Montag, 17. Februar 2014

wunderkammer nr 5, maria josephas schatzkästchen / kunst- und naturalienkammer halle

heute geht es recht romantisch in der wunderkammerwelt zu, wenn auch mit kleinen missgeschicken. hat jemand vielleicht ein pflaster für die junge mamsell?



wunderkammer nr 5, maria josephas schatzkästchen
17,5 x 11,5 cm
materialien: alte zigarillokiste und pastillendose, vintage seidenpapier und -postkarte, transparentpapier, vergoldete tierfigur, schmuckstück, gemme, zierhölzchen, fineliner, buntstift

alle bisherigen wunderkammern meines jahresprojekts 2014 gibt es hier (klick!) zu sehen, infos darüber finden sich hier!

wie schon mal berichtet, war ich vor einiger zeit in halle in den "franckeschen stiftungen". dort gibt es die einzig vollständige kunst- und naturalienkammer europas, die als vorläufer unserer heutigen museen 1698  von august hermann francke zu unterrichtszwecken gegründet wurde.  über 3000 naturalien und kuriositäten und artefakte aus aller welt sind in den originalen sammlungsschränken enthalten.








wer einmal in die gegend von halle kommt, sollte nicht nur das landesmuseum, in dem sich die himmelsscheibe von nebra befindet, besuchen, sondern sich das kuriositätenkabinett   in den franckeschen stiftungen nicht entgehen lassen. dort kann man auch noch die alte bibliothek besuchen und es finden regelmäßig ausstellungen mit moderner kunst statt:

 serkan özkaya, proletarier aller länder...
 (ausstellung gewissheit.vision. franckesche stiftungen halle - geht noch bis 23.03.14!)

Kommentare:

Flottelotta Blau hat gesagt…

Ja, die Museen sind eine Reise wert! Nachdem ich das Zimmer der Jüngsten "entrümpelt" habe, haben wir wieder jede Menge Pflaster hier....falls noch eins gebraucht wird...;-) LG Lotta.

Anonym hat gesagt…

Hallo, das mit der Franckeschen Stiftung ist ja klasse, da kann man sicher stundenlang schauen und immer noch etwas Neues entdecken. Ich kann mir gut vorstellen, wie dir das Spaß gemacht hat ! LG mano

renilde hat gesagt…

cabinet of curiosities! how very appropriate, your 'wunderkammers' are that to me too, a world of wonders where strange, odd, funny or recogniazble things are brought together by you to tell another story or to be looked at with 'new eyes'.

your previous post brings me in a spring mood (the sun is still shining here) and i love your little lamb,

may i invite you to the next dc, i'm hosting.

xx

CSLondon hat gesagt…

Oh je, ich weiß nicht, ob es da mit einem Pflaster getan ist bei der selbstverletzenden Mamsell, die uns da so wissend aus dem Dornröschen-Kabinett anschaut. Und das goldene Kalb, äh Tier, was gibst du uns wieder für Rätsel auf, Mano! Der Muji(?)-Fineliner als Verfremdungseffekt bringt die Adelsdame glänzend zur Geltung. Das Rosenpapier ist sehr schön, als hättest du es von Hand bemalt.

Müllerin Art hat gesagt…

Oh, Mamsel und die blutroten Rosen... wunderbar, Mano wie der Kitsch umkippt und du die Dame zeichnerisch bearbeitet hast.
Liebe Grüße von Michaela

Dania hat gesagt…

waren's die Dornen der Rosen oder der verwegene Schatzhüter (Wolf/Tiger)? Ihr Blick verrät mir aber, dass sie bereit ist, sich weitere Wunden zuzuziehen, um an die feine Camee zu gelangen - so wird aus Blumigkeit und Rüschenrokkoko feinste Kunst. Ich staune und wundere und bin begeistert!
Liebe Grüße aus dem Krankenbett -
Dania

Zickimicki hat gesagt…

ein schatzkästchen im doppelten sinne:) denn du bist ja immer irgendwie schatzhüterin-und heberin mit deinen schachteln, kisten und kammern;)
der ausflug in die franckische stiftung hätte mich auch interessiert-zumal mein vater dort schüler war;)
sei aufs liebste gegrüßt von birgit, die den persönlichen schwatz mit dir schon sehr herbeisehnt:)

ars pro toto hat gesagt…

Naturalienkammer. Was für ein schönes Wort! So könnte man auch mein Arbeitszimmer bezeichnen, hehe. Maria Josepha kommt mir sehr habsburgerisch vor. Und gefällt mir trotzdem sehr. ;-) Ist der venezianische Löwe ein Hinweis auf eine mögliche Liebelei mit Giacomo Casanova?
Mano, ich bin wieder tief beeindruckt.

mme ulma hat gesagt…

die dame nimmts aber recht gelassen.

greta und das rotkäppchen hat gesagt…

Herzallerliebste Mamsell! Leider gerade kein Pflaster zur Hand, aber vielleicht kann ich sie ja mit einem Tässchen Tee und einem Schokolädchen trösten :-)


Liebste Grüße Claude


PS: dein Archiv ist ja unerschöpflich :-)))

Die kleine Werkstatt hat gesagt…

Wie wunderbar romantisch! Hast Du bemerkt, dass sich tatsächlich auch ein wenig rosa bei mir eingeschlichen hat? Und wer hat der Mamsell die Wunden zugefügt - ein übereifriger Stift :-)?

Herze Dich,
Steph

Gemachtes und Gedachtes hat gesagt…

Die Dame ist doch aber über kleine Verletzungen erhaben! Da hat sie schon ganz andere Dinge durchgemacht, bis sie ihre Eroberungen schließlich in ihren Wunderkästchen ausstellen konnte.

Wunderschön, liebe Mano, und immerwieder so herrlich, die Gedanken deiner Leser zu deinen Schöpfungen zu lesen!

Liebe Grüße, Nicole

sabine hat gesagt…

Ein Rokoko-Schatzkästchen, wie wunderbar!
Das Kuriositätenkabinett muß ich mir merken. Dafür würde sich auch ein Abstecher lohnen, wenn wir mal wieder in den Norden fahren.
Lieben Gruß
Sabine

lisa kötter hat gesagt…

Wenn die Dame öfters so blutet, erklärt sich wohl auch ihr blutleerer Blick. Huh, die Dame scheint etwas langstielig. Ziemlich gruselig, find ich.
Wenn ich mal nach Halle komme, erinnere ich mich hoffentlich an Deinen Tip und schaue mir dann diese große Wunderkammer an.
Schöne Woche!
Herzlichst
Lisa

Die Raumfee hat gesagt…

An den Rosen gestochen, oder vom Löwen angefallen? Auf jeden Fall scheint sie nichts dagegen zu haben, dass man sie beim Bluten beobachtet. ;-)
Die Wunderkammer würde mir auch gefallen - allein schon wegen des Namens. :-)

Herzlich, Katja

Stephanie hat gesagt…

Wunderbare Wunderkammer...liebste Grüße

♥ tinyWOOLF ♥ hat gesagt…

i enjoy the contained quality of this box, created by this woman's posture. it is restrained, yet also joyous. beautiful work, mano. n♥
i'm sorry not to have read all of what you say. i'm a little german riddled here... ;)))

_rheingruen hat gesagt…

Geheimnisumwoben ist der Blick Deiner Mamsell - Der Stick zaubert sie in eine ferne Landschaft in Beleitung ihres Beschützers dem Löwen. Ich glaube sie benötigt kein Pflaster...
Deine Wunderkammern sind ein Abendteuer... und sicher auch das Kuriositätenkabinett in den franckeschen stiftungen - danke für den Tipp. Lieben Gruß zu Dir Iris

diefahrradfrau hat gesagt…

Hach, wieder eine Wunderkammer zum Drinherumspazieren - so schön gemacht mit so feinen Details! Ich mag sie, deine Schätze.
Liebe Grüße
Christiane

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Über deine feinen Wochenlieblinge nun hier in der romantischen Wunderkammer gelandet, dabei sollte ich eigentlich ins Bett ;-) Lieben Gruß Ghislana

kleurendurf hat gesagt…

Wunderkammer ist in diesem Fall ein sehr verdienter Name. Wunder-Schön!

Ursula hat gesagt…

so hübsch!

warst du übrigens schon einmal in innsbruck und da im schloss ambras? da gibt es nämlich auch eine ganz wundervolle kunst- und wunderkammer, die dir sehr gefallen dürfte!

ursula

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails