Freitag, 20. März 2015

freitagsallerlei / schloss blankenburg




leuchtende hingucker - orangefarbenen tulpen, eine ältere malerei von mir  und eine fotografie von stefanie schneider (die hab ich schon lange und finde sie immer noch großartig ). die gezeichnete tulpe am spiegel ist von doro. meine tulpen schicke ich gleich mal zu holunderblütchen.


das erstemal lange draußen gesessen, kroküsse bewundert, kuchen gegessen und in die sonne geblinzelt! dank an birgitt fürs wiederfinden des rezepts!


nebenbei...
sind fotos, die ich  unterwegs oder zu hause mit dem smartphone aufgenommen habe, weil mir farben, motive oder strukturen aufgefallen sind (oder weil mir mal wieder die kamera zu schwer zum mitnehmen war...).


 mal wieder beim lieblingsdom gewesen und die 900 jahre alte kaiser-lothar-linde bestaunt


 am benachbarten teich ein mandala gelegt


den samstag zuvor konnten wir endlich einmal das große schloss in blankenburg besichtigen. in die inneren bereiche kommt man nämlich nur mit einer führung - und die gab es im winter nicht.


das schloss ist das größte noch erhaltene welfenschloss und es hat eine sehr bewegte geschichte , die ihr hier nachlesen könnt. jahrelanger leerstand nach der wende (noch bis 1991 war dort eine fachschule untergebracht) führte zu extremen schäden an den gebäuden. erfreulicherweise kümmert sich seit 2005 ein "verein zur rettung schloss blankenburg" um die sanierung und um ein nachhaltiges konzept für dieses kleinod am nördlichen harzrand. wie ihr an den folgenden bildern seht, gibt es noch sehr viel zu tun.  ich war allerdings ganz gefangen vom charme des morbiden und verfallenen der räume...


jahrelang undichte dächer und fenster führten zu extremen schwammbelastungen und ließen die wunderschönen räume - hier das mehrstöckige oktogon der hofkirche - fast völlig zusammenbrechen und verrotten. ein sogenannter investor kaufte das gebäude 1996 und hatte hochtrabende pläne, die nie verwirklicht wurden - ganz im gegenteil. es wurde bis 2005 kein handschlag am schloss getan!



in diesen räumen wurde noch zur wendezeit konsum-angestellte über den binnenhandel unterrichtet.


einer der bereits restaurierten räume

von 1930 - 1945 wohnten hier herzog ernst august von braunschweig und  herzogin victoria luise prinzessin von preußen.


heute finden im sommerhalbjahr regelmäßige führungen und auch veranstaltungen wie konzerte, vorträge und lesungen statt. wer bedarf hat kann auch seine hochzeit hier feiern. als wir dort waren, war gerade eine filmcrew des mdr am arbeiten, die eine dokumentation über das mittelalter drehte.


ein frühlingshimmel für katja - blick auf harzausläufer bei bad harzburg


nachtrag zu schloss blankenburg (muss einfach sein...):

"Im Jahr 2008 kaufte die Großes Schloss Blankenburg gGmbH, eine Gründung des Vereins, das Schloss. Nach Plänen des Büros Planungsring Wernigerode wurde damit angefangen, Dächer, Regenrinnen und -fallrohre zu reparieren sowie den Hausschwamm zu bekämpfen. Letzteres ist inzwischen fast vollständig gelungen. Die Finanzierung der Erhaltungs- und Restaurierungsarbeiten erfolgt auch durch staatliche Zuschüsse, die immer neu beantragt werden müssen. Im Jahr 2010 bewilligte die Bundesrepublik Deutschland fast 3 Millionen Euro. Insgesamt ist die Finanzierung noch nicht gesichert. Ein Problem sind Rückgabeforderungen der Erben des Alteigentümers, repräsentiert durch Ernst August von Hannover (Sohn des Ernst August von Hannover), die dem beweglichen Inventar gelten. Nach dem Entschädigungs- und Ausgleichsgesetz ist ihnen das bewegliche Inventar zurückzugeben, während das Grundstück Eigentum des Vereins ist. Im Fall von Wandgemälden, die zur Restaurierung abgenommen wurden, erhob der Alteigentümer-Repräsentant Ansprüche auf Herausgabe mit dem Argument, mit der Abnahme von der Wand seien sie bewegliches Inventar." quelle: wikipedia


Kommentare:

Die kleine Werkstatt hat gesagt…

Bei Dir geht´s ja heute knallig los ;-)!

Die Schlossgeschichte: ganz meins. Ich finde es immer wieder spannend, was ein Gebäude im Laufe seines "Lebens" alles durchmacht. Manchmal wünsche ich mir, nicht alles würde wegsaniert und in den Urzustand gebracht werden.

Liebst ins Wochenende,
Steph

Eclectic Hamilton hat gesagt…

Tolle Farbkombi, liebe Mano.
Der Frühling kann kommen :-)))

Greetings & Love & a wonderful weekend
Ines

mila hat gesagt…

So viele Eindrücke, so viele schöne Bilder, ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Besonders haben es mir natürlich die Fotos vom Schloss angetan. Ich mag diesen morbiden Charme und hoffe sehr, dass nicht alles "aalglatt" restauriert wird. Denn auch die sichtbaren Zeichen von Verfall gehören ja zur Geschichte dieses imposanten Baus. Ich schwelge jetzt noch ein bißchen...

swig hat gesagt…

die Tulpen sind ein perfekter Auftakt! und das Schloss unglaublich (der Nachtrag auch…). Die Kacheln, wunderbar!
liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

Gitta hat gesagt…

Danke für die schönen Schlosseindrücke. Deinen wunderbaren Fotos von Ausflügen in die Umgebung ist einer meiner guten Vorsätze für
dieses Jahr zu verdanken. Der , auch einmal pro Monat eine solch kleine Tagesreise zu unternehmen.
Wobei Deine und meine Umgebung gar nicht so weit auseinander liegen... LG Gitta

Astrid Ka hat gesagt…

Heute ist dein Post in eine Art Geschichtsstudium ausgeartet ( mit einem Hauch Yellow Press ). Klingt dann alles nicht mehr sehr sympathisch...
Da musste ich schnell noch einmal dein herrliches Blumenarrangement anklicken...
Bon week- end!
Astrid

Königinnenreich hat gesagt…

So viele schöne Bilder hast du heute für uns! Das Frauenfoto finde ich ja auch sehr witzig! Und die Innenansichten des Schlosses auch. Vor allem gefallen mir aber deine zarten, vergänglichen Mandalas sehr!
Liebe Grüße und ein wundervolles Wochenende!
Regina

siebenVORsieben hat gesagt…

Flammendes (orange-)rot - wie schön.
Ist das nicht der Kuchen, den ich auch schon gebacken habe? Ich glaube schon. Den muss ich glatt auch mal wieder machen, der war ja sowas von lecker.
Liebe Grüße
Jutta

Barbara Böttcher hat gesagt…

Liebe mano, da weiß man ja gar nicht wo man anfangen soll: Wetter, draussen sitzen und geniessen - grandios. Deko toll - Stefanie Schneider grandios - gab es das Bild als Postkarte? Hätte fast mal ein grosses gekauft, war mir aber dann doch zu teuer! Mist.
An deiner Schloßgeschichte sieht man, daß nicht nur Menschen (siehe Astrids post über Tina M.) sondern auch Gebäude - was für eine Geschichte und was für ein Wandel - manchmal müssen auch Gebäude je nach Besitzer so einiges über sich ergehen lassen.
Ich wünsche dir ein tolles Wochenende!
barbara bee
P.S. die Eclipse-fisch-am-Freitag- Collage ist jetzt da!

Lykke hat gesagt…

Dein rotes Arrangement ist wunderschön. Farbe für den Frühling! Spannend finde ich die Schloß-Geschichte, so schön der Verfall auch anmutet, ist es doch
auch ziemlich schade so etwas verkommen zu lassen.
Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende!
Wiebke

danamas world hat gesagt…

Du hast wieder so eine schöne Farbcollage auf deinem Tischchen, ich finde das jede Woche spannend. Und alte Schlösser zu besuchen liebe auch immer sehr, meine Vorfahren hatten sogar auch mal eines, das wurde aber enteignet, so dass ich jetzt ganz banal in einem normalen Haus wohnen muss :-)
Liebe Grüße und ein tolles Wochenende,
Dani

mme ulma hat gesagt…

so schön farbenfroh, das tulpenensemble. und auf ein schloss hätte ich auch wieder mal lust. diese ganz sonderbare luft, die dort haust.

Yna hat gesagt…

Tulpen sind immer wieder schön! Toll finde ich die "Pseudospiegerung" der Blüte im Spiegel :) LG Yna

dorette hat gesagt…

Schön blumig ist's bei dir! :) ich sehe grade meine vertrockneten tischblumen vor mir, die auch erneuert werden wollen. Ich glaub ich hol mir auch mal Tulpen.

(ich bin gespannt auf die bemusterten steine! Das wollte ich auch immer mal machen, aber was hat man nicht immer alles vor... :D )

Schönes Wochenende!

monique carnat hat gesagt…

so viel zu sehen und zu lesen heute bei deinem freitags rendez-vous. rot der blumen - bilder -zeichnungen... um dein Spiegel alles so schön frisch ! und mandale mit blumenteile klasse ! und was mir am schloss so gefällt ist das man das vorher nachher sehen kann und das nachher soll wie das *état originel* sein... etwas kompliziert in drei Zeilen zu schreiben. ganz schöner Frühlingsanfang wünsche ich Dir ! monique

Flottelotta Blau hat gesagt…

Das Schloss gefällt mir sehr, vor allem, weil es noch nicht vollständig saniert ist...Ich kann solche Forderungen der Erben nicht so ganz nachvollziehen...Viele Schlösser wären längst verfallen, wenn sie immer noch in der Hand der ursprünglichen Besitzer und Erben wären, denn so ein Unterhalt ist sehr teuer und den können sich viele gar nicht mehr leisten...LG Lotta.

zucker ruebchen hat gesagt…

Schön wie sich das Rote auf deinem Blumenbild zusammen findet. Das Schloß ist ja ein sehr besonderer Ort. Um so schöne alte Gebäude die verfallen tut es mir immer leid. Das Haus Hannover bestätigt mal wieder meine schon gefasste Meinung. Da kann man nur der Kopf schütteln.
Liebe Grüße und schönes Wochenende
Jennifer

Birgitt hat gesagt…

...schön farbenfroh ist es heute bei dir, liebe Mano,
passt so gut zusammen...schöne Details in dem alten Schoß,

lieber Gruß Birgitt

Die Raumfee hat gesagt…

Spannende Einblicke in das Schloss. Ich mag ja den morbiden Charme solcher Räume, aber wenn man nicht irgendwann etwas unternimmt, dann fällt es eben zusammen. Hier gibt es auch einige dieser Investoren-Friedhöfe, unter anderem eine alte Getreidemühle, die mal ein Multiplexkino werden sollte... Das war vor 20 Jahren, passiert ist bis heute nichts außer weiterer Verfall.
Dein feuriger Frühlingsbeginn auf der Kommode gefällt mir auch ausgesprochen gut.
Und der Frühling am Himmel und sonst so - sowieso.

Herzlich, Katja

miriskum dot de hat gesagt…

Stephanie Schneider finde ich auch gut! Und den Rest Deines Artikels ist wie immer interessant. LG Sabine

papiertaenzerin hat gesagt…

.. frühlingleicht und schlösserschön ;-)

RAUMIDEEN hat gesagt…

Dein königliches Tulpenrot gefällte mir. Rot ist so kraftvoll. Deine Fotos vom Schloss sind toll. Die maroden Mauern machen die Fotos interessant. Trotzdem ist es gut, dass das Schloss nun Sanierung erfährt.
Liebe Grüße
Cora

Katrin hat gesagt…

Wie schön - vorallem die unrenovierten Ansichten!

Holunderbluetchen® hat gesagt…

Wieder einmal ein sehr inspirativer und informativer Post, liebe Mano, vielen Dank dafür !!! Wenn ich mir dein rotes Stillleben so anschaue, dann beginne ich, die Farbe Rot zu mögen :-)
Ganz herzliche Grüsse, helga

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails