Sonntag, 22. Mai 2016

gustavs agenda, 6. bis 17. mai





gustavs agenda, 6. - 9. mai

gustav hatte am donnerstag schule. ansonsten hat wieder im speditionskontor und in der metallindustrie kabel angeschlossen und ein paar glühlampen ausgewechselt. am sonntag war er mit lotte an der elbe und die beiden haben besprochen, dass sie jetzt ein paar sind ;-)! lotte auch ihm auch erzählt, dass sie im speditionskontor jetzt mit einer amerikanischen bank verhandeln und dass sie noch viel mehr englisch lernen muss.






 gustavs agenda, 10. - 13. mai

gustav hat wieder fast nur kabel verlegt. erfreulicherweise war himmelfahrt ein feiertag. er war in der kirche  und am nachmittag bei herrlich blauem himmel mit lotte bei seiner oma im garten ;-).






gustavs agenda, 14. - 17. mai  - vorläufig die letzten seiten...

und was hat gustav gemacht? kabel verlegt!!!
ich hab ihm einen "brief" geschrieben, dass er jetzt erstmal ohne mich auskommen muss und dass ich hoffe, dass er es schafft, sich neben seiner ganzen kabelei eine andere welt aufzubauen und sich seine träume zu verwirklichen. 




der kalender ist inzwischen so brüchig und die seiten lösen sich langsam aber sicher aus ihrer bindung und lassen sich auch nicht mehr befestigen. so habe ich beschlossen, hier erstmal mit meinem projekt schluss zu machen - auch, weil ich nicht mehr so viel freude daran hatte. es wurde immer schwieriger die seiten zu bekleben und erst recht zu fotografieren. außerdem hatte ich immer weniger ideen, denn das ewige kabelverlegen bot nicht allzuviel anlass zu inspirationen.




aber ich bin trotzdem stolz auf die 138 tage, an denen ich gustav meine zeit geschenkt habe. es hat mir sehr viel spaß gemacht, aber jetzt ist zeit für neues. 
und vielleicht werde ich ab und zu mal bei ihm vorbeischauen, um zu sehen, wie es ihm und lotte geht. dann werde ich euch natürlich berichten!


infos zu meinem daily project: hier (klick)!
alle bisherigen gustav-beiträge: hier (klick)!
mein daily project in fotos: hier (klick)!
 
 

Kommentare:

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Noch ist es mir kaum vorstellbar, dass wir keine Nachrichten mehr von Gustav bekommen..., aber wenn man das prall gefüllte dicke Büchlein sieht, habe ich größtes Verständnis, dass du Gustav nun auf eigenen Beinen durchs Leben schickst. Ein so buntes Büchlein ist es geworden, entgegen aller langweiligen Strippenzieherei ;-). Wunderbar, liebe Mano. Und wie gut, dass du dich nicht "zwingst", sondern merkst, dass Zeit für Neues ist. Und klar, irgendwann muss Gustav ja nun lernen allein durchs Leben zu kommen. Vielleicht hilft ihm ja auch Lotte bestens dabei ;-). Liebe Maien-Sonntags-Grüße Ghislana

Christine Wenger hat gesagt…

Respekt, ich finde, du hast es sehr lange geschafft, trotz dauerndem Kabelverlegen so wundrebare und immer wieder andere Seiten zu gestalten. Ich kann gut verstehen, dass du eine Pause brauchst. Gustav wird das schon verstehen.
Liebe Grüße schickt
Christine

frau nahtlust hat gesagt…

Oh?! Gustavs Abschied! Ich werde ihn vermissen, liebe Mano. Ich habe ihn seit Jahresbeginn gerne begleitet, und hatte das Gefühl, dass er gut bei dir aufgehoben war. Aber vielleicht übernimmt das Lotte jetzt für ihn ;-) Wie schön, dass er durch dich nochmals so eine tolle Abwechslung bekommen hat. Ich bin sicher, er wird lächeln und sich freuen - dort, wo er jetzt auch immer ist. Danke für die schönen Wochen voller Freude. Ich bin gespannt, was dich als nächstes umtreibt.
LG. Susanne

Holunder hat gesagt…

Das ist bestimmt nicht einfach, Gustav so einfach loszulassen. Ich werde ihn auf jeden Fall vermissen. Kabel versprechen zwar kein ganz so ein spannendes Berufsleben, aber Du hast ihm zu vielen tollen Erlebnissen begleitet und verholfen.
(Mir geht es gelegentlich bei wirklich tollen Büchern, dass ich auf der letzten Seite sehr verdrossen bin, weil ich mir die Hauptakteure ans Herz gewachsen sind und es mir schwer fällt, sie zu verlassen ...)
Ein so schönes Kunstwerk hast Du geschaffen!
Ade, Gustav, lass mal wieder was von dir hören!

Liebe Grüße
Andrea

Astrid Ka hat gesagt…

Mit Paulchen Panther möchte ich jetzt glatt singen:
"Es wird nach einem happy end
im Film jewöhnlich abjeblendt.
Man sieht bloß noch in ihre Lippen
den Helden seinen Schnurrbart stippen –
da hat sie nun den Schentelmen.
Na, und denn – ?"
Aber so weit lässt du es ja nicht mal kommen!
( Dabei erblühten die letzten Seiten so wunderschön ).
Vielleicht hast du ja noch ein bisschen Erbarmen mit den Armen...
Herzlichst
Astrid

Birgitt hat gesagt…

...sie haben besprochen dass sie jetzt ein Paar sind...wie herrlich, liebe Mano,
und ich wünsche den beiden, dass sie miteinander glücklich geworden sind...schön, dass du uns das so nahe gebracht und Gustavs Tage bebildert hast...ich habe immer gerne gelesen...danke,

liebe Grüße
Birgitt

Katies home hat gesagt…

Was für ein schönes gefülltes Tagebuch, so liebevoll angelegt. Außerdem hat Gustav jetzt wohl was anderes zu tun, da er Lotte gefunden hat :-)
So ein schöner Ausgang - Happy End!!!
;-) Lieber Gruß von Katja

verfuchstundzugenäht hat gesagt…

Ach, das ist doch ein schöner Abschluss! Sie haben besprochen, ein Paar zu sein... es tut mir wohl das so stehen zu lassen. Wer weiß was Gustav in zwei, drei Monaten darüber schreiben würde.

Astrid Ka hat gesagt…

😄
Noch toller wäre das Lied, wenn es der Herr K. Dir, gitarrenbegleitet, gesungen hätte! Das hat er nämlich früher mir gerne vorgetragen, als er noch Singer-Songwriter war. Sehr melancholisch war das. Aber das happy end hat ja nun schon 39 Jahre angehalten, aber das Singen hat er aufgegeben...
Alles Liebe as dem Dauerregen ( Mairegen bringt Segen...)!
Astrid

Nicole/Frau Frieda hat gesagt…

Ach, Mano! Ich kann Dich so gut verstehen. Obwohl es einem schwer fällt, muss man loslassen können. Aus Kindern werden Leute und dann müssen sie raus in die große, weite Welt! Liebe Mano, Dein Projekt war einfach wundervoll und es hat mir jeden Sonntag (manchmal auch montags) eine große Freude bereitet. Gustavs Geschichte zu lesen, Deine gesammelten Informationen zu der Zeit aufzusaugen und Deine herrlichen Kunstwerke zu bestaunen. Dankeschön dafür!! Ganz, ganz liebe Grüße, Nicole (die sich freut, dass Gustav seine Lotte mit zur Großmutter genommen hat!)

Suza hat gesagt…

wieder so eine schöne Geschichte.
Toll wie das Busch schon jetzt aussieht, wenn es aufgefächert ist.
Liebe Grüße
Susa (sorry...ich bin so spät. Hatte Wochenenddienst und dann läuft nicht mehr viel bei mir.)
LG susa

Lucia hat gesagt…

Liebe Mano,
ich habe dich für dieses Projekt bewundert, habe mich ein wenig in Gustav verliebt und lasse ihn jetzt trotzdem gerne mit Lotta ziehen. Projekte beginnen, das ist eigentlich recht leicht. Durchzuhalten ist schon schwerer und den richtigen Zeitpunkt zum Beenden zu finden, das ist erst recht eine Kunst. Du hast es hier richtig gemacht, meine ich.
Herzliche Grüße und vielen Dank für dieses sehr inspirierende Gustav-Projekt.
Deine Lucia

grain de sel hat gesagt…

Gustav zählte ja unter meine erste Lieben - das Nachbarpferd hieß so :). Schön, wie du Gutavs Leben, also *deinem* Gustav, neues eingehaucht hast!

BunTine hat gesagt…

Oh, wir müssen Gustav adieu sagen....sehr schade, aber wenigstens ein Abschied mit Lovestory;) Gustav &Lotte, mögen sie glücklich werden;)
Elvis hält mich doch schon ein wenig von Pc fern;)....ach die Kreativität leidet.....aber ich genieße seine Babyzeit....er zahnt gerade und ist ein wenig unpässlich da das Trockenfutter ihm gerade nicht sonderlich anmacht....
Er schläft und ich habe endlich Zeit mich wieder ein wenig umzuschauen;)
LG,♥︎Kerstin

Müllerin Art hat gesagt…

Tschüss Gustav! Mano hat dein langeweiliges Kabelleben ganz schön bunt gemacht und dich zum Happy End geführt. Keiner hat gesagt, dass es ein Jahr werden muss. Vielleicht kommt ja irgendwann eine Postkarte von Gustav, eine Hochzeitsanzeige? Oder eine Geburtsanzeige vom ersten Kind? Wir denken alle an Gustav und Lotte und du, liebe Mano wirst bestimmt schon ein neues Projekt im Hinterkopf haben. Viel Freude damit
Liebe Grüße Michaela

bergblumengarten hat gesagt…

Gustavs Agenda hat einen ganz hohen Stellenwert in meinen Erinnerungen erhalten und die Zeit, die du ihm geschenkt hast für ein Kunstobjekt hätte sich der kabelverlegende Lehrling sicher niemals träumen lassen.
Falls das buch mal auseinander fällt, kannst du immer noch hier im Blog alles in bester Qualität anschauen.
Also...es wird Zeit, dass Gustav seine Lehre beendet und Neues macht...und die Lotte vielleicht zu seiner Frau werden lässt.
Liebe Grüße, Sigrun

dorette hat gesagt…

na, wir haben ja doch eine menge über gustav erfahren, der rest kann ja vielleicht auch sein geheimnis bleiben ;-)
liebe grüße
doro

vonleidenberg hat gesagt…

Alles hat einmal ein Ende, auch wenn´s so ein tolles Projekt wie das hier war. Kann mir vorstellen, dass dir jetzt so dermaßen die Lust ausgegangen ist. Was hatte der auch für ein spannendes Leben. Gut, du hast ihm nachträglich vermutlich ein sehr viel bunteres verpasst und das war schön mitzuverfolgen. Mach´s gut, Gustav, und viel Glück und Freude bei allem, was du machst. Wird schon!
Auch wenn die Collagen einfach schön waren, bin ich jetzt schon neugierig auf das nächste Thema bei dir.
Liebe Grüße von mir!
Solveig

Himmel Blau hat gesagt…

Irgendwie werden deine Posts gerade nicht auf meinem Dashboard angezeigt...Offensichtlich ist Gustav nun in guten Händen...und enden Märchen nicht auch oft..."und so lebten sie zufrieden..."...;-)? Ich schaue hier gerade mit Sorge auf die Wetter-App, denn es soll gleich Starkregen geben und zwei meiner Kinder sind mit ihren Instrumenten unterwegs...per Fahrrad. Eine schöne Woche, Lotta.

zucker ruebchen hat gesagt…

Ich hab mir deinen Gustav immer gerne angesehen und finde auch gerade die letzten Seiten wieder sehr gelungen, aber wenn die die Lust daran verlohren gegangen ist, dann ist das halt so. Vielleicht bekommt er ja doch noch die eine oder andere Seite bunt gemacht, wenn du nochmal vergnügen daran hast.
LG Jennifer

kaze hat gesagt…

Schade, aber total verständlich, schön, dass wir dabei sein konnten wie du Gustavs Alltag farbiger gemacht hast und deine historische Recherche habe ich mit großem Interesse verfolgt.Das Tagebuch zeigt aber auch wie bunt und abwechslungreich, voller Genüsse unser heutiger Alltag ist im Vergleich. Das macht schon nachdenklich.
Viele Grüße, Karen

Yna hat gesagt…

Ach, wie schade...
aber ich gebe zu, neben der Kabelverlegerei hätte Gustav schon hin und wieder mal richtig die Sau raus lassen können - und sei es nur, damit wir ein wenig Abwechslung haben. Aber vielleicht geht ja mit der Lotte was ab? Vielleicht lernst sie so gut englisch, dass die beiden nach Amerika auswandern? Darüber gäbe es bestimmt eine Menge zu berichten...
Lieben Grüße,
Yna

Ingrid hat gesagt…

Alles hat ein Ende, auch Gustavs Agenda. Da muss ich danken, dass du uns an so etwas Schönem hast teilhaben lassen, auch wenn ich erst später dazu gestoßen bin. Du beendest Gustavs Agenda, aber ich glaube, für Gustav fängt ein neues vielversprechendes Leben mit Lotta an.
Ein wunderbares Projekt,
herzlichen Gruß,
Ingrid

miriskum dot de hat gesagt…

Bye bye Gustav! Es war immer sehr schön mit Dir! Und ein Happy End (Lotte und Gustav sind ein Paar) ist ein guter Anlass...
Deine Idee und die Umsetzung sind und bleiben genial - und dass Du aus beschriebenen Gründen Dein Projekt nun (ersteinmal) beendet hast finde ich sehr konsequent. Ich freu mich schon auf Dein nächstes - was immer es auch sei. LG Sabine

Judika hat gesagt…

Liebe Mano,
manchmal muss man auch wissen, wann es Zeit ist zum loslassen bzw. aufhören. Toll dass Du diesen Zeitpunkt für Dich entdeckt hast.
...und so schön, dass Gustav jetzt mit Lotte auf Wolke 7 schwebt
herzlich Margot

monique carnat hat gesagt…

buntgemachte agenda zu ende * war immer ein spass am sonntag zu entdecken und es ist wirklich sehr gross geworden damit gustav viel interessantes erleben konnte als nur kabel legen zu müssen ;) diesmal wieder sehr grossartig geklebt und erzählt von dir * ein prima erlebnis mit alle deiner leser geteilt !

Norma Conway hat gesagt…

Mano! I loved this journal. Sweet farewell to our fascinating character and we leave him with his Lotte. I think you could design a wonderful interesting graphically unique, real journal to be used as a journal in the real world in real time by real people...like me! You'd design a gorgeous book I am sure. This whole project was fantastic and enjoyable. Thanks for it. N, x

danamas world hat gesagt…

Irgendwie ist das doch toll, Einblick in Gustavs Leben zu bekommen. Ich werde ihn auch vermissen aber bitte halte uns auf dem Laufenden (vor allem über Lotte, die kabel sind weniger interessant :-)). Deine Collagen fand ich alle so schön und die Idee sowieso. Vielleicht klappt es ja später im Jahr nochmal mit ein paar kleinen Beiträgen von dir zu Gustavs Leben.
Liebe Grüße, Dani

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails