fachwerkhäuser! Jetzt schlägt mein Herz direkt höher. Und die Lesetests lassen sich damit nun auch etwas freudiger nachsehen... :-)
Liebe Grüße von mir!
Solveig

Textile Werke hat gesagt…

Oh, was für ein Augenschmaus dein Rundgang wieder ist. Vielen Dank fürs Mitnehmen.

Himmel Blau hat gesagt…

Dein Freitagsstrauß ist ja herzallerliebst...und das Herz-Mandala auch...;-). Ich hoffe, das uns dein Grün noch lange erhalten bleibt...Einen schönen Sonntag wünscht Lotta.

miriskum dot de hat gesagt…

Das Herzstein-Mandela ist herzallerliebst! Die Naturfotos eine Augenweide! Lieben Gruß, Sabine

tm hat gesagt…

Sonnenaufgänge haben immer wieder etwas magisches, finde ich...Liebe Grüße, Taija

siebenVORsieben hat gesagt…

So ein tolles Steinmandala. Und nicht nur das. Die Blumen, die Umgebung, die Atmosphäre - wie immer genieße ich dein Allerlei.
Liebe Grüße
Jutta

sabine hat gesagt…

Dein Freitagsallerlei ist wieder eine reine Freude!
LG Sabine

Barbara Casillas hat gesagt…

You have so many beautiful places to walk. I love going on these walking tours through your photos.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails