Mittwoch, 17. September 2014

wunderkammer nr 24, quedlinburger sparkasse

heute gibt es keine muster von mir, dafür eine neue wunderkammer, an der ich schon seit einiger zeit gearbeitet habe. heute wurde sie fertig und kann so noch mit in die quedlinburger ausstellung!



wunderkammer nr 24, quedlinburger sparkasse
14 x 22 cm
materialien: holzkiste, streichholzschachteln, briefmarken, bleistiftreste, sparbuch der sparkasse quedlinburg, münze, zahlenkarten, heizungsknopf aus dem alten druckhaus in quedlinburg, würfel (alles vintage)


und hier ist die wunderkammer - neben diversen anderen arbeiten - dann ab freitag zu betrachten: 

20. september bis 5. oktober 2014
alle infos dazu findet ihr auf der seite des kunstvereins art quitilinga, quedlinburg. wer die möglichkeit hat vorbeizukommen und lust hat, mich anzutreffen: ich bin am do., 25.09. und samstag, 27.09. jeweils von 14 bis 18 uhr in der ausstellung anzutreffen (siehe auch rechts oben im blog!).

zur eröffnung der Pro-Vinz Kunsttage seid ihr natürlich auch herzlich eingeladen:
freitag, 19. sept, 19 uhr, altes druckhaus, konvent 8 (eingang neustädter kirchhof). 

Dienstag, 16. September 2014

zu hause...




weil ich zur zeit gerade voll mit vorbereitungen für die quedlinburger ausstellung beschäftigt bin (siehe rechts!) leite ich euch heute um zu einem wundervollen blog, den ich schon lange und äußerst gern lese und betrachte: zu frau stylingfieber. vor kurzem hatte ich nämlich die freude, sie und ihren liebsten bei mir zu gast zu haben. und das war wirklich eine eine große freude! witzigerweise haben wir uns dann nicht sehr viel später nochmal zufällig in göttingen getroffen

und heute zeigt stephanie in ihrem blog, wie sei mein zu hause erlebt hat. viel spaß bei ihrer erkundungstour! HIER (klick!)!

Sonntag, 14. September 2014

impressionen aus nordjütland 2

in teil 2 meiner dänischen impressionen nehme ich euch heute mit an die nordseeseite der spitze von nordjütland. ihr erinnert euch? nordsee und ostsee sind hier nur ein paar kilometer voneinander entfernt!


 mein lieblingssteinesammelstrand bei gl skagen
 
ohne softeis geht für mich in dänemark gar nichts! und ein besuch der bolcheriet in skagen gehört auch immer dazu. auch wenn man diesmal wegen diverser schulklassen kaum in den kleinen laden reinkam. in dänemark scheinen anfang des neuen schuljahres alle schülerInnen eine klassenreise zu machen...
in der bolcheriet kann man sich sogar bonschen mit seinem eigenen logo machen lassen!
 
auch wenn in den letzten jahren eine wahre odyssee nach grenen, der nördlichsten spitze dänemarks pilgert, so muss man einfach mal seine füße in nordsee und ostsee gleichzeitig stellen, denn hier treffen skagerrak und kattegat aufeinander. links unten das beweisfoto für lotta!

 
jetzt geht es weiter nach lønstrup, einem kleinen badeort südlich von hirtshals. hier nagen die naturkräfte mächtig an der steilküste und die kleine kirche von marup musste inzwischen fast gänzlich abgerissen werden, weil sie sonst ins meer gestürzt wäre. fotos hab ich diesmal nicht davon gemacht, weil ich das so traurig finde. wir haben nämlich vor vielen jahren dort noch ein schönes konzert gehört.

2012 habe ich eine marup-kirke-erinnerungsschachtel gemacht

für katja, die eine wunderbare liebeserklärung an die  allgäuer kühe geschrieben hat, habe ich die hier noch ein foto von den dünen-kühen, die uns bei unserer wanderung von marup kirke zum leuchtturm auf der großen rubjerg knude begegnet sind.

rubjerg fyr steht inmitten der großen wanderdüne. wir waren vor ca 20 jahren dort noch im museum und café, das sich im anbau des leuchtturms befand! inzwischen wird der untere teil regelmäßig ausgebuddelt - sonst würde man heute sicher nur noch die obere spitze sehen!

 so sah es früher dort einmal aus! foto von hier.
bei lotta findet ihr übrigens traumhaft schöne bilder von rubjerg knude! bei unserem aufenthalt war das licht so grell, dass ich keine guten fotos davon habe.

wir waren nicht nur am meer unterwegs, sondern auch mal im inland zum schauen, einkaufen und kaffee trinken.


zum beispiel im keramik café von dorthe hansen, das wirklich mein absolutes lieblingscafé ist.  es gibt dort wunderschönste keramik und sehr leckeren kuchen.
løkken gehört auch zu meinen lieblingsorten, allein schon wegen der hübschen strandhäuschen und wegen des fiskerestaurants. da kann man nämlich leckeres stjerneskud (auf deutsch: sternschnuppe) essen!

besonders schön waren natürlich die allabendlichen sonnenuntergänge über der nordsee...

...und ein abendlicher besuch in hirtshals am fährhafen. vielleicht fahren wir ja doch irgendwann mal mit der fjordline nach norwegen!?

oder wir buchen trotz enormer preishöhung für 2015 doch nochmal dieses ferienhaus??

zum abschluss nochmal für alle meerliebhaberInnen ein sehnsuchtsbild!

Freitag, 12. September 2014

impressionen aus nordjütland (1)


wie schon so oft hat es uns auch dieses jahr nach nordjütland gezogen. wir fahren meistens in die nähe von hirtshals, einem kleinen fischerort, der inzwischen überwiegend von den beiden großen fährlinien colorline und fjordline  und damit auch vom tourismus lebt. 

mit dem im ferienhaus vorhandenen fernrohr konnten wir täglich die fähren von und nach norwegen betrachten.

das erste dänische frühstück. reje ost (krabbenkäse) und ymer (eine art joghurt) gehören zu jedem dänemark aufenthalt dazu! wenn man dann noch dazu so einen panoramablick hat, schmeckt gleich alles nochmal so gut!

unser blick vom frühstücksplatz war wunderschön. die kühe (auch bullen!) laufen frei in den dünen herum, sind aber total zutraulich. wir brauchten nur ein paar minuten durch die dünen zu laufen, dann waren wir an der nordsee.

abends hatten wir dann fantastische sonnenuntergänge! im hintergrund läuft gerade eine fähre aus.

ostsee bei saeby
das schöne an der spitze von jütland ist, dass nord- und ostsee nur wenige kilometer  voneinander entfernt liegen - so kann man beide meere besuchen. vegetation und strände sind oft recht unterschiedlich voneinander und man bekommt immer wieder neue eindrücke.

 ostsee bei saeby

 der hübsche kleine hafenort saeby an der ostsee
ostseeimpressionen

zum urlaub gehört für mich auch immer das stöbern in genbrug (gebrauchtwaren)- und antikläden dazu. mein lieblingsladen ist "lykkegaard" in tversted. Hier gibt es nicht nur antiqitäten (besonders dänisches porzellan) sondern auch einheimisches kunsthanderk und schönes von marimekko.

am eingang von lykkegaard stand ein großer alter bottich mit diesen schönen dahlien - ich war hin und weg...

...und als wir wieder zu hause waren, entdeckte ich ein blumenfeld mit sonnenblumen, gladiolen und dahlien in den schönsten farben. (sternenkreis von dorette)

sind sie nicht wunderschön?? dorettes matroschka-zeichnung passt so gut dazu! kleine bilder im hintergrund von stefanie seltner.

und diesen strauß schicke ich heute gleich zum schönen blumentag von holunderblütchen. dort tummeln sich sicher noch viele weitere wunderbare herbstblumen.

am sonntag gibt es dann hier noch weitere dänemark bilder zu sehen. dann fahr ich mit euch an die nordsee nach lønstrup, løkken und auch nach skagen.

hier schon mal ein kleiner vorgeschmack auf die nordsee - dieser traumhimmel wird sich dann morgen in katjas himmelssammlung einfinden.

Mittwoch, 10. September 2014

pilzvermusterung

auch wenn pilze botanisch nicht zum gemüse zählen, so benutzen wir sie doch meist als dieses. also war es mir egal, das die biologen sie fungi und nicht gemüse nennen!

ich hab wieder wie bei den birnen  oder beim gingko mit verschiedenen papieren gearbeitet, habe gezeichnet, gemalt, kopiert, geschnippelt, geklebt.
botanisch ist alles völlig frei erfunden und  stimmt nicht mit der realität überein!!


und weil heute mustermittwoch bei frau müllerin ist, habe ich das ganze noch ein bisschen zum muster gestaltet und gleich ein paar karten für den "gartensalon" gemacht. 



am sonntag, den 14. september mache ich mit einer freundin und frau wien und zwei weiteren kreativen eine kleine gartenausstellung in braunschweig, wo es schöne dinge zu erwerben gibt. wer in der nähe wohnt und lust hat vorbeizuschauen, melde sich. dann schicke ich eine wegbeschreibung!


und die hier bitte nicht essen!

Montag, 8. September 2014

wunderkammer nr 23, alterungsprozess




wunderkammer nr 23, alterungsprozess
14 x 14,5 cm
materialien: holzkiste für gewichte, tonmurmeln, spielkugeln, buchschnipsel (alles vintage), hütchenmuscheln aus der bretagne

wer wohl die glänzenden perlen aus den tiefen des meeres hervorgeholt hat? und wie lange haben sie gebraucht, um so wunderlich alt zu werden? und wer hat sich dem studium der natur verschrieben? man kann wieder geschichten spinnen, vielleicht von perlentauchern und tiefseeforscherinnen, von muschelsammlern und perlmuttliebhaberinnen.

dazu passend die nordsee - mehr bilder aus dänemark zeige ich euch demnächst!

Samstag, 30. August 2014

drawing challenge: japan


schon seit längerem bin ich fasziniert von der japanischen technik des färbens von stoffen (shibori) und des wiederverwertens von stoffresten (boro). shibori ist eine technik, bei der - wie in vielen anderen kulturen auch - der stoff gefaltet und verschnürt wird, um später einen teil der ursprünglichen farbe zu erhalten. der begriff boro bedeutet einfach nur stofffetzen, die mit meist einfachen stichen (sashiko) wieder zusammengesetzt werden. wunderbare bilder von diesen arbeiten findet ihr auf dem pinterest board von leslie aja.
für diese dc habe ich endlich selbst einmal versucht mit meiner lieblingsfarbe indigo stoffreste zu färben.
for some time I am impressed by the Japanese technique of dyeing fabrics (shibori) and the recycling these material (boro).  shibori is a technique where the fabric is folded and tied. boro means fabric scraps which are sewn together with simple stitches (sashiko). beautiful pictures of these works you will find at this pinterest board of leslie aja
for this dc I finally tried fabric scraps dyeing with my favorite colour indigo.




  
demnächst werde ich sie zusammennähen. jetzt kann ich euch das aber nicht mehr zeigen, denn ich bin schon in dänemark in den ferien und dort offline. leider kann ich deshalb auch eure japan posts jetzt nicht kommentieren. 
I'll soon sew it together. I don't have the time to show it to you now because I'm already on holiday in denmark. I'm sorry but I'm offline there! so I can't comment your japan posts now.


zum abschluss noch meine kunstschachtel nr 71, die ich am 11. märz 2012 - ein jahr nach der atomkatastrophe von fukushima gemacht habe. 
finally I show you my artbox nr 71, which I made 2012, march 11- one year after the nuclear disaster in fukushima. (text: a cloudy day - instead of the sun only cherry blossoms (sakura) are shining today).

viele weitere beiträge zum thema japan findet ihr in nadines wunderbaren blog woolfenbell. for more japan posts please look at nadines wonderful blog woolfenbell.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails