Sonntag, 27. September 2015

blattsilber







silberpappeln gehören zu meinen lieblingsbäumen und kommen für mich gleich nach den birken. die stämme haben ja auch im oberen teil eine gewisse ähnlichkeit! die blätter hingegen sind von der unterseite silbrige schönheiten...



...und wie ihr seht, hab ich sie schon ein paarmal in meinen schachteln* verarbeitet.



neue sind schon gesammelt und gepresst! mal sehen, was draus wird!

verlinkt mit ghislanas "mein freund der baum"
  
*
kunstschachtel nr 321, fils
kunstschachtel nr 338 herzlich lieb
kunstschachtel nr 344, karl-heinz
 

Kommentare:

Flottelotta Blau hat gesagt…

Ja, Silberpappeln mag ich auch. Hier wurden leider gerade 5 Pappeln gefällt, warum, ist mir nicht bekannt...ich hoffe, es hatte einen triftigen Grund...LG Lotta.

Emma Siedle-Collins hat gesagt…

Wonderful nature boxes & beautiful flowers in your last post.

Suza hat gesagt…

Sehr schön. ch finde es toll, daß du die Blätter sammelst und trocknest. Das kenne ich von früher, aber dann habe ich irgendwann damit aufgehört.
Sehr sehr gut gefällt mir dein Foto von den Brkenstämmen.
lieben Gruss von susa

Astrid Ka hat gesagt…

Silberpappeln begegnen mir hier in der Großstadt irgendwie gar nicht. Jetzt werde ich mal genauer hinschauen...
Eine produktive Woche!
Astrid

frau nahtlust hat gesagt…

Stimmt - die haben wirklich eine sehr elegante Unterseite, die ja viel zu schade zum ignorieren wäre! Danke für diese Einblicke und die Aufmekrsamkeit, auch darauf immer wieder acht zu geben.
LG. Susanne

Nicole/Frau Frieda hat gesagt…

Das Rauschen der Pappeln ist einfach großartig, liebe Mano!
Ich liebe es im Wind zu stehen und ihnen zu zuhören ;))
Deine silbrigen Blätter sind zauberhaft und ich bin gespannt,
was daraus entstehen wird.. lächel!!

Liebe Montagsgrüße, Nicole

(die schon mit ihrem Großen um 4:00 im Garten stand -
der Blutmond musste bestaunt werden!)

Die kleine Werkstatt hat gesagt…

Am allerschönsten, wenn die Blätter sich im Wind wiegen und man meint, eine riesige Kunstinstallation vor sich zu haben. Die Natur - besser kann keiner!

Hab eine schöne Woche!
Steph

lisa kötter hat gesagt…

Silberblatt, Silbermond, Silberhaar...es wird Herbst, liebe Mano. Ganz eindeutig. Aber so schön bei Dir.
Die Silberpappeln erinnern mich auch an die vielen Espen in Finnland, die so unermüdlich winken mit ihren ebenfalls blattunterseitigsilbrigen Blättern.
Ich wünsche Dir eine feine Woche!
Liebe Grüße von
Lisa

mme ulma hat gesagt…

silberpappeln – wenn eine pflanze einen solch magischen namen trägt, dann können ihre blätter ja gar nicht anders, als schön zu sein. da sind sie bei dir ja allerbestens aufgehoben.

Steiniger Garten hat gesagt…

Über verschiedene Pappelarten habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht. Da werde ich jetzt doch mal drauf achten. Auf dem zweiten Foto hätte ich auch auf Birken getippt. Na, dann viel Spaß bei weiteren Ideen mit dem Blattsilber.
LG Sigrun

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Die schönsten Silberpappeln habe ich auf der Insel Sylt gesehen und ihr flirrendes Blätterflimmern im Wind in lebhafter Erinnerung. Und eine sehr imposante stand vor der alten VHS, längst gefällt, machte ja soviel Dreck auf dem Weg und soviele Baumkinder... Tut mir noch heute irgendwie Leid, dass ich dem Impuls mal davon eins auszugraben und mitzunehmen damals nicht nachgegeben habe... Danke dir für deine Baum-, Blätter- und Schachtelgeschichten! Lieben Gruß Ghislana

Die Raumfee hat gesagt…

Hier sidn es die Schwarzpappeln mit ihrem jetzt leuchtgelben Laub, die mich zu Beginn des Herbstes freuen - de Birken sind noch nicht so weit, die kommen bald mit ihren blonden Köpfen...

Herzlich, Katja

Lykka Gard hat gesagt…

Ich mag die Silberpappeln.
Das Rauschen ihrer Blätter bei Wind, hat für mich was tröstliches. Es trägt mich fort. Mich mit meinen Gedanken.
Als Kind lag ich oft wach in meinem Bett, wenn ich nicht schlafen konnte, hörte ich dem Rauschen zu. Dann flog ich davon in meinen Gedanken. Hört sich bisschen verrückt an. Meine Kindheit war nicht so gut. Deshalb ist genau die Silberpappel für mich ein besonderer Baum.
Neben unserem Haus war eine Kaserne und an dem langen Zaun standen sehr viele Silberpappeln. Am Tag musste ich da lang zur Schule.
Im Herbst sammelte ich einige Blätter und verknotete sie zu einem Blätterschwanz.
Danke für Deinen Post.
LG lykka

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails