Mittwoch, 22. Januar 2014

eva hesse und gego in der hamburger kunsthalle - linien, streifen, muster

wie ich schon am freitag kurz erwähnte war ich in der hamburger kunsthalle bei den bei der ausstellung der künstlerinnen eva hesse (1936-1970)  und GEGO (eigentlich gertrud goldschmidt, 1912-1994). beide stammen aus hamburg und  sie mussten beide 1939 vor den nazis fliehen und emigrierten nach new york bzw. venezuela.

weil man in der eva hesse-ausstellung nicht fotografieren durfte, hab ich wie immer in solchen fällen ein wenig im flyer herumgekritzelt, um mich an details zu erinnern. eva hesse ist nur 34 jahre alt geworden, hat aber in ihrer kurzen künstlerischen schaffenszeit ein großartiges werk hinterlassen. wer mehr über sie erfahren möchte, kann sich hier oder auch hier schlaumachen und auch noch ein bisschen weitergoogeln. ich war jedenfalls sehr begeistert von ihren arbeiten und den materialien, mit denen sie experimentiert hat.


 artikel aus der "zeitkunst", januar 2014 (erhält man kostenlos in museen)


gertrud goldschmidt, genannt gego, ist eine der bekanntesten künstlerinnen südamerikas. ursprünglich architektin, widmete sie sich später ausschließlich der kunst und gestaltete in ihren zeichnungen nicht nur auf dem papier linien, sondern schuf wunderbare objekte aus draht und anderen materialien, die sie  als 'zeichnungen im raum' und 'linien als objekt'  benannte.


ich stand wie ein kleines kind staunend vor so viel transparenz und leichtigkeit in ihren skulpturen. 


in ihren letzten lebensjahren hat gego sozusagen ihre eigenen werke recycelt, indem sie aus alten arbeiten wunderschöne kleine webarbeiten aus papier und karton hergestellt hat. viele dieser arbeiten befinden sich in der "fundacion gego collection at the museum of fine arts houston".
mehr informationen über gego gibt es hier und bei wikipedia auf englisch.


von mir gibt es heute nur einen ersten streifen-linien-muster-versuch. mehr  experimente am nächsten mittwoch! heute könnt ihr aber schon diverse streifen  von musterhaften bloggerinnen bei frau müllerin bewundern. KLICK!



zum schluss heute noch die gewinnerinnen meiner "nettigkeiten". die drei ersten waren lotta, zickimicki und yellowstripes. ausgelost habe ich noch aus 19 weiteren kommentaren zuckerrübchen und judika. falls ich eure adressen nicht schon habe, mailt sie mir doch bitte! dann bekommt ihr im lauf des jahres 2014 überraschungspost von mir.

Kommentare:

Müllerin Art hat gesagt…

Liebe Mano, Soo, interessante Frauen, da muss ich mal genauer nachlesen, und so passend zum Januarthema. Am liebsten mag ich deine Kritzeleien auf dem Flyer, das gibt dem ganzen eine ganz andere Dimension. Danke fürs Finden und Zeigen und schaden, dass Hamburg so weit weg ist.
Grüße von Michaela

mme ulma hat gesagt…

eva hesses arbeiten liebe ich seit jahren heiß und innig. und frau goldschmidts werden in meiner kunstverehrungsherzkammer jetzt wohl einen platz direkt neben den ihren einnehmen. so so gut. danke, liebe mano, fürs zeigen. und ich finde ja, die flyer sollten überhaupt immer mit deinen gezeichneten notizen versehen sein — das macht sie unheimlich fein anzusehen.

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Noch so ein toller Post über die beiden von dir, und diesmal "in Streifen und Linien"..., danke dafür. Ich hab in Museen und Galerien immer einen kleinen Zettelblock dabei, auf die Flyer (falls überhaupt vorhanden) hab ich mich noch nicht getraut mit dem Stift..., nun krieg ich Mut... Lieben Gruß nach unterwegs Ghislana

lisa kötter hat gesagt…

Das sieht sehr inspirierend aus, liebe Mano. Ach, man bräuchte einfach Zeit- von Ausstellung zu Ausstellung reisen und sich vollsaugen mit Eindrücken und Staun- Momenten.
Ich werkel auch grad mit Draht und Papier. Mal schauen, was dabei rumkommt.
Schönen Tag Dir!
lisa

greta und das rotkäppchen hat gesagt…

Liebe Mano,

das sieht nach einer wirklich spannenden und interessanten Ausstellung aus. Ich kannte nur Eva Hesse. Mal eben nach Hamburg fahren werde ich wohl nicht schaffen :-( ..... Schade, das mit der Nettigkeiten Aktion hab ich wohl verpasst :-( eine Woche ohne Netz.... Schöne Aktion!

Lieben Gruss Claude

Frau Wien hat gesagt…

Liebste Mano! Oh ich muss unbedingt auch nach Hamburg. Eva Hesse und ihre Arbeiten mag ich sehr und ihre Biografie ist so so intensiv und krass. Ich möchte ihre Skulpturen und Bilder unbedingt mal mit eigenen Augen sehen.
Gertrud Goldschmidt kannte ich bisher noch nicht, aber das muss ich unbedingt ändern!
Dein "bekritzelter" Flyer, – da kann ich mich nur anschließen – sieht wunderbar aus, das sollte ins Layout aufgenommen werden!!!
Liebste Grüße von Meike

Henryk hat gesagt…

Habe die Ausstellung auch gesehen, wobei ich sagen muss dass mir Gego noch ein bisschen besser gefallen hat. Ihre Arbeiten haben meine Freundin (Kunstlehrerin) ebenfalls inspiriert und sie hat diese 'Netzwerke' aus Draht gleich in ihren Unterricht aufgenommen.

Lykke hat gesagt…

vielen dank für die exkursion, eva hesse kannte ich bis jetzt nicht, das sieht sehr spannend aus. liebe grüße!

kaze hat gesagt…

Ich kenne beide nicht und danke herzlich fürs Entdecken hier.eigentlich klasse den Flyer zu nutzen, da hat man noch mehr zusammenhänge, habe das bisher auch immers separat gemacht.Lieben Gruß kaze

barbarabeesblog hat gesagt…

Hallo mano, die oder eine Eva Hesse Ausstellung habe ich schon mal in Wiesbaden gesehen und war restlos fasziniert, habe damals auch einen dicken Katalog gekauft, den ich nur empfehlen kann. Aber ich werde hier in HH auch nochmal hingehen. Gego kannte ich bisher gar nicht, aber jetzt muß ich mir das auf jedenfall angucken!
Wie waren die Meerjungfrauen äh oder Fische - na, du weißt schon das Ballett?
Liebe Grüße
Barbara Bee

grauerle hat gesagt…

Liebe Mano !Zwei wundervolle Künstlerinnen , wobei ich Gego erst jetzt kennenlernte! Danke fürs mitnehmen !Deinen flyer finde ich grandios , so sollten alle ausschauen !
Liebe Grüße
Ursula

zucker ruebchen hat gesagt…

Oh! Wie lieb von dir! Da freue ich michz aber. Ich war ja ganz spät dran.
Zu den Künstlerinnen kann ich nur sagen, nicht so ganz was ich mag und verstehe. Mich sprechen weniger abstrackte Sachen mehr an.
Liebe Grüße
Jennifer

BunTine hat gesagt…

Liebe Mano, es ist ganz großartig, dass du uns von dieser spannenden Ausstellung berichtest...so passend zum Streifenthema, einfach genial.
Gerne bekommst du meinen Pinguin...es gibt dieses Jahr übrigens noch einen Welt-Pinguin-Tag...am 25.April;-)

Judika hat gesagt…

Oh, ich habe gewonnen, da freue ich mich sehr und schreibe Dir gleich eine Mail.
herzlich Judika

Emil und die großen Schwestern hat gesagt…

eva hesse mag ich gerne. ich hoffe ich schaffe noch nach hamburg! lg, éva

Die kleine Werkstatt hat gesagt…

Na der Name der ersten Dame bürgt ja schon quasi für Qualität, oder :-)?! Ehrlich gesagt hatte ich noch nie von ihr gehört. Du bist mein Kulturblog! Die Drahtkunstheiten mag ich sehr!

Einen liebsten Drücker für Dich,
Steph

Astrid Ka hat gesagt…

Danke für die vielen Fotos von Gegos Werken!
LG
Astrid

Stefanie Seltner hat gesagt…

Gego kannte ich nicht, das ist ja toll, faszinierend, vielen Dank!
x Stefanie

Rotkraut hat gesagt…

eine ganz wundervolle ausstellung und wer kann sollte sie sich unbedingt anschauen!!!!!

liebe Grüße

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails