Sonntag, 1. Mai 2016

gustavs agenda, 24. april bis 1. mai




gustavs agenda 24. - 27. april

gustav hat bei der firma lignose, in der zementfabrik und im speditionskontor gearbeitet. unter anderem war er mal wieder in der villa von wolfgang wanckel und hat dort die telefonleitung ausprobiert.
privat ist er er gerade ziemlich in hochstimmung, denn am sonntag war er mit seiner kollegin lotte in den astoria lichtspielen in schönebeck. ich habe ihnen den film "die austernprinzessin" mit ossi oswalda und ernst lubitsch ausgesucht, weil ich dachte, er könnte lotte gefallen ;-)!





 gustavs agenda 28. april bis 1. mai

gustav hat bei hermania und in anderen betrieben gearbeitet und hatte am donnerstag wieder schule in magdeburg. im geographie-unterricht (sein lieblingsfach!) wurde wieder amerika behandelt. mathematik hat ihm weniger spaß gemacht ;-).
am 1. mai war er auf der maifeier des gewerkschaftsvereins und hat sich am nachmittag mit lotte zu einem spaziergang im kurpark von bad salzelmen getroffen ;-).
ob es in schönebeck wirklich eine maifeier gab, konnte ich nicht herausbekommen. aber sicher ist, dass dort damals der 1. mai ein feiertag war. das war nicht in allen regionen deutschlands so. einige infos dazu habe ich hier (klick!) gefunden.

so könnte ein maiumzug auch in schönebeck ausgesehen haben. dieses foto ist vom 1. mai 1920 aus odenbach in der pfalz.  quelle






"gustavs agenda" ist ja ein "daily project", d.h. ich mache jeden tag eine collage (manchmal, wenn etwas dazwischenkommt auch schon mal zwei an einem tag...). allerdings suche ich mir immer für die vier tage der kalenderseite schon vorher passende materialien heraus, damit der eindruck einigermaßen einheitlich wird. ich probiere oft lange herum wie es am besten für den jeweiligen tag passt. hier könnt ihr auch sehen, dass ich meine neuen buntpapiere schon verarbeite.


infos zu meinem daily project: hier (klick)!
alle bisherigen gustav-beiträge: hier (klick)!
mein daily project in fotos: hier (klick)!

Kommentare:

Holunder hat gesagt…

Gustav scheint mit Lotte auf einer rosaroten Wolke zu schweben. Passt ja zum Mai. Damals war ja allerhand los auf den Straßen und Gassen. Beim hiesigen Dauerregen ist das heute eher zurückhaltend.
Liebe Grüße
Andrea

Birgitt hat gesagt…

...Gustavs Geschichte wird so lebendig, liebe Mano,
durch deine Nachforschungen und Interpretationen...und nun kommt Lotte noch ins Spiel, es bleibt spannend,

guten Start in den Wonnemonat,
liebe Grüße
Birgitt

zucker ruebchen hat gesagt…

Man sieht schon an den Farben, dass es Gustav gut geht. An deinem Projekt gefällt mir besonders, neben der ansprechenden Gestaltung, die dazugehörenden geschichtlicher Erklährungen. Das macht sicher einiges an Arbeit.
Ich sollte mir für mein Projekt auch mal bunte Papiere machen. Der Effekt gefällt mir bei dir sehr gut.
Liebe Grüße
Jennifer

monique carnat hat gesagt…

agenda * historisch und bunt* schöner 1. mai auch an dir !

Suza hat gesagt…

sehr interessant, die Farben haben sich von blau/türkis nun zu den Rottönen verändert.
Ich wünsche dir eie schöne Woche
susa

vonleidenberg hat gesagt…

Grins. Wie ich sehe rosat es bei dir auch (der Dienstag wirft seine rosa Schatten voraus). Weniger Grins über den Zustand der Villa Carlshall. Ich weiß, nichts ist für die Ewigkeit, aber DAS hätte nicht sein müssen. Schade um das Gebäude. Freue mich auf jeden Fall für Gustav und Lotte, dass du ihnen wieder mal eine schöne Zeit erfunden hast.
Liebe Grüße und hab auch eine schöne Zeit diese Woche!
Solveig

swig hat gesagt…

Ein bisschen Lychee-Flamingo hat sich auch bei Gustav reingeschlichen… liebe Grüße und eine rosige Woche!

Astrid Ka hat gesagt…

Jetzt frage ich mich, ob Wolfgang Wanckel verwandt war mit Walter Wanckel, der Schwarm meiner verstorbenen Schwiegermutter. Offenbar hatte man es damals mit Alliterationen...
Farblich geht es ja schon fast heiß her, so viel rote Leidenschaft. Aber in dieser Zeit war man ja diskret. Andrea Holunder hatte da heute ein sehr herrlich zweideutiges Gedicht...
Gute Nacht!
Astrid

mme ulma hat gesagt…

gustav scheint in jedem fall die frühlingsfarbenpracht voll inhaliert zu haben.

Müllerin Art hat gesagt…

Frühlingsgefühle, wie schön! Du machst Geschichte lebendig...das ganze Projekt ist so großartig, weil du es historisch so wunderbar unterfütterst und sogar die Kinofilme aussuchst. Toll! Wird das irgendwann ein Buch, das man kaufen kann? Grüße von Michaela

frau nahtlust hat gesagt…

wunderschön - und die Vergangenheit wird einfach so lebendig, dadurch, dass wirklch parallel Gustavs Welt und unsere voranschreitet. Ein tolles Geschenk für uns anderen!
Danke dir.
Lg. susanne

dorette hat gesagt…

ach und wieder diese schöne lyceefarbe! :)

viel-krempel hat gesagt…

Wenn Gustav gewusst hätte, wieviele Frauen mal Einblick in sein Leben nehmen...
Tolle Seiten!!!
Annette

miriskum dot de hat gesagt…

Wenn der Gustav wüsste, wie liebevoll Du mit seiner Agenda umgehst .... Ein wirklich wunderbares Projekt, das ich gerne verfolge! LG Sabine

Ingrid hat gesagt…

Toll, wie du farblich umgesetzt hast, wie es in und um Gustav aussieht. Man könnte die Geschichte erzählen, wenn man nur die Farben sieht.
LG, Ingrid

Nicole/Frau Frieda hat gesagt…

Da bin ich ein paar Tage nicht ganz so aufmerksam, da verschwindet der Gustav mit seiner Lotte ins dunkle Kino.. tsss.. so ein Schlawiner!! Liebste Grüße, Nicole

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails