Montag, 8. Juni 2015

kunstschachtel 18/2015, kölnisch wasser





kunstschachtel nr 18/2015, kölnisch wasser
18 x 12 cm
materialien: zigarilloschachtel, kölnisch wasser, margarinetier, zierleisten, etikett (alles vintage), manofoto, gipskristalle

hinweis: das parfumfläschchen kann man übrigens noch aufdrehen und daran riechen!


und so sah es vorher auf meinem arbeitstisch aus:



 
die blechschachtel rechts oben ist eine neuerwerbung. ich liebe segelboote, auch wenn ich noch nie in meinem leben gesegelt bin. vielleicht sollte ich mich doch mal trauen!

frage: kann mir mal jemand sagen, warum meine bilder im fotoprogramm und als ausdruck ganz klar und deutlich sind, bei blogger aber immer ziemlich unscharf??



Kommentare:

buntistschön hat gesagt…

Kölnisch Wasser, schon lange nicht mehr gerochen. Frage mich, ob das überhaupt noch jemand benutzt!? Du vielleicht, etwa?
...und das mit den Fotos ist mit auch schon aufgefallen. Allerdings erst, seitdem ich sie bearbeite. Wenn ich das originale Bild einfüge ist es scharf :(
Vielleicht weiß ja jemand Rat!?
LG, von Annette

Nicole/Frau Frieda hat gesagt…

4711. Ich habe schon lange nicht mehr an Echt Kölnisch Wasser gedacht! Auch hier verbinde ich eine Erinnerung mit dem Duft, liebe Mano! Mein erster Hund (da war ich 10) war ein Streuner und er liebte nichts mehr als sich in Kuhfladen zu wälzen. Eines Tages kam er bestialisch stinkend wieder nach Hause. Die Versuche meiner Mutter ihn mit Shampoo zu reinigen blieben erfolglos, deshalb nahm sie noch 4711 dazu.. grins breit!! Wenn ich also an 4711 denke.. kicher.. denke ich auch an Kuhmist ;))) Aber Deine Kiste, liebe Mano, die ist toll!!
Herzliche Grüße, Nicole

Birgitt hat gesagt…

...da habe ich doch gleich eine Duft nach meiner Oma in der Nase, liebe Mano,
schöne Erinnerung...und schöne Schachtel...die mit dem Segelboot gefällt mir aber auch,

lieber Gruß Birgitt

frau nahtlust hat gesagt…

Oja, dieses Parfum hatte meine Oma auch, und es ist ein absoluter Kindheitsduft - zusammen mit dem Gefühl des Stöberns im Speicher und in alten Kisten... Herrlich! Danke fürs Erinnern und wunderschön die gesamte Kiste!
LG. Susanne

lisa kötter hat gesagt…

Die coole kühle Kiste! Passt gut zum Geruch dieses Wässerchens, den ich durch sein zitroniges Aroma immer als sehr frisch empfunden habe. Wenn auch eine Spur zu penetrant.
Toll!
Sei herzlich gegrüßt von Lisa

lisa kötter hat gesagt…

nochmal ich...die Blechschachtel!....NEID!!! Aber Dir gönn ich sie:-)

swig hat gesagt…

trau Dich, liebe Mano!
und duftet es noch?
liebe Grüße und eine gute Woche!

Christine Wenger hat gesagt…

Herrlich, deine Kiste. Damit setzt den Kölnern gleich doppelt ein Denkmal. Mit 4711 und dem Geisbock, dem Maskottchen vom FC (dem Kölner Fußballverein). Ich treffe hier öfter auf diese Flaschen, und Erinnerungen an meine Oma werden ebenfalls wach. Dankeschön dafür und liebe Grüße
Christine

monique carnat hat gesagt…

segel hat dieses schönes : der wind die Wellen das Meer und kein motor : wenn du gelegenheit hast nicht zögern ! kölnisch wasser so kleine flasche hatte ich jahrelang nur um ab und zu daran zu riechen (gebunden wie immer mit duft nach menschen orte...) und die fläschen mit den erinnerungen sind zu emmaus gegangen - dort nehmen sie alles und verkaufen es wieder - im moment geht oft ein riesen *sac* dort hin - du machst so schönes daraus ! und das kristal gefällt mir gut dazu - klar wie wasser - der blaue hintergrund kommt auch ganz natürlich dazu und die ziege ? ach ja ... ;) sch°°oner tag !

miriskum dot de hat gesagt…

Deine Kunstschachtel erinnert mich an meinen Besuch im Kölnisch Wasser Haus - schön!
zu Deiner Frage: Ich finde Deine Fotos nicht unscharf - aber davon mal abgesehen liegt es vielleicht an blogger und wie sie die Bilddateien zusammenrechnen?!
LG Sabine

siebenVORsieben hat gesagt…

Tolle Komposition, liebe Mano.
Kölnisch Wasser - irgendwie hat da wohl jeder sofort eine Assoziation, oder? Als ob es zur Kindheit dazugehört (und dabei haben es die meisten - vor allem in der Kindheit - wohl gar nicht benutzt).
Und "schnabuliert" kenne ich natürlich!! Was für ein schönes Wort!
Liebe Grüße
Jutta

papiertaenzerin hat gesagt…

... auch mich erinnert das Kölnisch Wasser an meine Oma :-). An deiner Schachtel gefällt mir vor allem der Kontrast zwischen Bewegung (tolles Foto!) und Ruhe. Und die Segelbootneuerwerbung ist entzückend (bin bislang immer nur mitgesegelt, aber das mit viel Freude)

mila hat gesagt…

Ich finde deine Arbeitstischblicke immer absolut animierend und hinreißend. Und wenn dann noch so wundervolle Produkte bei dem kreativen Werkeln entstehen... LG mila

zucker ruebchen hat gesagt…

Ganz hinreißend kombiniert! Ob das Kölnisch Wasser auch gegen Ziegenmief hilft?
Die neue Blechdose finde ich auch besonders hübsch. Das mit dem Selgeln solltest du wirklich mal ausprobieren.
Liebe Grüße
Jennifer

Holunder hat gesagt…

Ob Kölnisch Wasser in der Ziegennase zwickt?? Die Dose ist übrigens wunderschön! Vielleicht bist du wie Katja (die Raumfee) schreibt, auch eher ein Ufergucker. Geht mir auch so, ich seh den Segelbooten so gerne zu. Mitsegeln möchte ich gar nicht...
Liebe Grüße
Andrea

Anonym hat gesagt…

Interessant, dass du das mit den Bildern beschreibst, mir ist das nämlich bei meinen Bildern auch schon aufgefallen, nur dachte, ich, dass liegt vielleicht am PC auf meiner Arbeit...zu Hause habe ich ja im Moment keinen Vergleich. Meine automatische Bildoptimierung hatte ich ja schon vor einiger Zeit beim Google Konto abgeschaltet...daran kann es also auch nicht liegen...blöd. LG Lotta.

BunTine hat gesagt…

Supercoole Schachtel:)) So ein Ziegenbock gehört ja auch unbedingt zum Köln Arrangement....ist ja nicht so mein Lieblingstier....vielleicht mit Kölnisch Wasser besprengt....;) ♥︎Kerstin

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails