Freitag, 22. Mai 2015

freitagsallerlei 16/2015




das ist wohl der letzte flieder in diesem jahr und die maiglöckchen sind auch langsam schon wieder am verblühen. aber was für ein duft!! mir war es schon etwas zu viel und so wurden beide nach dem foto wieder getrennt... ab damit zu holunderblütchens schönen blumentag! und weil ich grad entdeckt habe, dass bei kebo heute bei "typisch für..." das motto blumen sind, verlinke ich meine blüten gerne auch bei ihr.

letzten samstag durfte ich mein traumhaus besuchen - mitten in der heide gelegen und einfach nur wunderwunderschön. ein garten mit verwitterten nebengebäuden, einer großen wildwiese,  mit riesigen alten eichen und einer große blutbuche, mit viel flieder und hasenglöckchen, farn und zimbelkraut, blauregen und efeu.





hier wohnen die eltern einer lieben freundin und wir haben den tag damit verbracht, viel zu reden, zu essen und zu drucken.  es war ein wunderschöner tag, dem auch der regen nichts anhaben konnte!






gestern bin ich in der jungsteinzeit unterwegs gewesen. nicht weit von uns, in der nähe von helmstedt liegen auf einem hügel die lübbensteine - zwei großsteingräber, die ca 3500 v. chr entstanden sind. von der höhe aus hat man einen wunderbaren blick ins umland und ich hatte das glück, das gerade herrliche wolkenformationen unterwegs waren. eine davon darf morgen bei katjas "in heaven" dabei sein.


anschließend bin ich noch ein wenig auf mittelalterlichem boden gewandelt. das ehemalige  kloster marienberg liegt mitten in helmstedt auf einem hügel und wurde 1176 als stift gegründet. es beherbergt heute die über deutschlands grenzen hinaus bekannte paramentenwerkstatt, in der kunstvolle textilien für liturgie und für die ausstattung von kirchen hergestellt und restauriert werden. ich habe mir vorgenommen, demnächst einmal eine führung durch das kloster und die werkstatt mitzumachen.



dieser schöne ort lud mich natürlich dazu ein, ein mandala zu legen. schon fast verblühter flieder, blauregenblüten, gänseblümchen und efeublätter sind diesmal dabei. der wind verwehte es, kaum dass ich es fotografiert hatte...



nun wohne ich schon seit über 20 jahren in der nähe von helmstedt und habe noch nie das "juleum" besucht. das ist  ein mehrgeschossiges bibliotheks- und hörsaalgebäude der früheren universität, die zwischen 1592 und 1612 im baustil der weserrenaissance in helmstedt errichtet wurde. 1625 war sie die drittgrößte universität in deutschland. durch starke konkurrenz (z.b. der göttinger universität) und eine rigorose theologische fakultät wandelte sie sich aber bald in eine reine provinzuniversität. 1810 wurde sie schließlich geschlossen. interessant ist, dass die juristische fakultät dieser uni sich als besonders hart bei den hexenverfolgungen hervorgetan hat. es wäre schon spannend, sich ein wenig mehr damit zu beschäftigen!



ich wünsche euch wunderschöne pfingsttage!

ich mache ein paar tage blogpause und genieße das analoge leben.
habt es schön - bis irgendwann nächste woche!

Kommentare:

Nicole/Frau Frieda hat gesagt…

Du hast ja heute auch weißen Flieder - herrlich!! Und Maiglöckchen.. lächel! Wie wunderbar!! Das dieses Haus Dein Traumhaus ist kann ich sehr gut verstehen, liebe Mano!! Es wäre ganz bestimmt auch meins!! Alleine schon die Lage! Und dann so ein freundliches, altes Gemäuer. Weißt Du, was ich im Laufe der Zeit erfahren haben? Menschen die Blauregen an der Hauswand haben, sind meist gaanz wundervolle Artgenossen.. lächel! Hab' ein wunderschönes, analoges Wochenende! Liebst, Nicole

danamas world hat gesagt…

Das Bild hinter deinen Blumen gefällt mir mal wieder ganz besonders gut und es passt so perfekt zu den weißen Blüten! Wie es aussieht, hattest du einige schöne Ausflüge in letzter Zeit und ich wünsche dir eine wunderschöne blogfreie Zeit. Auch bei mir wird es die nächsten zwei Wochen wieder ruhig, da es heute endlich wieder gen Meer geht. Aber es gibt ja noch Instagram...
Liebe Grüße und genieße den Frühsommer trotz Heuschnupfen,
Dani

Flottelotta Blau hat gesagt…

Liebe Mano, dein Traumhaus wäre wahrscheinlich auch mein Traumhaus...;-), der weiße Flieder ist ein Gedicht...und die Himmel für Katja wunderschön! Ich wünsche dir erholsame Pfingsttage! Liebe Grüße, Lotta.

frau nahtlust hat gesagt…

Wie wundervoll deine Bilder sind und lassen einen Moment alles andere ganz weit weg sein. Dann genieße mal das analoge Leben und bis bald.
Susanne

monique carnat hat gesagt…

so wunderbar wieder mit dir zum freitag in der Zeit und in der Welt zu reisen, weisse blumen sehen zauberhaft aus mit den hellen elemente und all die Orte die du besuchst und uns so schön beschreibst...die druckarbeit würde mir auch sehr gefallen !
schöne pfingstage wünsche ich dir !
monique

Eva Laub hat gesagt…

hallo,
bei dir ist es aber auch schön in weiß und der bericht ist auch sehr interessant. zauberhaft sieht es aus.
dann wünsche ich dir ein paar tage viel erholung bei analogen leben, das auch einiges für sich hat und schöne pfingsten.

lieben gruß eva

swig hat gesagt…

mal wieder eine reiche Woche!
habt eine schöne Auszeit!
liebe Grüße aus der Stadt.

Yna hat gesagt…

Du hast noch weißen Flieder? Wie schön. Weiße Blumen mag ich und in weißer Vase sowieso. Aber ich kann mir vorstellen, dass dich der Duft umgehauen hat :)
Ich wünsche dir eine schöne "analoge" Freizeit und sonnige Pfingsten, bis bald, Yna

Mach mal hat gesagt…

Was für tolle Bilder! Danke, dass du uns mit auf einen kleinen Digitalausflug genommen hast :-) Liebe Grüße, Maral von "Mach mal"

Lykke hat gesagt…

Dieser Flieder und die anderen schönen Blüten, wunderschön! Und danke für die Ausflüge, das macht Lust aufs Landleben.
Liebe Grüße und schöne Pfingsttage!
Wiebke

Barbara Böttcher hat gesagt…

Toll, was es wieder zu sehen und zu bestaunen gibt und wo du dich wieder überall rumgetrieben hast (bei diesem Aprilwetter). Besonders die Harzer Stonehenge Formation hat es mir angetan, das es hier auch sowas gibt! Toll.
Ich wünsche dir auch ein sonniges und kreatives Wochenende!
barbara bee

Birgitt hat gesagt…

...immer wieder bin ich gerne mit dir unterwegs, liebe Mano,
nachdem ich eine Nase vollen Duft von deinen Blumen mitgenommen habe...und erfreue mich jetzt an dem wunderschönen Blütenmandala an der alten Mauer...
wünsche dir schöne Pfingsttage,

lieber Gruß Birgitt

Holunder hat gesagt…

Was für ein herrliches Kaleidoskop der Eindrücke! Dieses Traumhaus suche ich auch noch, aber hier unten im Süden wird halt anders gebaut.
Liebe Grüße
Andrea

Pia hat gesagt…

Manchmal entdeckt man auch Schöhnheiten vor der Haustüre. Weissen Flieder hätte ich auch gerne. Aber solange ich keinen im Garten habe bewundere ich ihn auf verschiedenen Blogs. Eine schöne Auszeit. L G Pia

zucker ruebchen hat gesagt…

Ein Traum in weiß dein Blumenstilleben!
Dein Blumenmandala finde ich heute besonders schön.
Liebe Grüße und schönes Wochenende
Jennifer

Judika hat gesagt…

Maiglöckchen und Flieder mochte mein Vater sehr gerne, er wäre am Pfingtsmontag 80 Jahre alt geworden.
Die Lübensteine haben es mir angetan, danke fürs zeigen.
wünsche Dir ein frohes Pfingstfest
Judika

mme ulma hat gesagt…

waswas? der letzte flieder schon? hach, an mir fliegt die zeit nur so vorüber. und wieder hatte ich keinen weißen daheim. so was auch.
wunderschöne lübbenstein-fotos hast du da gemacht. und fast könnte man übersehen, wie großartig sie sind, weil sie so klein sind. wenn ich mir die in groß vorstelle – einfach nur wow!

Die kleine Werkstatt hat gesagt…

Diesen Freitag kommt die Kommode ganz schlicht daher - aber wie immer auch sehr schön! Die Maiglöckchen verbreiten auch bei uns schon ihren betörenden Duft. In der Natur: wunderbar. Als Parfum ein Graus.

Liebe Mano, Dir ein schönstes Pfingstwochenende,
Steph

miriskum dot de hat gesagt…

Das Haus der Eltern Deiner Freundin sieht wunderbar aus - und ein Kreativtag dort ist sicher phantastisch! Frohe Pfingsten,Mano! LG Sabine

Kebo homing hat gesagt…

Liebe Mano,
wie sehr mir Deine Blumen heute gefallen, ganz in weiß, ganz meins <3
Schönes Pfingstwochenende noch und liebe Grüße,
Kebo

Astrid Ka hat gesagt…

Ein aufschlussreicher, schöner Bilderbogen - Danke!
Ich schließ mich deinem Päuschen an...
Gute Erholung!
Astrud

Sandra Magnus hat gesagt…

Diese Gegend rund um Helmstedt kenne ich gar nicht, aber es scheint sich zu lohnen dort mal vorbei zu schauen. Vielen Dank fürs mitnehmen. Der Flieder in der Vase ist wunderschön und live mit Duft noch mehr!
Gros bisou
Sandra

Holunderbluetchen® hat gesagt…

Als ich die "Menhire" sah, dachte ich, du wärst in der Bretagne gewesen...immer wieder erstaunlich, was es in Deutschland zu entdecken gibt, vielen Dank für diese Horizonterweiterung, liebe Mano und natürlich auch für die wunderschönen Blümchen !!!
Ganz herzliche Grüsse, helga

Die Raumfee hat gesagt…

Selbst auf den Fotos spürt man die Kraft dieses junsteinzeitlichen Ortes und kann sich vorstellen, warum er zur Grablegung ausgesucht wurde. Tolle Fotos.
Ich freue mich immer, wenn ich ein Traumhaus finde, das passiert auch mri ab und zu. Dann stehe ich sehnsüchtig am Zaun vor dem Garten und meine Phantasie geht auf Wanderschaft, wie es wohl wäre wenn...
Aber so begnüge ich mich auch mit den aus dem Bauschutt geretteten Maiglöckchen auf meinem Tisch und berausche mich an deren Duft.

Herzlich, Katja

siebenVORsieben hat gesagt…

Ach Mano, bei dir ist es einfach so schön!!
Und diese Leichtigkeit, die deine Blumenbilder ausstrahlen - das gefällt mir so gut.
Ganz liebe Grüße
Jutta

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails