Freitag, 27. Mai 2016

freitagsallerlei 18/2016





margeriten und storchenschnabel aus dem garten für holunderblütchens blumentag. wenn sie richtig aufgeblüht sind, müssen sie auf den gartentisch, denn wenn drinnen ihre pollen fliegen, dann geht bei mir die nieserei los!




unsere margaritenecken im garten sind dieses jahr besonders verschwenderisch!



ein wirklich hübscher flohmarktfund: ein emaillierter puppentopf, den ich mit lobelien bepflanzt habe. eigentlich wollte ich eine pflanze im gleichen pastellgrün wie der topf, aber die war nirgends aufzutreiben. 


im kloster wienhausen bei celle, über das ich ja schon öfter mal berichtet habe  (hier und hier z.b.), kann man zur zeit wieder die wunderbaren gestickten teppiche (von 1300 - 1480) besichtigen. das kloster selbst wurde nie in kriegen zerstört und auch brände gab es nicht, sodass alles fast vollständig im innen- und außenbereich erhalten ist. allein die wandmalereien und alten möbel sind unglaublich! im sommerhalbjahr gibt es täglich mehrere führungen. fotos darf man innen leider nicht machen, aber hier kann man sich einiges ansehen.

aber auch rund um das kloster ist es wunderschön!


als ich mit einer freundin die teppichausstellung besuchte, war dort gerade eine gruppe der "art textil" aus dachau zu gast. die frauen arbeiteten dort,  tauschten sich aus und gaben gern informationen über die stickereien mit dem sog. klosterstich. eine infotafel zeigte, wie man mit einer vorlage eine solche stickarbeit erschaffen kann.



die quiche mit grünem spargel gab es dort nicht - die hab ich gebacken und sie war ratzfatz weg. lecker!!



an einem verregneten tag waren wir in goslar, um im mönchehausmuseum die ausstellung der rumänischen, in berlin lebenden künstlerin anca munteanu rimnic zu sehen. sehr lohnenswert - mit einer führung wäre es aber sicher informativer gewesen. fotos kann ich euch leider nicht zeigen, einige gibt es auf o.a. homepage zu sehen.



der innenhof des museums ist immer noch sehr schön, gerade jetzt, wo die große kastanie blüht. leider war ich sehr enttäuscht, dass nach der renovierung des museums viele kunstwerke im außenbereich nicht mehr vorhanden sind. auch der charme der vorher z.t. in alten anbauten und kellerräumen gezeigten werke (z.b. von christo oder auch anselm kiefer) ist verschwunden. sicher spielen da brandschutzmaßnahmenund versicherungsbestimmungen eine rolle. trotzdem sehr schade!




auf dem gartentisch:
ein kleines mandala mit kieselsteinen, thymianblüten und einigen akeleien



für katjas "in heaven" habe ich heute ein sehnsuchtsbild mitgebracht bald...


zum schluss möchte ich mich noch ganz herzlich für eure kommentare zum "abschied" von gustav bedanken! ich hab mich sehr, sehr darüber gefreut!! wir werden ihn bestimmt nochmal besuchen ;-)!

s c h ö n e s    w o c h e n e n d!



Kommentare:

frau nahtlust hat gesagt…

Bei der Quiche hätte ich auch sofort zugeschlagen, liebe Mano :-) Tolle Bilder und diese Ausstellung, hach. Das sieht ja wirklich interessant aus. Hab es fein am Wochenende!
LG. Susanne

Eva Laub hat gesagt…

Liebe Manu,
lecker und ein toller Bericht.

Die Sache mit dem Schmalztopf, die kommt bei mir noch, grrrrr, da hast du mir was vorweggenommen. :-))
Schöne Idee.

Lieben Gruß Eva

Himmel Blau hat gesagt…

Ein wunderschöner Gartenstrauß! Und das Kloster wäre ganz nach meinem Geschmack! Deine Sehnsucht kann ich gut verstehen...wann fährst du? Wenn du noch vier Wochen wartest, dann treffen wir uns vielleicht...;-)? Ein schönes Wochenende. LG Lotta.

Judika hat gesagt…

Liebe Mano,
ich liebe Deine Reiseberichte.
Die Technik Klosterstickerei ist sehr interessant, die Werke sehen fast wie gewebt aus.
Das Meeresphoto weckt meine Sehnsucht, die ich bald stille, die fahre an die Nordsee, bei Dir wird es Ostsee sein, oder?
herzlich Margot

Astrid Ka hat gesagt…

Architektonische Schätze gibt es bei euch, da hat der Westler keine Ahnung von! Und genossen habe ich deinen Gartenprospekt samt Mandala...
Bon week-end!
Astrid

Müllerin Art hat gesagt…

Feine bunte Woche bei dir, liebe Mano, ich mag den Puppentopf und die Stickmuster sehr. Wünsche dir ein wunderschönes Wochenende und sende ganz liebe Grüße
Michaela

Nicole/Frau Frieda hat gesagt…

Was für wunderschöne Orte Du immer besuchst, liebe Mano! Ich bin immer ganz verzaubert von ihnen ;)) die alte Kastanie im Hof oder die herrlich blühenden Rhododendren.. hachz! Gerne würde ich Dich mal begleiten. Deine Blümchen schauen bezaubernd aus: Mageriten & Storchschnabel.. wie lieb! Ganz liebe Grüße, auch an Gustav ;)) und ein charmantes Wochenende, Nicole

PamyLotta hat gesagt…

Mal wieder ein toller Bericht mit wunderschönen Fotos dazu, liebe Mano. Tolle Orte die Du besuchst hast und die Quiche würd ich jetzt auch nehmen. Sieht unglaublich lecker aus, kein Wunder, dass sie ratzi fatzi weg war :)

Liebe ebenfalls margeritenhafte Grüße,
Pamy

Katies home hat gesagt…

So ein farbenprächtiger Strauß - sehr sommerlich! Der Topf würde
farblich so genau in meine Küche passen, an ihm wäre ich auch nicht
vorbeigekommen.
Die schönen Hausfassaden in Goslar möchte ich mir auch mal ansehen,
wir sind auf unserer Heimfahrt von Blankenburg mit dem Zug leider
nur durchgefahren. Wieder einmal ein schönes Freitagsallerei.

Liebe Grüße ins Wochenende von Katja

swig hat gesagt…

ich setze mich sofort ins erste Bild, OK?
Die Lobelien im Töpfchen sind klasse und das Steinblütenmandala auch!
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

Birgitt hat gesagt…

...ich weiß gar nicht, liebe Mano.
womit ich anfangen soll...so viel Schönes in deinem Allerlei...die Margeritenwiese ist so schön...sowohl in deinem Garten als auch die Wiese rund ums Kloster...die Quiche würde ich mir direkt gern schmecken lassen...die Stickereien sind wundervoll und dein Mandala sowieso...so schön romantisch,

liebe Grüße
Birgitt

Holunder hat gesagt…

Die Lobelien passen doch wunderbar - Männertreu ;-)
Du schätzt den Spargel wohl auch so sehr wie ich. In der Quiche hatte ich in dieser Saison noch gar nicht, gute Idee! Deine Mandalas sind wieder so zauberhaft! Bietet vielleicht da ein alter griechischer, dreibeiniger Tisch die Basis (hätte der liebe amerikanische Schwiegersohn bei unserem nicht mit einer 6-7fachen Schicht Farbe vorgesorgt, hätte er auch schon so eine feine Patina.) Diese herrlichen alten Fachwerkhäuser umgeben von Blumen sind wirklich eine Augenweide!
Liebe Grüße
Andrea

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Nehme mir gerade eine kleine Teepause von allerlei Rackerei. Da tut dein farbenfrohes Blüten-Allerlei richtig gut. Ich müsste direkt mal wieder in den Biogarten gucken, da müssten ja dann auch die Margeriten blühen... Herrlich so eine blühende Wiese. Das Mönchehausmuseum werde ich mir auf die Liste schreiben für Goslar. Und Kloster Wienhausen wäre ja auch mal was. Dein Mandala auf dem Tisch sieht wieder wunderbar aus. Das bringt mich auf die Idee den roten Tisch dafür umzufunktionieren, soweit er nicht beim kreativen Werkeln gebraucht wird. Lieben Gruß zu dir - Ghislana

Katala hat gesagt…

Die Quiche sieht so lecker aus - mann, habe ich Hunger. Ich sollte mir mal endlich etwas zu essen suchen. Doch vorher muss ich noch dringen sagen, wie sehr mir Dein Strauß im Tontopf gefällt und das Mandala und das Margeritenmeer in Deinem Garten und der alten Puppentopf mit den Blumen und überhaupt. Ich mag Dein Freitagsallerlei.
Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
Katala

Lykke hat gesagt…

so bunt, so schön, so sommerlich!
Deine Spargelquiche sieht toll aus, das will ich auch mal probieren!
Liebe Grüße und ein feines Wochenende, Wiebke

Friederike hat gesagt…

Ich muss dir schreiben, wie schön ich deinen Beitrag finde, vom Kloster bis zu den schönen Bildern vom Mandala und den Blumen... lg

Brizanne hat gesagt…

Auch wenn ich manchmal den Eindruck habe, dass der Frühling dieses Jahr nicht alles gibt, bin ich immer wieder ob der Blumenpracht entzückt!
Du regst mich gerade an ein Sonntagssträusschen zu sammeln ....und merci auch für den Spargelveredelungstipp!
Auch dir ein schönes Wochenende
Herzlich Brigitte

siebenVORsieben hat gesagt…

Liebe Mano,
jedes Mal auf's Neue bin ich von deinen außergewöhnlichen Mandalas überrascht. Und die schönen Blumen... hach!
Und morgen Mittag hätte ich dann gerne noch die Quiche. Die sieht aber auch lecker aus, kein Wunder, dass die schnell aufgegessen war.
Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
Jutta

tm hat gesagt…

Was für ein wunderwunderschönes Mandala! Und die Quiche sieht köstlich aus! Hmmm.....Liebe Grüße, Taija

Ingrid hat gesagt…

Schon beim Lesen und Gucken kann man etwas von deiner schönen bunten Woche nachempfinden. Die Teppiche habe ich mir kurz anggeguckt, sensationell, so leuchtend bunt. Die würde ich mir auch gerne mal im Original angucken.

Deine Quiche sieht sehr lecker aus. Ich mache sie auch gerne, mit diesem oder jenem Belag. Wenn es nur nicht so viel Arbeit wäre! Wenn wir zu zweit sind, friere ich immer die Hälfte ein.

Schön, dein Mandala, himmelsblau leuchtend, eine Freude an diesem heutigen grauen regnerischen Tag.

LG, Ingrid
P.S. Und schöne Grüße an Gustav ;-)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails