Freitag, 6. Februar 2015

eisrosen


heute habe ich eine ganz besondere art von rosen mitgebracht: die steinhuder meeresrosen. kein fall für holunderblütchen, aber zu schön, um sie hier nicht zu zeigen.







wie uns einheimische erklärten, entsteht dieses wunderschöne naturphänomen durch den schaum, der sich z.b. nach sturm auf dem see bildet und eigentlich reines eiweiß ist. viele kennen das ja von den schaumbergen an der nordsee. das steinhuder meer ist sehr flach und sehr nährstoffreich, was  auch durch die überdüngung in der landwirtschaft entstanden ist. 
am liebsten hätte ich all diese rosen mit nach hause genommen. dummerweise ist der gefrierschrank gerade voll... 



das steinhuder meer liegt ca 30 km nordwestlich von hannover und ist mit fast 30 km² der größte see nordwestdeutschlands. er ist 8 km lang und 4,5 km breit. die wassertiefe beträgt durchschnittlich nur 1,35 m und an der tiefsten stelle 2,90 m. man kann also fast zu fuß durchlaufen!! es gibt mehrere naturschutzgebiete, die dem schutz der moore und der vogelwelt dienen. im norden des meeres wird hingegen nach wie vor großflächig industriell torf abgebaut.



die sehnsucht nach blauem himmel ließ uns mittwoch letzter woche diesen ausflug machen - wir wurden reich belohnt - zu hause war alles in dichtes nebelgrau getaucht...


 ein himmel für katjas in heaven war natürlich auch dabei

nur ein bild 
wir sind alle eine welt
für dania

s  c  h  ö  n  e  s    w  o  c  h  e  n  e  n  d  e  !

Kommentare:

Die kleine Werkstatt hat gesagt…

Die habe ich schon bei Instagram bewundert! Vergängliche Schönheiten.

Auch Dir ein zauberhaftes Wochenende,
Steph

buntistschön hat gesagt…

Das sieht wunderschön aus!!! So lässt sich auch die Kälte ertragen ;)
Frierende Grüsse, von Annette

Astrid Ka hat gesagt…

Das Steinhuder Meer kenne ich nur von einem Musiktitel von Ulrich Tukur 😊
Tolles Phänomen! Schöne Fotos, auch das allerletzte!
Bon week-end!
Astrid

BunTine hat gesagt…

Liebe Mano, Herzlichen Dank für die sensationelle Fischkarte:)) eine großartige Aufmunterung:)) die Woche war sonst ehr:(
♥Kerstin

Anonym hat gesagt…

Ich habe sie ja auch schon bei Instagram bewundert, aber noch mehr Bilder hier sind einfach noch schöner ! Schade dass du dir keine mitnehmen konntest, ich hätte auch gleich an die Truhe gedacht ;-) aber das muss ein wunderbarer Ausflug gewesen sein, einfach Sonne tanken !
Und über deine Fischkarte habe ich mich riesig gefreut, Sie bekommt einen Ehrenplatz in meiner Flur-Gallerie ! LG und ein schönes hoffentlich sonniges Wochenende wünscht dir Mano

swig hat gesagt…

ein bisschen unheimlich sieht es auch aus, aber die Enten scheinen ja soweit ganz munter…
liebe Grüße und ein frohes, himmelblaues Wochenende!

verfuchstundzugenäht hat gesagt…

Die sind ja großartig, deine Blumen!

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Ha, da war ich sogar schon, allerdings nicht in der winterlichen Rosenzeit ;-). Unsere im Sommer abkühlenden Seen gewohnt waren wir damals entsetzt, was das für eine warme flache Brühe war. Wir sind einfach von der Autobahn abgefahren, weil wir dringend ein Bad haben wollten ;-). Das mit dem Torfabbau, oh ne. Ja, da hätten die Hobbygärtner so viel in der Hand, wenn sie auf torffreien Erden bestehen würden... Immerhin, bisschen Hoffnung gibt's auch fürs Tote Moor, wie ich lese: http://www.naturpark-steinhuder-meer.de/index.php?id=116 Auch das hat mit "Wir sind alle eine Welt" zu tun... Einen lieben Gruß ins Wochenende Ghislana

Die Raumfee hat gesagt…

Wow! Das hab ich noch nie gesehen. Eine unglaubliche Naturerscheinung, wenn auch eigentlich eine menschliche Kulurfolge. Abr das optische Endergebnis sieht einfach unglaublich aus. Ein Eisrosenteppich...

Herzlich, Katja

Lykke hat gesagt…

habe sie auch schon auf instagram bewundert, ein schönes phänomen, diese schaumrosen!

Holunder hat gesagt…

Das sieht ja wirklich spannend aus! Da haben die Enten ja schon einen ganzen Rosengarten zusammen!
Dir ein wunderschönes Wochenende
Liebe Grüße
Andrea

zucker ruebchen hat gesagt…

Liebe Mano,
sowas hab ich ja noch nie gesehen! Da treibt der Winter besondere Blüten. Wunderschön!
Den Delfin mag ich auch sehr.
Liebe Grüße und schönes Wochenende
Jennifer

Birgitt hat gesagt…

....auf den ersten Blick, liebe Mano,
habe ich schon bei Instagram eher an Chemieunfall als an Rosen gedacht...gut, dass du das hier noch erklärst...wobei Überdüngung auch nicht wirklich gut klingt, oder?
deine Bilder mit dem blauen Himmel gefallen mir sehr gut und der lachend Holzdephin auch,

lieber Gruß Birgitt

Flottelotta Blau hat gesagt…

Was für ein Naturschauspiel...noch nie gesehen...herzlichen Dank fürs Zeigen! Die nächste Zeit werde ich auf meinem Blog noch so einiges von Leipzig zeigen...ob eine Woche reicht...;-)? Dir ein wunderbares Wochenende! LG Lotta.

lisa kötter hat gesagt…

wunder überall! wie gut, dass es fotografierende augenaufhalter gibt.
liebe grüße von
lisa

Holunderbluetchen® hat gesagt…

Wunderschön sind sie, deine Eis-Seerosen, liebe Mano !!! Ich habe so etwas noch nie gesehen und ich sag's ja immer wieder : Bloggen bildet und eröffnet neue Horizonte :-)
Deine "Blaue Reihe" gefällt mir sehr !!!
Ganz liebe Grüsse und ein schönes Wochenende, helga

mila hat gesagt…

Diese Eisrosen sind ja verzaubert schön. Sowas habe ich noch nie gesehen. Diese Struktur. Man möchte sie für immer bewahren, nachbasteln... LG mila

G. Kaiser hat gesagt…

wunderschöe Bilder!
So was habe ich noch nie gesehen.
Danke fürs Zeigen!
liebe Grüße
Gerti

mme ulma hat gesagt…

das ist der allerallerschönste rosenstrauß, den ich je gesehen habe. so beeindruckend.

siebenVORsieben hat gesagt…

Meeresrosen - toll!
Kannte ich noch gar nicht.
Liebe Grüße
Jutta

monique carnat hat gesagt…

seltsam und schön !

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails