Freitag, 29. September 2017

freitagsallerlei 33/2017





 herbstlicher blumentag mit lassie! auf zu holunderblütchen!



ich hatte euch noch ein paar bilder vom kreativen bloggerinnen-treffen in dresden versprochen. noch längst sind nicht alle fotos bearbeitet, aber ein paar gibt es heute schon.


sirid (noch ohne blog), lucia, karen und katja waren mit dabei, ebenso ghislana,  tabea und ich. unter ihren links findet ihr übrigens (bis auf katja) auch berichte über das treffen!


es war bunt, schön und sehr inspirierend!


ghislana ging voll im kreativen dschungel auf!


und lucia stempelte lustige lieblingsworte des treffens.


zum schluss wurde fleißig fotografiert


 mehr bilder von meinem besuch in dresden vielleicht demnächst!



letzte woche machten wir einen ausflug in den höhlenort langenstein im harz:






eine herbstlich gestimmte wanderung - die feuchten höhlenwohnungen anzusehen, haben wir uns erspart, wir kannten die enge und muffigkeit schon. im harzblog von monika herbst findet ihr  einen bericht darüber.





stattdessen haben wir lieber strahlende dahlien und nackte herbstzeitlose in alten gärten betrachtet!




anschließend, auf dem weg zu einer kaffeerösterei in halberstadt, fiel mir dieses - eigentlich harmonisch gebaute - haus auf.  jetzt ist es leider ein "lost place", aber der schöne schriftzug ist noch gut erhalten.





ein mandala im lieblingspark in destedt - an der restaurierten grabstätte der sidonie von veltheim, geb. münchhausen-schwöbber (1743 - 1792). sie war die tochter des damals bekannten botanikers otto von münchhausen, der bei schloss schwöbber den ersten englischen landschaftspark in kontinentaleuropa anlegte. sidonie, die mit johann friedrich von veltheim verheiratet wurde, hatte - wie ich bei einer parkführung erfuhr - maßgeblichen anteil an der anlage des destedter parks. leider habe ich nicht mehr über sie im netz gefunden, aber jetzt lege ich hier noch viel lieber meine mandalas!



einige kastanien habe ich mit nach hause genommen.



ein kleines stillleben mit hund - ob davon wohl etwas den weg in eine neue schachtel findet?




die letzte woche war nass, kühl und ziemlich regnerisch. so langsam lässt auch die blühfreudigkeit der pflanzen nach und viele blätter färben sich bunt. hoffentlich bekommen  wir wenigstens einen goldenen oktober, damit es schön leuchtet!! meine herbstfreuden verlinke ich noch im "fachwerkhaus im grünen".

ich wünsche euch ein schönes  buntes wochenende! 

ich hoffe, ihr habt auch etwas nettes vor!  wir sind zu einer familienfeier unterwegs und ich bin erst am montagabend wieder zurück. bis bald dann!



felsen, moos, flechten und dahlien schicke ich noch zu ghislanas naturdonnerstag!



Donnerstag, 28. September 2017

bunte bücher auf tour




ich habe mich sehr gefreut, dass ich bei der blogtour der "bunten bücher" dabei sein kann, denn michaelas blog "müllerin art" kenne ich schon seit über fünf jahren und war fast von anfang an bei ihrem "mustermittwoch" mit dabei. durch sie habe ich meine ersten stempel geschnitzt, meine ersten hefte und mein erstes buch gebunden, habe leporellos gemacht, sketchbookseiten gefüllt, an mailart-aktionen teilgenommen  und in dieser zeit viele muster entworfen (hier zu sehen). im oktober 2012 habe ich meinen ersten workshop bei michaela besucht, der mir sehr gut gefallen und mich so inspiriert hat, dass ich auch heute noch liebend gern kleine und große hefte und bücher binde.



viel post ist inzwischen hin und her gegangen und weitere treffen und ein gemeinsamer workshop folgten. vor etwa zwei wochen habe ich michaelas buch vom haupt-verlag als rezensionsexemplar bekommen und war sofort begeistert davon. allein die tollen fotos sind schon den kauf wert! 


so findet man michaelas stempel und drucke im buch - wunderschön!

 
ich war sehr erfreut, dass sich ein kapitel auch mit dem manuellen rapport beschäftigt, denn daran hatte ich mich bisher noch nicht gewagt. das habe ich dann gleich nach michaelas anleitung ausprobiert (hier zu sehen) und festgestellt, dass es eigentlich ganz einfach geht.




für die blogtour hab ich mir ein etwas aufwändigeres projekt ausgesucht: ein buch mit gellidrucken mit long-stitch-bindung.





in ihrem buch beschäftigt sich michaela auch mit dem gelatine-/glibberdruck und berichtet, dass man  tolle ergebnisse damit erzielen kann. bei mir lagen dafür geeignete papiere schon im schrank. weil es so viel spaß macht, gerate ich nämlich manchmal in einen gellidruckrausch und mache dann gleich  viele seiten auf einmal.



im buch wird sehr detailliert beschrieben, welche materialien gebraucht werden und es ist wirklich einfach, sich alles zu besorgen und zuzuschneiden. falls man etwas vor ort nicht bekommt, finden sich hinten im buch adressen, wo man die materialien auch bestellen kann. ich hab mir hier schon mal gellidrucke, papier für die innenseiten, zugeschnittene pappen, ein streifen aus buchbinderleinen, gewachstes bindegarn und eine ahle zurechtgelegt. 




  meine zugeschnittenen innen- und außenseiten





den streifen buchbinderleinen und den spiegel für innen habe ich noch farblich passend zu den gellidrucken angemalt.




mein typisches farbspektrum!



in das gehört manchmal auch pink - wie auch in michaelas "bunten buch"!




umschlag und innenseite sind jetzt fertig ich habe sie mit gel medium geklebt, weil ich mit buchbinderleim nicht so gut klar komme, der ist mir immer entweder zu fest oder zu dünn...  man sollte daran denken, dass man die einzelnen geklebten teile immer pressen muss und dass das seine zeit braucht. also fangt lieber zwei tage vor dem geburtstag an, an dem ihr das buch womöglich verschenken wollt!! zum pressen benutze ich große, dicke bücher und backsteine. am besten lässt man alles über nacht zwischen wachspapier trocknen. so klebt auch nichts zusammen. auch das beschreibt michaela im buch nochmal genau.






als ich in dresden war fand ich im blue child wunderschönes, bereits gewachstes garn in tollen farben. für das buch habe ich mich dann für das helle türkis entschieden und nach der anleitung von michaela die einzelnen papierlagen mit dem einband verbunden.




auf die inneren umschlagseiten habe ich noch tüten geklebt, weil ich gerne blätter, eintrittskarten oder ähnliches sammele, die ich nicht unbedingt fest einkleben möchte. die seiten des buches sind z.t. mit gellidrucken oder auch mit mustern versehen.




und so sieht man fertiges buch aus, auf das ich richtig stolz bin. danke, liebe michaela, für die tolle anleitung, die ich ganz ohne probleme umsetzen konnte.




foto: haupt verlag

die "bunten bücher auf tour" haben schon bei swig, lalala und smallcaps station gemacht. es lohnt sich, dort vorbeizuschauen!! links zu den anderen blogs der tour findet ihr hier (klick!) beim haupt verlag. dort könnt ihr auch eins von zehn der "bunten bücher" gewinnen. ich wünsche euch viel glück dabei - und wenn es nicht klappt, solltet ihr euch das buch unbedingt selbst kaufen oder euch schenken lassen!


eine meiner lieblingsseiten aus dem buch


LinkWithin

Related Posts with Thumbnails