Montag, 4. November 2013

kunstkiste nr 43, der safranfresser


 


kunstkiste nr 43, der safranfresser
25 x 22 cm
materialien: zigarrenkiste, rororo buchumschlag von 1953, manomuster, vintage buchausschnitt, vintage pappfigur wolf, acrylmalerei von susan christensen (hocker)
 
kuki 43, vorderseite zum aufklappen

"der safranfresser" ist ein roman von emil belzner. ich habe ihn leider nicht gelesen, weil ich nur den buchtitel auf dem flohmarkt entdeckt habe. er spielt vor dem hintergrund des großen erdbebens von messina  und behandelt die liebesgeschichte von staccio und brina. was der begriff "safranfresser" bedeutet habe ich nicht herausbekommen, vermute aber, dass der herr im süden italiens safran angebaut und ein großer liebhaber davon war. ich werde versuchen, das buch zu bekommen und berichte euch dann später noch einmal davon. aber wer weiß, vielleicht hat es ja jemand von euch gelesen?

Kommentare:

Zickimicki hat gesagt…

safranfresser-der titel verspricht große literatur, liebste mano-also wirklich unbedingt noch lesen;););) wahrscheinlich hast du dich an dem werk aber schon durch deine wunderkiste "abgearbeitet" - die ist nämlich was muster, farben und ironische andeutungen betrifft wiedermal ein knüller:) ich lerne daraus: frauen sind vieeel kleiner als männer (heimstudien beweisen das;) und der wolf wird sich seine nächste mahlzeit erst holen, wenn sie ihren safranhaltigen kuchen intus hat - denn nun scheint er auch auf den geschmack gekommen zu sein;)
liebst birgit

Susan Christensen hat gesagt…

Dear Mano - How cool and what an honor to see a bit of my work show up in yours!
I love your juxtapositions in these crates.
xxoo, sus

zucker ruebchen hat gesagt…

Sehr spannende Kiste! Die Bedeutung des Wortes würde mich auch interessieren.
LG Jennifer

Lykke hat gesagt…

ja, wie es aussieht, ist es der wolf, der auf diese köstlichkeit wartet, die sich auf der anderen seite verbirgt. der starke mann wird heldenhaftes vollbringen! besonders passend: das manomuster im hintergrund! schöne grüße, wiebke

Flottelotta Blau hat gesagt…

Der Titel ist schon irgendwie der Knüller...oder? Schöne Kiste! LG Lotta.

ars pro toto hat gesagt…

Wölfe sind ja bekanntlich ganz verrückt nach Safran. Rotkäppchens Wolf war ja in Wirklichkeit nicht hinter der Großmutter oder Rotkäppchen her, sondern hinter dem Safranguglhupf. Sicher handelt es sich also bei dem Roman um eine Tiergeschichte. ;-))) Deine Kiste ist wieder äußerst inspirierend!!!
Herzliche Grüße zu Dir, liebe Mano!

Emil und die großen Schwestern hat gesagt…

der safranfresser.
was für ein spannender titel. vielleicht ein kochkrimi mit kommisar wolf......
eien spannende kiste...

mme ulma hat gesagt…

haha, solche covergestaltung lässt fraglos richtig richtig hohe literatur vermuten! obwohl: der titel gefällt. und eine kiste mit einem solchen titel ist einfach so was von manohaft, dass man sich nur erfreuen kann an ihrem anblick (und ihr cover im übrigen so vielversprechender als das des buches).

Miss Herzfrisch hat gesagt…

Der Safranfresser klingt schon ein bißchen gruselig, aber er passt sich ja perfekt in die Schachtel ein. Toll die alten Buchillustrationen! Vielleicht bekommst du ja doch noch Lust zu erfahren ,wer der Safranfresser ist...
Herzliche Grüße
Sabine

Dania hat gesagt…

in jedem fall verspricht der deckel deiner kiste bei weitem mehr als das buchcover ;) wer nun wohl dieser safranfresser ist? der wolf oder das glutäugige mannsbild? vor wem muss sich frauchen wohl mehr in acht nehmen?
lieben gruß
dania, die gerade an basteihefte vom kiosk in den 70ern erinnert wird ;)

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Wer frisst hier wen und wenn ja warum..., ob die Lektüre des "Werks" Aufklärung bringen kann? Jedenfalls eine tolle Kiste mit Möglichkeiten über Möglichkeiten der Ausdeutung... Und weißt du was? Ich liebe das Mano-Muster, hatte erst tatsächlich gedacht, es gab Zigarrenkisten mit handgewebtem Deckeleinsatz... Lieben Gruß Ghislana

Die kleine Werkstatt hat gesagt…

Das ist echt ein Titel? Ich habe wirklich gedacht, Du hat da ein wenig dran gebaut. Mir gefällt´s und die Lektüre war wahrscheinlich würzig gut - hihihi!

Ein allerliebster Dienstagsgruß,
Steph

celine schroeder hat gesagt…

hihi, der buch umschlag ist ja toll, und lies mich lächeln...man kann so gut die zeit darin erkennen;-) tolle kiste wieder liebe Mano!

BunTine hat gesagt…

Ha, was für Titel für eine großartige Kiste ! Die Farb/Musterkombi ist genau mein Ding.
Musste ein wenig die vergangene Woche nachforschen...deine Blattmuster sind auch prima und das Schaf, logo:-)
Bei mir schwirrt noch reichlich Britisch durch den Kopf, habe in der Woche so viel gesehen und noch reichlich platt !
♥Kerstin

Die Raumfee hat gesagt…

Nein, gelesen habe ich das Buch nicht, aber in der Schweiz war ich in Mund, dem größten Safrananbaugebiet in Europa udn habe gelernt, dass es teurer ist als Gold... und dass der Diebstahl einer Safranblüte vom Feld 500 Franken Geldbuße kostet - Schilder weisen dort überall an den Feldern darauf hin. Der Safranfresser ist also womöglich ein gesuchter Dieb. ;-)

Leider waren wir zu früh für die Safranblüte, die ist erst jetzt.
Deine Kiste ist auf jeden Fall sehr schön - ich mag es sehr, wie deine Kisten Geschichten erzählen.

Herzlich, Katja

tanïa hat gesagt…

Der Safranfresser! Da blüht ja schon wieder meine Phantasie und nicht nur der Safran...besonders bei DEN Bildern dazu! Ganz klar ist Staccio derjenige, welcher den Safran in sich reinschaufelt, das verrät mir schon seine Gesichtsfarbe. Und Brina...ob sie sich da dem Richtigen an den Hals wirft? Kann er sie vor dem tollwütigen Wolf beschützen, der ihr nachts im Safranfeld begegnet? Oder wird sich der Wolf nicht vielmehr als ihr Schutzengel erweisen, der das Liebespaar im rechten Moment vor dem kommenden Erdbeben warnt und ihnen den Weg aus den Trümmern zeigt?
In dieser Geschichte ist alles enthalten: ro ro ro - mantik und ro ro ro - aaaarrrrhh!

swig hat gesagt…

Man siehts sofort an seinem Teint…
liebe Grüsse!

lisa kötter hat gesagt…

Genau wie swig wollte ich sagen, der Safranfresser ist der Herr mit der gelben Haut, oder? Und einen ganz riesigen Kopf hat er auch. Bestimmt vom Nachdenken. Oder? Oder vom Safranfressen?
Die Kiste ist sehr schön rätselhaft.
Liebe Grüße
Lisa

YELLOWYELLOWSTRIPES hat gesagt…

eine wunderschöne kiste hast du da gezaubert.
sie lässt viel interpretationsspielraum…das paar auf dem buchcover ist etwas unheimlich. der mann überdimensioniert gross - wie ein riese mit markanten gesichtszügen, die Frau wirkt dagegen winzig….der grau wolf blickt erwartungsvoll in ihre richtung….viele geschichten lassen sich da erfinden - bei kerzenschein und einer tasse tee…gut für einen langen herbstabend…..MERCI + liebe grüsse zu dir!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails