Sonntag, 10. Mai 2015

frühlingspark und frühlingsgarten


lottas thema für "bunt ist die welt" ist heute der frühling in parks und gärten. da passt es gut, dass wir letzten sonntag gerade das schloss und den barockgarten hundisburg besucht haben. das liegt  etwa zwischen braunschweig und magdeburg und ist laut wikipedia eines der bedeutendsten ländlichen barockschlösser in sachsen-anhalt. 
nachdem es lange dem verfall preisgegeben war, erwarb 1994 die stadt haldensleben das schloss, den barockgarten und den angrenzenden landschaftspark, über den ich hier schon mal berichtet habe.  seitdem wird nach und nach alles instand gesetzt und ist nach 20 jahren wirklich ein wunderschönes ausflugsziel geworden.





zum schloss gehört auch ein vor ein paar jahren wieder angelegter obstgarten mit alten obstsorten, der im frühjahr besonders schön anzusehen ist.

der barockgarten gehört zu den "gartenträumen", den historischen parks in sachsen-anhalt. luftbilder und viele weitere fotos von der größe der anlagen kann man sich hier ansehen.

leider ist inzwischen auch hier der buchsbaum fast vollständig eingegangen. wahrscheinlich ist es die pilzkrankheit cylindrocladium buxicola,   die seit jahren bundesweit alle buchsbaumbestände bedroht und gegen die es kein mittel gibt.


dieses foto habe ich 2012 aufgenommen. inzwischen ist in diesem sehr großen teil des barockgartens der gesamte buchsbaum abgestorben (mein foto davon vom sonntag war leider gänzlich überbelichet). bisher habe ich noch nicht in erfahrung bringen können, wie es jetzt mit dem garten weitergeht. es ist aber  ein trauerspiel, dass solche historischen anlagen durch schädlinge und krankheiten praktisch ausgelöscht werden. In düsseldorf, wo der  schlosspark benrath, der unter denkmalschutz steht,  schon seit 2009 betroffen ist,  sucht man schon seit längerem nach lösungen

lässt auch hier der klimawandel grüßen?? seit jahren breiten sich pilzkrankheiten und schädlinge in unseren breiten rapide aus. kastanien, linden und obstbäume u.a. und neuerdings auch  eschen, platanen und walnussbäume sind stark betroffen. Informationen darüber gibt es z.b hier. gerade zur zeit wird man in vielen gegenden wieder mit dem eichenprozessionsspinner konfrontiert, der sich seit zehn jahren in deutschland stark vermehrt hat. 

wer mehr über den klimawandel wissen möchte, findet auf der seite von greenpeace wertvolle informationen dazu. 


eigentlich sollte das hier nur ein post mit schönen frühlingsbildern werden. aber manchmal kann man die realität einfach nicht ausklammern!! aber jetzt noch ein paar fotos aus meinem garten, in dem alles wächst und gedeiht.


bisher sind buchsbaum und bäume in unserem garten erfreulicherweise noch gesund (bis auf eine kleine kastanie), aber ich suche schon des öfteren nach schädlingsspuren...




im vorgarten blühen jetzt wieder die schlüsselblumen - leider nicht ganz so üppig wie im vorigen jahr (siehe letztes foto), aber trotzdem genieße ich täglich den blick aus dem küchenfenster!

mehr bunte frühjahrsgärten heute bei lotta!

Kommentare:

Flottelotta Blau hat gesagt…

Nein, liebe Mano, man kann die Realität nicht ausklammern...und sollte es auch nicht tun. Ich überlege gerade, ob nicht wir Menschen an dieser Entwicklung einen Anteil haben...durch unseren Hang nach sterilen, artenarmen Gärten, Inesktiziden, Monokultur...Das ökologische Gleichgewicht ist einfach in die Schieflage geraten...
Deine Bilder machen große Lust, das Schloß mal zu besuchen! Und deinen Garten...;-). LG Lotta.

monique carnat hat gesagt…

hübsches schloss mit rotem dach ! und die obstbäume blühen so hell, schade für den buchsbäumegarten, denn es hat sicher viel arbeit gefordert, aber es wird sicher eine lösung gefunden (andere sorten) und dein garten mit den hohen wilden gelben primevères ist grad richtig für eine promenade im frühling. schöner sonntag
monique

grain de sel hat gesagt…

Ach, mit schönen Gärten hat man mich!
Und nun, dass das Gleichgewicht der Natur aus den Fugen gerät, hat eindeutig mit dem menschlichen Umgang mit seiner Lebensgrundlage zu tun: Ausbeutung der Regenwälder, Pestizideinsatz, Smog ect... - da muß man sich schon mit Gewalt die Augen zudrücken, um sich vor dieser Realität verschließen zu wollen... leider....
Wir werdens nicht aufhalten können - einen schönen SO, liebe Mano

Holunder hat gesagt…

Das ist wirklich eine schöne Anlage. Unsere Buchsbäume strotzen derzeit noch vor Vitalität. Wahrscheinlich aus Trotz, weil mein Mann sie an diesem Ort eigentlich nicht mehr so gerne sieht.

Aber wenn man sieht, mit was für Waffenarsenalen die Landwirtschaft zu Felde zieht, wundert mich gar nichts mehr.
(Offtopic: mir sagte mal ein Obstbauer, dass er selber nur das Obst von den Bäumen hinter seinem Haus selber äße, das von seinen gespritzten Niederstammplantagen verkaufe er nur...)
Liebe Grüße
Andrea

Charlie von Häkelstern hat gesagt…

Das sind wirklich schöne Frühlingsbilder aus deinem Garten und Fotos vom Schloss! Danke für deine Hilfe bei meinen unbekannten Pflanzen;-)
VG Charlie

vivilacht hat gesagt…

die Realitaet, die gehoert leider zu unserem Leben dazu, sowohl bei den Planzen als auch bei allem anderen.

Minza will Sommer hat gesagt…

Wunderwunderschön das Schloss und seine Umlage und tragisch zugleich. Tröstlich sind Deine wunderbaren Gartenbilder.

Hab vielen Dank für all die informativen Links, ich klicke mich durch!

Herzliche Grüße . Minza

kaze hat gesagt…

Diesem Buchsbaumpilz bin ich noch nicht begegnet, aber wir und das Klima haben mit Sicherheit einen Anteil daran.Man kann nur hoffen, dass sich die natur ein stück sekber hekfen kann, denn auch mit hilfe für Krankheiten schaden wir garantiert einer anderen sorte, auch wenn man es nicht gleich merkt.
Dein Graten ist einfach schön anzusehen. VG Karen

Die kleine Werkstatt hat gesagt…

Natürlich ist das von uns gemacht. Ob Klimawandel, Importe und Reisen. Es wandern Schädlinge ein, mit denen unsere Vegetation nicht umgehen kann. Um so schöner die Bilder aus Deinem Garten!

Herzlichst in die Woche,
Steph

Ulrike hat gesagt…

Soviele Schlüsselblumen hätte ich auch gern in meinem Frühlingsgarten. Leider gabs nur ein einziges. LG, Ulrike

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails