Mittwoch, 18. Januar 2017

mustermittwoch, straßenpflaster


frau müllerins januarthema für den mustermittwoch sind straßen und alles was sich so drumherum rankt.


ich habe dabei sofort an pflaster gedacht und mir ein paar "steine" geschnitzt.


mit dem stempelkissen gedruckt, erzeugt es noch kein straßenpflastergefühl, ist aber trotzdem schön.
 


eine bedruckte wellpappenpostkarte kommt dem thema schon näher.




stempeldruck mit acrylfarbe, ca 31 x 24 cm, auf "aldipappe"




stempeldruck mit acrylfarbe, ca 31 x 24 cm auf "aldipappe"




inspiriert zum drucken hat mich das straßenpflaster aus seggerde, das ich hier kürzlich schon mal gezeigt habe.


kleiner rückblick:


kanaldeckel habe ich hier auch schon mal vermustert. zu löwen...


straßenfunde habe ich schon einmal bei dieser "drawing challenge" bearbeitet!


mehr pflaster, straßen, wege, kanaldeckel und co findet ihr bei frau müllerins linkliste für den januar!

 

Montag, 16. Januar 2017

kunstschachtel 2/2017, erd(ge)schichten / papierliebe





kunstschachtel nr 2/2017, erd(ge)schichten
16 x 14 cm
materialien: zigarillodose aus blech, quarzkristalle, steinkugeln, glaslinse, buchschnipsel, manomalerei



papierliebe am montag
januarthema: sammlungen

schon im letzten jahr habe ich bei susannes "papierliebe am montag" einmal dieses kleine büchlein aus altpapieren gemacht.


später habe ich dann hier auch ein paar "tags" - anhänger eingearbeitet.

meine kleine sammlung von tags - neu gekauft, vom flohmarkt und von von kleidungsanhängern aufbewahrt


und hier die seiten, die ich für die papierliebe neu gestaltet habe:








vielleicht kennt ja jemand das papier oben - ich habe es beim collagesamstag in köln vom restetisch mitgenommen!


die zusammenstellungen dienen mir als anregung für größere collagen und neue schachteln.


verlinkt bei "papierliebe am montag" im januar




Sonntag, 15. Januar 2017

schlosspark seggerde


am freitag habe ich schon einige bilder von unserem ausflug zum schloss seggerde gezeigt. heute habe ich nochmal ein paar fotos vom park mitgebracht.


wenn man vom gutshof aus richtung schloss blickt fällt einem zuerst eine  große, alte platane auf, die einen ganz ungewöhnlichen wuchs hat.



hier der blick zurück richtung gutshof


sie hat einen stammumfang von ca 6 metern und ist auch als "bemerkenswerter baum" im register  von baumkunde.de verzeichnet, eine website, auf die ich immer gern zurückgreife, wenn ich mal nicht weiß, welchen baum ich vor mir habe.


immer wieder schön finde ich baumstämme mit moosen und flechten



auf einer freifläche im park trifft man auf diese alte eiche, die vielleicht nicht mehr lange dort stehen wird. 



inzwischen dient sie vielen insekten und vögeln als nahrungsquelle. ich hoffe, ich komme im sommer nochmal in den park und bin gespannt, ob sie dann noch  voll ergrünt sein wird. von der anderen seite sah sie noch sehr vital aus!




an einer stelle im park stößt man auch auf mehrere sumpfzypressen, die ihre nadelzweige abgeworfen haben. wusstet ihr, dass sumpfzypressen bis zu 700 jahre alt werden können?
  


wenn ihr lust auf ein paar frühlingshaftere bilder aus von schloss und park seggerde habt: hier habe ich schon einmal davon berichtet!


ein kleiner nachtrag zum schloss seggerde, das erfreulicherweise zu keinem "lost place" geworden ist:

"Der Star in dieser Hinsicht (schloss -und gutshofsanierung, anm. von mir) ist sicherlich das Schlossgut Seggerde im Bördekreis. Familie von Davier hat das Gut und die Ländereien nach 1990 zurückgekauft." Die Familie wohnt im Gutshaus. Rudolf von Davier leitet den landwirtschaftlichen Betrieb – sogar historische Stallungen werden wieder bewirtschaftet. Ehefrau Bianca von Davier ist die Kultur-Verantwortliche. Das kleine Schloss Seggerde ist im Konzertbetrieb Sachsen-Anhalts inzwischen eine feste Adresse." quelle

 verlinkt mit ghislanas "mein freund der baum" im januar

Freitag, 13. Januar 2017

freitagsallerlei 2/2017




es musste einfach sein: hab mir die ersten tulpen des jahres ins haus geholt! bestimmt haben andere das bei holunderblütchen auch getan!



kein wunder bei dem wetter! wir hatten ein kleines bisschen schnee, das gleich wieder wegtaute, dann schneeregen, nachts eisregen, glätte auf gehwegen und straßen. hier im dorf wird einzig die hauptstraße geräumt und gestreut. da es an diversen straßen gar keine gehwege gibt und auch die fußwege oft spiegelglatt sind, sollte man sich tunlichst spikes unter die stiefel machen!


schloss seggerde

am tag darauf machten wir aber trotz kalten und stürmischen wetters einen ausflug zum schloss seggerde, das einen sehr schönen park mit vielen alten bäumen besitzt, der auch erfreulicherweise öffentlich zugänglich ist und zum verbund "gartenträume sachsen-anhalt" gehört.



für frau müllerins mustermittwoch habe ich schon mal pflastersteine gesammelt!






auf den wegen im park gab es auch viele pfützen zum eiszertreten!







mit sehr klammen fingern ein mandala mit schlossblick gelegt. zu was für einem baum diese zapfen gehören, weiß ich leider nicht. vor lauter kälte hab ich vergessen, nach oben zu gucken...



obwohl das wetter durch hagelschauer und sturmböen immer unwirtlicher wurde, gab es immer wieder schöne blicke auf das schloss und die gutsgebäude.


was hier wohl mal drin war? eine bäckerei oder eine töpferei? erfreulicherweise ist es kein "lost place" - das haus dahinter wird zu wohnzwecken genutzt.
für alle baumfreunde unter euch zeige ich am sonntag  noch ein paar bilder aus dem weitläufigen park, der wirklich prachtexemplare beherbergt.



direkt aus paris kam ein bezaubernder vogel hier eingeflogen. ich bin sicher, er wird sich hier zwischen den elmtapiren wohlfühlen! 


zwischendurch gab es im sturm auch mal blaue lichtblicke hinter unserer hecke! genau richtig für katjas himmelsversammlung am samstag!


habt ein schönes wochenende - mit oder ohne schnee, ganz so wie ihr es euch wünscht!
falls jemand mal zum rodeln in den harz kommen möchte, dem empfehle ich, vorher diesen artikel zu lesen!


LinkWithin

Related Posts with Thumbnails