Montag, 10. November 2014

wunderkammer nr 29, wärmflasche






wunderkammer nr 29, wärmflasche
18 x 10,5 cm
materialien: zigarilloschachteln und wissenschaftliches foto (vintage), manomuster, druckschrift, rocheneikapsel 

an diesem kämmerchen habe ich lang herumgedoktert. ich wollte unbedingt dieses foto verwenden, das ich vor einiger zeit auf dem flohmarkt gefunden hatte, fand aber nichts passendes, um es einzubinden.  die schachtel lag einige tage mit foto und text herum - bis mein blick zufällig auf die rocheneikapsel fiel. und da fiel auch der groschen... formeninspiration! und jetzt kann man natürlich bionikmäßig überlegen, ob der erfinder der gummiwärmflasche, slavoljub eduard penkala nach einem strandspaziergang auf diese idee kam.
herr penkala hat übrigens auch das manometer erfunden... passt doch!!

und kein wunder, dass mich die wärmflaschenbilder angezogen haben - seit es kälter geworden ist, brauche ich im bett immer eine für meine füße...!!

Kommentare:

diefahrradfrau hat gesagt…

Manometer - auf sowas muss man erstmal kommen! Hab mich sofort gefragt, was das schwarze Ding wohl ist. Und deine "Verbindungsgedanken" gefallen mir. Sehr sogar!
:)
Ganz liebe Grüße
Christiane
(bei uns heißt die Wärmflasche übrigens "Kruke" - ein ganz altes Wort ...)

Barbara Böttcher hat gesagt…

Sehr geniale Gegenüberstellung, vermutlich wusste der Wärmflaschentyp am Ende selbst nicht, was in inspiriert hat. Ich finds grossartig, dachte erst es sei ein Hai-Ei, aber Rochen stammen ja aus der selben Familie.
barbara bee
P.S. Das mit dem Film war ja wohl nichts, wie? Schade eigentlich.

Die Raumfee hat gesagt…

Hier ist die gute alte Gummibuddl (so hieß sie bei uns zuhause früher) auch seit ein paar Wochen wieder in Betrieb, um mir nachts meine chronischen Eisfüsse aufzuwärmen. Einer dieser wenig beachteten Gebrauchsgegenstände, die doch so unverzichtbar sind - zumindest für die Kaltflosser.
Das Rochenei hat eine sehr faszinierende Oberfläche... ein bisschen wie feines Sandpapier, ein bisschen wie Samt.

Herzlich, Katja

monique carnat hat gesagt…

wärmflasche - rochenei - penkala werde wieder mal schlauer heute ! bei Wikipédia habe die reklame von dem Schreiber Penkala [grosser Erfinder ] gesehen, ... Mallat Paris : diese Marke habe ich immer gesehen und benütze gerne dessen radiergummi ! habe keine Wärmflasche aber eine sehr dicke "feder-couette" eine gute erfindung die wir den lieben Gänse oder Enten verdanken !
bei meinen Eltern in Lothringen war es kälter und wir hatten immer im Winter eine Wärmflasche am Bettende ! bin mit diesem Gedanken ganz viele Jahre jünger ! schöne woche

mme ulma hat gesagt…

herr penkala also wars, das hat er fein gemacht – nicht zuletzt als inspirationspate für eine solch gemütliche wunderkammer.

Birgitt hat gesagt…

...habe ich noch nie gesehen, liebe Mano,
so eine Rocheneikapsel...sehr interessant...eine Wärmflasche könnte ich heute andauernd mit mir rum schleppen, irgendwie fröstelt mich die ganze Zeit...

lieber Gruß Birgitt

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Deine Assoziationsgabe ist phänomenal... Und genauso ist es, man fummelt herum, lässt liegen, überlegt, überlegt und nichts tut sich, und plötzlich fällt der Blick auf irgendwas und es klingelt. Schön!!! Lieben Gruß, ich schwöre außerhalb des Bettes auf meine Wollsocken, dann brauch ich im Bett keine Wärmflasche ;-) Ghislana

Flottelotta Blau hat gesagt…

Wärmflasche...ein sehr passendes Thema für diese Jahreszeit...Ich könnte sie derzeit auch gut gebrauchen...infektbedingt...LG Lotta.

Lykke hat gesagt…

auch ich habe dazugelernt und mag deine gegenüberstellung sehr. etwas skurril und wunderbar manomässig. liebe grüße, wiebke

swig hat gesagt…

Manomann!
liebe Grüsse!

...tatjana... hat gesagt…

herzerwärmend genial deine wunderkammer ... und als ausruf des erstaunes ist mir der manometer schon lange nicht mehr zu ohren gekommen ... heute ist ja irgendwie alles 'der hammer' oder 'krass' ... aber hier bei dir mano rufe ich aus: manometer!

herzlichst,
tatjana

grain de sel hat gesagt…

Ich oute mich ebenfalls als Liebhaber der wärmenden *Flasche* am Fuß... Und deine Wunderkammer paßt wie die Faust aufs Auge zum November...

dorette hat gesagt…

eine rocheneikapsel und ein manometer, was es nicht alles gibt...
aber schön, deine kammer!

buntistschön hat gesagt…

Liebe Mano, wie gut dass Herr Penkala so was tolles erfunden hat, sonst müsste weiterhin die metall`ne Bettpfanne von Kaminsims herhalten ;)
Ich stelle schon mal das Wasser an :D
LG, von Annette

kati hat gesagt…

Das ist ja sensationell, was der Herr P. so alles erfunden hat!
Ich brauche immer zwei Wärmflaschen, eine kleine für die Füsse und eine große für den Rücken ;-)

Liebste Grüße!

lisa kötter hat gesagt…

Superkombi! Die Wärmflaschen auf dem Foto haben etwas irrationales. Ich verstehe sie nicht mit den Positiv- Negativ- Hölzern. OPder sind das Gussformen für die Wärmflaschen- Geistesblitz-???Das Rochenei auf dem schönen Muster ist sehr würdevoll.
Ganz liebe Grüße
Lisa

kaze hat gesagt…

Manonmam! das sind so bizzare formen Als rochenei braucht man sicher auch wärme, um zu "schlüpfen". Ich hätte nie im leben gewußt, was das ist.Wollsocken sind mein Begleiter, seitdem die Sonne zeitiger schlafen geht. Warme grüße schickt karen

Die kleine Werkstatt hat gesagt…

Dein Gedankensprung ist einfach großartig!!!
Und was die (einzige) Wärmflasche hier im Haushalt betrifft: die hat sich Herr Sohn unter den Nagel bzw. die Bettdecke gerissen. Tsts :-)!

Allerherzlichst meine Liebe,
Steph

siebenVORsieben hat gesagt…

Toll! Und so passend in der jetzigen Jahreszeit ;-))
Schöne Grüße
Jutta

♥ tinyWOOLF ♥ hat gesagt…

mano, i always love the diversity of walking 'round your blog pages, i think i've mentioned this before. you seem to come up with endless variations on different themes, that is a true talent. do not ever stop!
thxs for your kind word on behalf of ariane. x
n♥

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails