Dienstag, 7. Oktober 2014

unterwegs in mecklenburg-vorpommern

die tage rund um den 3. oktober haben wir für eine kleine tour nach mecklenburg vorpommern genutzt. es war sooo schön und das wetter war herrlich! viele städte haben wir angeschaut, viele strände besucht, hunderte von kranichen gesehen und trotz viel fahrerei sind wir gut erholt wieder zurückgekommen. ich bin immer noch nicht ganz zu hause...

unsere erste station richtung norden war die kleine, aber feine stadt ludwigslust, die ein wunderhübsches barockschloss mit einem großen park besitzt. leider konnten wir es aus zeitgründen innen nicht besichtigen, aber das holen wir bestimmt nach! in der bäckerei uplegger in der schlossstraße gibt es die besten puddingschnecken - leider ohne foto, sie waren so schnell aufgegessen!



der nächste ort unserer reise war schwerin, die landeshauptstadt von mecklenburg vorpommern mit dem großen schloss im see. es ist zwar nicht sonderlich alt (ab 1843), aber sehr eindrucksvoll und besonders durch seine lage ein touristenmagnet. uns haben ganz besonders die alten bäume, die alle um 1860 gepflanzt wurden, gefallen: viele platanen und ein wunderschöner gingko biloba.


ich glaube, ich habe gefühlte hundert fotos von der gusseisernen orangerie, die unterhalb des schlosses am see liegt, gemacht...

 rundherum der see...

und abends mit herrlichem blick gegessen, getrunken und geschaut

schwerin hat auch einen wunderbaren dom und ich war sehr erstaunt, auf einen heimatlichen (braunschweiger) löwen zu treffen! es war heinrich, der löwe, der 1171 den grundstein dazu legte. vom romanischen teil ist heute nicht mehr allzuviel übrig, denn 1270 kam es zu einem kompletten neubau des doms. er gehört heute zu den bedeutendsten bauwerken der backsteingotik.

am tag darauf fuhren wir in die alte hansestadt wismar, wo wir die wunderbaren backsteinbauten en masse besichtigen konnten - allein sechs monumentale kirchenbauten sind hier zu sehen. eine ist schöner und beeindruckender als die nächste!


st georgen und detail aus st nicolai

kleine schönheit in der Heiliggeistkirche



die gesamte altstadt von wismar gehört gemeinsam mit der von stralsund zum welterbe als beispiel für die kultur der hansestädte. In wismar sind aber nicht nur die kirchen sehenswert, sondern auch die vielen norddeutschen giebelhäuser.
wismar ist wirklich so wunderschön, dass ein tag nicht ausreicht, sich alles anzuschauen. aber ich empfehle jedem, sich einmal zeit für diese wunderbare kleine stadt zu nehmen!

einen hafen zum schauen und fischbrötchen essen hat wismar nämlich auch noch!

wo uns unsere reise sonst noch hinführte, zeige ich euch in einem der nächsten posts!

Kommentare:

ars pro toto hat gesagt…

ha, bist du sicher, dass das nicht die loire-schlösser sind!? ;-))) danke, dass du mich mitnimmst – es ist immer schön und spannend die welt mit deinen augen zu sehen.

Stephanie hat gesagt…

Wie schön wie schön wie schön wie schön wie schön!!!! Und schön geht es ja auch weiter...hehe...liebste Grüße

Flottelotta Blau hat gesagt…

Ach liebe Mano...so schöne Eindrücke hast du mitgebracht! Ich durfte ja erste Bilder schon auf Instagram bewundern...Schwerin steht ganz oben auf meiner Liste an Städten, die ich noch besuchen muss...LG Lotta.

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Der RE, mit dem ich immer nach Berlin fahre, hat als Ziel Wismar... Vielleicht sollte ich mal sitzen bleiben, denn ich war Jahrzehnte nicht mehr dort... Ludwigslust und Schwerin haben wir auch vor langer Zeit erkundet, als wir Kommilitonen in Ludwigslust besuchten. Ich sehe schon, es ist des Reisens kein Ende und ich kann mir jedes Fernweh sparen ;-) Immerhin: Backsteingotik hatte ich in Brandenburg am Wochenende auch und das herrliche Wetter war wirklich toll. Fein dass du wieder hier bist. Lieben Gruß Ghislana

kaze hat gesagt…

das war ja einen schöne Tour! In Schwerin war ich ganz lange nicht, dass muß sich ändern. Ludwigslust steht schon ewig auf meinen Plan, weil ich mich mal intensiv mit Papiermaché beschäftigt habe. Und dort wollte "man" auf dicke Hose machen, hatte aber kein Geld und so wurde in dem Schloß das Innenleben sozusagen aus Papier.Das muß gigantisch sein, man ist wohl gerade in der Endphase der reko.VG karen

sabine hat gesagt…

Das war ja eine wunderschöne und überaus spannende Reise. Schwerin möchte ich mir unbedingt auch einmal anschauen. Eine Stadt, die so ins Wasser gebaut ist, muß herrlich sein. Schön auch, dass auf Eurer ganzen Tour das Meer immer nahe war. Ich bin gespannt, wie es weiter ging.
LG Sabine

Zickimicki hat gesagt…

so lange nicht da gewesen und überrascht von den farben... zum tag der einheit ausflug wären mir das grau der giebel noch in erinnerung;););) schade, dass der norden so weit weg ist von uns - ich vermisse ihn sehr...
sei liebst gegrüßt von birgit

danamas world hat gesagt…

Wow, was dür wunderschöne Fotos! Der Bilderrahmen am See ist ja eine super Idee. Ich freu mich schon auf eine Fortsetzung!
liebe Grüße, Dani

Die kleine Werkstatt hat gesagt…

Die gusseiserne Orangerie ist einfach wunderschön! Die anderen Sehenswürdigkeiten auch, aber dieses gusseiserne Gebilde hat es mir besonders angetan. Manchmal denke ich, ich bin zur falschen Zeit geboren. Sei´s drum, ich mach das beste draus :-).

Fühl Dich herzlichst von mir umarmt,
Steph

mme ulma hat gesagt…

puddingschnecken, meer und kirchenfenster — alles, was gute tage brauchen. (das füchslein derzeit ehrfürchtiger kirchenbesichtiger, leise flüsternd nur drinnen und betreten-ängstlich die skulpturen beäugend.)

Tausendschön und Rosenrot hat gesagt…

Liebe Mano,
seit ich Dich auch auf Instagram verfolge, habe ich den Eindruck, dass Du ständig unterwegs bist, und ach, wie ich Dich darum beneide. Die Orangerie hätte ich übrigens auch von allen Seiten hunderte Male abfotografiert, diese Farbenpracht....
Ich habe dir übrigens ein Stöckchen zugeworfen, schau doch mal bei mir vorbei.
Ganz liebe Grüße,
Karin

diefahrradfrau hat gesagt…

Herrlich, deine Bilder! Das gespiegelte Schloss, der gerahmte See - wirklich tolle Aufnahmen.
Danke fürs Teilen!
Liebe Grüße
Christiane
(die Fahrradschlauch mit Teppichklebeband fixiert - ganz unspektakulär)

RAUMIDEEN hat gesagt…

Auch hier, noch mehr NWM. Ich habe mal für 5,5 Jahre zwischen Wismar und Lübeck gewohnt, sehr ländlich und sehr schön. Deshalb freue ich mich besonders über Deine Impressionen.
Liebe Grüße und einen schönen Abend für Dich.
Cora

Minza will Sommer hat gesagt…

Liebe mano, wie schön das ist! Ich bin wieder erinnert wie gerne ich durch diese Gegend trudeln will.

Liebe Grüße :) Minza

Himmel Blau hat gesagt…

Die Kirchen in Wismar haben mich nachhaltig beeindruckt...wunderschön! Ich mag Wismar sehr...schön, dass du das ähnlich siehst...;-). LG Lotta.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails