Mittwoch, 26. August 2015

blaudruck


das erste mal kam ich mit blaudruck  ende der 1970er jahre in berührung. in einbeck, in der nähe von göttingen, gab es (und gibt es heute erfreulicherweise immer noch!) den einbecker blaudruck. schon damals fasziniert von den wunderschönen mustern und den leuchtenden blautönen konnte ich nach und nach einige stücke erwerben - für die ich damals schon länger sparen musste! aber es sind wirklich stücke fürs leben! vielfach benutzt, vielfach gewaschen wird das leinen eigentlich immer schöner, auch wenn die farben mit der zeit etwas verblassen.




bis auf das dunklere teil* sind alle stück vom einbecker blaudruck, den es schon seit 1638 gibt und der sich bis zum jahre 2005 immer in besitz der familie wittram befand. die tradition dieser druckerei wird heute von ursula schwerin und ulf ahrens fortgeführt. sie ist laut wikipedia die älteste blaudruckwerkstatt europas. ein wenig über die geschichte könnt ihr hier nachlesen.
*hab ich vom flohmarkt - könnte evtl von der blaudruckerei in jever stammen
 

collage aus meinen blaudruckstoffen




die muster  werden mit holzmodeln auf die stoffe gedruckt (siehe auch hier!). grundlage dafür ist der sog. blaudruckpapp, der gummi arabicum, tonpfeifenerde und einige chemikalien wie vitriol oder alaun enthält. dieser wird auf die modeln gestrichen und dann wird damit auf den weißen stoff gedruckt (reservedruck). nach dem trocknen wird der stoff in einer indigolösung (früher wurde färberwaid benutzt) mehrfach gefärbt bis der richtige blaue farbton entstanden ist. wenn der papp dann ausgewaschen ist , entsteht das für den blaudruck typische blau-weiße muster. näheres zu druckverfahren könnt ihr hier und hier nachlesen. das sprichwort* "grün und blau schlagen" soll übrigens so entstanden sein! 

kleine blaudruckcollage aus meinen stoffen


ghislanas wunderschöne papierquilts (hier und hier!) haben mir so gut gefallen, dass ich mich auch einmal daran versucht habe - natürlich heute ganz in blau! verarbeitet habe ich alte malereien von mir und gesammelte papierschnipsel. die farbwiedergabe ist allerdings ziemlich schlecht - ich hab schon fast im dunkeln fotografiert!





danke, liebe michaela, für die fische - sie passen so gut!



mehr musterhaftes heute wieder bei frau müllerin - augustthema: folklore


ich bin immer noch unterwegs und kann eure beiträge erst nächste woche kommentieren, schicke euch aber schon mal viele liebe grüße!



Kommentare:

Judika hat gesagt…

Liebe Mano,
jetzt mußte ich gleich nachlesen, sehr interessant der Blaudruck. Gegoogelt habe ich dann auch noch, das Muster auf dem Tuch ganz rechts im ersten Bild hat sofort daran erinnert:

hier click

gemacht wird das:

hier click

herzlich Judika

Katrin hat gesagt…

Wie schön! Und ganz besonders mit dem Auswascheffekt. Da regt sich sofort meine Sammelleidenschaft, aber ich bleibe dann doch bei meinen blauweißen Tellern. Lustig, wie dieses Thema, das mir zuerst garnicht lag, Erinnerungen hochspült und Lust auf mehr macht!
Einen wunderschönen Tag wünsche ich Dir,
liebe Grüße,
Katrin

Müllerin Art hat gesagt…

Wie schön, liebe Mano, dass du heute mal diese tolle alte Technik erläuterst. Ich kenne sie aus Kinderzeiten aus dem Münsterland und mag sie immer noch so gerne. Den echten Blaudruck wird man kaum zuhause nachmachen können, aber den Direktdruck mit Holzmodeln blau auf weiß, wie du es letzte Woche gezeigt hast, kann ich nur empfehlen, wollte ich heute auch zeigen, aber mich hat es dann doch in eine andere Richtung getrieben. Dir noch schöne Urlaubstage und herzliche Grüße von Michaela

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Ich wollte früher immer Blaudruckstoffe für meine Küchenschränke haben..., hab's ja in der Küche mit "Blauweiß"..., habe es irgendwann aufgegeben, irgendwas passte immer nicht. Und nun habe ich mich an den freien Blick in die Schränke gewöhnt und mein damals gekaufter industrieller "à la Blaudruck"-Stoff wird anderweitig verwendet, passte auch irgendwie nicht... Ein wunderbares Handwerk. Hier gibt's auch noch einige Werkstätten. Am meisten gefallen mir heute deine wunderschönen Papierquilts ;-). Kriege ich sooooofort wieder Lust. Kann auch süchtig machen... Liebe Grüße zu dir - Ghislana

Anonym hat gesagt…

Oh, wie schön, daß es immer wieder auch junge Leute gibt, die Stoffe mit Blaudruck mögen. Danke für diesen schönen Beitrag! Ich (60) liebe diese Stoffe seit ich ein junges Mädchen war und diese Leidenschaft ist unverändert geblieben. Es sind überwiegend Decken mit unbekannter Herkunft, aber in der Nähe von Dresden gibt es auch eine Druckerei, dort habe ich mir eine Mitteldecke gekauft. Da passt mein Geschirr von Arabia genauso gut dazu wie meine Bürgeler Keramiktassen. Die tanzenden Päarchen gibt es auch bei mir im Haus, allerdings auf einer grünen Tapete. An der habe ich mich seit vielen Jahren noch nicht satt gesehen, aber leider wird sie nicht mehr hergestellt. Und so muß die "alte" Gute-Laune-Tapete mich noch lange aushalten😊 Jetzt habe ich richtig Lust, endlich mal nach Einbeck zu fahren.

Holunder hat gesagt…

Wie spannend! Ich habe früher Wolle und Seidenstoffe mit Indigo gefärbt, was immer wieder wunderbar war.
Liebe Grüße
Andrea

Birgitt hat gesagt…

...wunderschöne Stoffe sind das, liebe Mano,
die ich zwar schon von Kindheit an kenne, aber noch nie selber besessen habe...muß man ja auch nicht alles selber haben, wenn man es auch bei dir bewundern kann...so gut gefallen mir deine Papiercollagen...ich habe gerade mein Zimmer ein bisschen umgeräumt und ausgemistet, um Platz für unter anderem eine kleine Papiersammlung zu haben...nun bin ich fleißig am sammeln und bevor ein Stück in den Papierkorb wandert, wird es erstmal genau angeschaut ;-)...auch von der Auflösung des Sommerhaushaltes meiner Eltern habe ich ein paar alte Gartenbücher mitgebracht, um sie irgendwie mal weiter zu verwenden...

wünsche dir noch schöne Tag am Meer,
lieber Gruß Birgitt

Suza hat gesagt…

Liebe Mano,
ich bin begeistert, das ist ja soo schön. Toll.
Danke fürs posten.
lieben Gruß von susa

Christine Wenger hat gesagt…

Wunderbar, deine Papierquilts, und den Blaudruck finde ich auch immer wieder schön.
Liebe Grüße
Christine

buntistschön hat gesagt…

Liebe Mano, Deine Stoffsammlung ist wunderschön. Ich kann gut verstehen, dass einen da die Sammelleidenschaft packt!!! Ebenso mit den Papiercollagen, `könnte sofort los mustern ;)
LG, von Annette

Luis Das hat gesagt…

Da ist ja wieder einiges geboten, sowohl "bildlich" als auch "schriftlich" in den gut verständlichen Erläuterungen !!!
Schönen Gruß,
Luis

miriskum dot de hat gesagt…

Das verleitet zum Blaumachen! :) Interessanter Artikel und schöne Muster! LG Sabine

JEROMIN hat gesagt…

Ein toller Beitrag zum Blaudruck - vielen Dank!
Und die schönen Stoffe sind wunderbar!
Viele Grüße von Sabine

Sheepy hat gesagt…

Die Blaudruckmuster sind ja wirklich sehr schön. Liebe diese Art der Färbetechnik und habe auch schon einen Kurs dazu gelegt. Leider wende ich ihn auch viel zu selten an.
Ganz begeisterte Inselgrüße
Sheepy

mila hat gesagt…

Diese Stoffe sind reine Träume. Und sie erinnern mich ein bißchen an die Kleidungsstücke, die selber kleine Collagen sind, die japanischen Boros. Da wurden auch viele blaugedruckte Stoffe verwendet... LG mila

frau nahtlust hat gesagt…

Wunderschön ist das und man mag am liebsten tief eintauchen, sich aber wenigstens in diese Blaustoffe legen und von Wassern und Himmeln träumen! Hach. Danke auch für deine Papiercollage. Ich glaube, ich muss das auch mal versuchen...
LG. Susanne

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails