Freitag, 9. September 2016

freitagsallerlei 30/2016





ein kleiner strauß aus dem garten mit dahlien, mutterkraut, fetthenne und mozartrose für den schönen blumentag von holunderblütchen. in der großen vase ein zweig japananemonen.


im garten herrsch zur zeit pink vor. die mozartrose blüht zum 2.mal

hummelbesuch ist an der tagesordnung

auch diese rose hat ihre zweite blüte. ich mag das verwaschene pastell!


zu meinem holzdackel hat sich ein zweiter gesellt, ein alter von schleich, den ich auf dem flohmarkt (einziger kauf!) erstanden habe.

auf mein neues stillleben durfte er aber dann doch nicht mit drauf


bei einer radtour trafen wir auf viele parasolpilze

unter den schirmen wohnen bestimmt waldelfen!


nach einer anstrengenden tour bei 32 grad waren wir froh, ein café mit kühlender apfelschorle zu erreichen. für die seele gab es diesen herrlichen dahlienstrauß!


in braunschweig hatte der bbk (bund bildender künstler) seine jahresausstellung.

beim kunstwerk von ursula reiff konnte man selbst hand anlegen und aus pappelholz und pappmaschee ästen  sein eigenes bild schaffen.



hier hätte ich auch gerne mit gespielt ;-)! "white washing parade" von jens isensee


die skurrilen figuren von rosi marx gefielen mir besonders


ich hab ja gestern hier (klick!) schon ausführlich über lisas ausstellung berichtet. extra für mich gab es dann einen mini-workshop im gelliprint.



in nur einer viertelstunde kamen schon schöne blätter dabei heraus - ich werde noch ein bisschen daran weiterarbeiten.  ich glaube, ich hatte bisher einfach eine schlechte (selbstgemachte) platte und meine farben waren viel zu dick. ich hoffe, in zukunft klappt es besser, denn ich mag die technik und die ergebnisse die man damit erzielen kann, nämlich sehr.


ein schönes geschenk von lisa: blätter ihrer sommerpost und ein wunderschöner fischdruck. meine gekaufte "vegane trophäe" und ghislanas schönen ecoprint hab ich dummerweise liegengelassen. foto folgt!


für katjas "in heaven" hab ich den himmel hinter unserer hecke mitgebracht. letzten sonntag kam ein gewitter auf und der himmel verfärbte sich immer dunkler. im vordergrund hingegen schwebten noch dicke weiße wolken vorbei!


ich bin dann mal weg  und mache einige tage blogpause! vielleicht gibt es auf instagram das ein oder andere foto zu sehen, wo ich mich gerade rumtreibe. schaut mal vorbei!


Kommentare:

Andrea Karminrot hat gesagt…

Guten Morgen! Deine Drucke sind ganz wunderbar geworden. Manchmal braucht mal halt einen kleinen Stoß in die richtige Richtung. Dein Strauß gefällt mir auch, oder besser Sträußchen. Habt ihr die Pilze abgeschnitten? Eine Freundin ist ganz verrückt nach dieser Sorte.
Ich wünsche dir eine schöne Blogpause.
Andrea
(Die Idee sich mitten auf die Tische zu setzen, gefällt mir. Aber ich stelle es mir wirklich wacklig vor. Vor allem, wenn ich schon ein Glas Wein getrunken habe ;-)

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Dein Dackelchen freut sich bestimmt über die neue Gesellschaft. Und in der Braunschweiger Ausstellung hätte ich wohl auch Hand angelegt ;-). Ja, deine Gelliprints sind in allerbester "Ausgangsposition" ;-). Gute Reise, jetzt kann ich ja zugucken, falls du was auf Instagram zeigst... Liebste Grüße Ghislana

frau nahtlust hat gesagt…

Oh wie fein, wenn du Gelliprint machst. ich entdecke das auch gerade und versuche mich daran. Einfach spannend, wie vielfältig das ist! Eine schöne Blogpause wünsche ich dir mit viel wertvoller Zeit für dich.
Lg. Susanne

Katies home hat gesagt…

Was für ein schöner Himmel wohnt hinter deiner Hecke und die Dackelchen sind bestimmt ganz glücklich über ihre Zweisamkeit :-). Deine Sträußchen sind wieder zart und fein und ganz bestimmt wohnen Elfen unter den Parasol-Pilzen, das denke ich jedesmal, wenn ich einen finde!
Schönes Wochenende wünscht dir - Katja

Tabea Heinicker hat gesagt…

ach istagramm ;o) nun ja. tolle dackel! das weiße kunstwerk aus tieren und autos gefällt mir auch sehr gut. die schöne tage!

die tabea grüßt

Holunder hat gesagt…

Die skurrilen Figuren und Isenseesche Parade finde ich toll, die könnten sich glatt zu den Waldelfen unter die Pilze verirren.
Dir eine schöne bloglose Zeit.
Liebe Grüße
Andrea

beate grigutsch hat gesagt…

streunerin ;-)
schöne bilder der woche! aber mit rosi marx möchte ich nicht in einer einsamen hütte übernachten müssen.... au weia!
xxxxx

Birgitt hat gesagt…

...bei dem Druckworkshop wäre ich gern dabei gewesen, liebe Mano,
ich muß es einfach mal ausprobieren...der Dahlienestrauß ist toll, dein Gartenstrauß aber auch...wünsche dir eine gute Zeit und bin gespannt auf die Bilder,

liebe Grüße
Birgitt

tm hat gesagt…

Schöne Pause!Liebe Grüße, Taija

Katala hat gesagt…

Dass es Dir bei der white washing parade in den Fingern gejuckt hat, kann ich gut verstehen. Wenn ich soetwas sehe, dann möchte ich auch immer gleich ein wenig damit spielen. Aber eine Radtour bei 32 Grad wäre so gar nicht meins. Obwohl, schon der Dahlienstrauß lohnt die Mühe, aber Deine Blumen sind auch wunderschön. Bei mir hätten sie im Moment keine Chance - sie würden in die Farbtöpfe wandern.
Lieben Gruß und Dir eine schöne Blogpause
Katala

Raumfee hat gesagt…

Obwohl ich eigentlich alles zwischen Rot und Blau nicht wirklich mag, bin ich von Spätsommersträußen sehr angetan, in denen dieses Farbspektrum hauptsächlich präsent ist. Blumen gehen einfach immer in diesen Farben. Herbstanemonen liebe ich besonders, aber die lassen sich nicht wirklich im Topf kultivieren und sind mir immer eingegangen.
Das Legespiel mit dem Treibholz gefällt mir, ebenso die skurrilen Spielzeugparaden. Sowas kann ich mir gut an einer Wand vorstellen. :-)

Ich wünsche dir gute Erholung und viel Freude bei deiner Reise.
Das Gute ist ja: Bayern ist nicht zwingend Seehofer und CSU. Viele Städte und Landkreise sind seit Jahrzehnten so weit von beiden entfernt wie die Alpen von der Ostsee. Sonst würde ich mich hier wohl nicht so zuhause fühlen. ;-)

Herzlich, Katja

Astrid Ka hat gesagt…

Nun bist du wohl dort unterwegs, von wonach gerade heimgekehrt bin und deshalb nur schnell & flüchtig das geliebte Freitagsmosaik kommentiere. Lass es dir gut gehen!
GLG
Astrid

Himmel Blau hat gesagt…

Die Mozartrose fällt mir auch sofort ins Auge...wunderschön. Für meinen Garten habe ich leider im Moment so gar keine Zeit, er bekommt nur ab und zu ein wenig Wasser, um nicht völlig zu versteppen...;-). Den Holzdackel hätte ich sicherlich auch mitgenommen, auch wenn ich mir gerade geschworen habe, dass kein Deko-Schnickschnack mehr die nächsten fünf Jahre ins Haus kommt...ich stehe wahrscheinlich zu sehr im Eindruck der Umräumaktion;-). LG Lotta.

Nicole/Frau Frieda hat gesagt…

Deine kleinen Dackel (in Mehrzahl heißen doch Teckel, oder?! Egal!) Lassen mein Herz hüpfen. Ich mag Dackel nämlich sehr gerne ;)) Deine Mozart-Rose ist absolut bezaubernd, liebe Mano! Was für eine kleine Schönheit! Das Dir die Ausstellung super gut gefallen hat, glaube ich Dir gerne! Aber wo bitteschöne sind denn da Deine Werke?! Sie würden die Ausstellung doch prima ergänzen!! Ganz liebe Grüße, eine schöne Blogpause und einen charmanten Sonntag, Nicole (bei der noch alle schlafen ;))

Magdalena hat gesagt…

Da nimmst Du uns ja auf einen sehr abwechslungsreichen Spaziergang mit.Parasolpilze schmecken übrigens wunderbar.
LG
Magdalena

Katrin hat gesagt…

Tolle, inspirierende Fotos! Und ich freue mich schon auf unser Wiedersehen, wie schön, dass Du Dich auf den Weg machst.
Liebe Grüße,
Katrin

Textile Werke hat gesagt…

Oh, die Drucke sind ja toll geworden. Ich liebe Gellieprint und werde da sicherlich noch weiter experimentieren.
Eine schöne Pause wünsche ich dir.
LG UTE

miriskum dot de hat gesagt…

Tolle Ausstellung - all die weißen Tiere/ Gegenstände bei "white washing parade" finde ich klasse - und die Wesen von Rose Marx gefallen mir auch sehr gut - erinnern mich an die Arbeiten von Thomas Grünfeld!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails